Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team, News und Gerüchte: Hansi Flick vermisst Leroy Sané - Jamal Musiala träumt vom WM-Titel und dem Ballon d'Or

Von Niklas Staiger
Leroy Sané im Gespräch mit Hansi Flick.

Leroy Sané fällt im Auftaktspiel des DFB-Teams aus - wer ersetzt den "Unterschiedsspieler"? Jamal Musiala träumt vom Ballon d'or. Lothar Matthäus hat nur einen Deutschen in seiner "Unschlagbar-Elf" der WM. Alle News und Gerüchte rund ums DFB-Team findet ihr hier.

News zum DFB von den Vortagen gibt es hier:

DFB-Team, Gerüchte: Wer profitiert von Leroy Sanés Ausfall?

Leroy Sané verpasste das Abschlusstraining vor dem WM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft gegen Japan mit Knieproblemen. Noch ist unklar, ob diese von schwerwiegender Natur sind oder er in Kürze wieder einsteigen kann. Der Ausfall "ist bitter, weil er ein Unterschiedsspieler ist", erklärte Nationaltrainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz. Er habe die Qualität, "ein Spiel alleine drehen" zu können.

Laut Berichten von Sport1 soll Kai Havertz, eigentlich als Mittelstürmer vorgesehen, für Sané auf den Flügel rücken. Das würde bedeuten, dass der indirekte Ersatz sich auf der Neuner-Position einfinden wird. Hier seien Niclas Füllkrug und Thomas Müller Kandidaten für einen Startelf-Einsatz. Vor allem Thomas Müller "ist wirklich eine Option. Heute im Training hat er das sehr gut gemacht", gab Flick eine Einschätzung ab.

DFB-Team, News: Jamal Musiala will den Ballon d'Or gewinnen

Die Erwartungen sind hoch - schon mit 19 Jahren ist Jamal Musiala die WM-Hoffnung der deutschen Nationalmannschaft. Doch Druck verspüre er dabei nicht, verriet er im Interview mit der Sport Bild.

"Die Erwartungen machen mich nicht nervös", erklärte er im Interview. Das klare Ziel sei "die WM zu gewinnen". Um möglichst frei aufzuspielen, erlegt er sich selbst ein Social-Media-Verbot für den Tag vor einem Pflichtspiel auf. "Ich will mich nur auf meinen Sport konzentrieren", erklärte er das Vorgehen.

Doch auch persönlich hat der Youngster des FC Bayern einiges vor. "Ich würde meinen Namen gerne auf der Plakette des Ballon d'Or sehen", träumte Musiala. Doch dafür müsse er sich noch weiter verbessern und an sich arbeiten. Aber "das ist mein Traum", erzählte der Dribbler. Wichtiger ist ihm jedoch der Titel mit der Mannschaft. "Wir wollen mit Deutschland Weltmeister werden. Alles, was danach kommen würde, wäre eine schöne Zugabe", erklärte er angesprochen auf die Ballon-d'Or-Chancen bei einem Titelerfolg.

DFB-Team, News: Leistungen von Nico Schlotterbeck "bislang ausbaufähig"

Nico Schlotterbeck sieht eine gewisse Diskrepanz zwischen seinen Vorstellungen für Borussia Dortmund und in der DFB-Auswahl. "Meine Leistungen im Verein finde ich sehr gut, bei der Nationalmannschaft war das aber bislang ausbaufähig. Die Länderspiele waren noch nicht auf dem Niveau, das ich selbst von mir erwarte und auch der Bundestrainer", sagte der 22-Jährige im Sport1-Interview.

Schlotterbeck hat in seinen bislang sechs Länderspielen drei Strafstöße verursacht. "Hansi hat viel mit mir gesprochen in diesen Tagen und Stellschrauben angesprochen, an denen wir drehen wollen", berichtete er, "dazu gehören sicher auch die Elfmeter".

Als Abwehrspieler bewege man sich häufig auf einem "schmalen Grat", erläuterte Schlotterbeck, Fehler seien da manchmal fast unvermeidlich. "Nach schlechten Spielen reflektiere ich mich schon sehr", betonte er, "davon können Sie ausgehen".

DFB, News: Marc-Andre ter Stegen zeigt für sportliche Sanktionen kein Verständnis

Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen hat den Weltverband FIFA für den Umgang mit der "One Love"-Binde kritisiert. "Es kann nicht sein, dass man eine Mannschaft oder einen Kapitän sportlich bestraft, weil er diese Binde trägt", sagte der 30-Jährige dem Nachrichtenportal t-online. Das Verbot sei nicht nur in den betroffenen Ländern, sondern auch innerhalb der Mannschaft ein "großes Thema".

Von der kritischen Berichterstattung rund um die WM bekomme auch ter Stegen einiges mit. "Wir wissen ja auch um die schwierige Situation in Katar, was Menschen hier teilweise Schlimmes widerfährt", sagte der Torhüter vom FC Barcelona: "Wir wollen ganz andere Werte vermitteln. Vieles stößt uns negativ auf." Dennoch müsse man sich kurz vor den Spielen auch auf das Sportliche konzentrieren.

DFB-Team, News: Leon Goretzka sieht Konkurrenzkampf als belebend an

Leon Goretzka sieht den harten Konkurrenzkampf im Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft als belebend an. "Es macht mich zuversichtlich, dass wir Top-Spieler in unseren Reihen haben, die unterschiedliche Positionen spielen können. Wir alle sind gefordert, dass wir es Hansi Flick so schwer wie möglich machen, nur einen von uns nicht in der Startelf zu berücksichtigen", sagte der Bayern-Profi der Münchner Abendzeitung.

Vor Auftakt-Gegner Japan habe die DFB-Auswahl "Respekt, aber keine Angst". Ein erfolgreicher Start gegen den viermaligen Asienmeister könne wie bei den Titelgewinnen 1990 und 2014 beflügeln, meinte der 27-Jährige, "daran wollen wir anknüpfen".

Goretzka sieht im Team einen "guten Geist, der Vorfreude auf die Spiele weckt und Zuversicht und Selbstvertrauen ausstrahlt".

DFB-Team, News: Serge Gnabry: "Traue uns sehr viel zu"

Serge Gnabry sieht für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar gute Chancen. "Ich traue uns sehr viel zu", sagte der Profi von Bayern München vor dem WM-Auftakt gegen Japan bei DAZN: "Das Potenzial in unserer Mannschaft ist außergewöhnlich."

Schlüssel zum Titel sei der Teamgeist, betonte der 27-Jährige. "Es wird darauf ankommen, dass diese Verbundenheit während des Turniers wächst. Es gibt viele Nationen mit sehr vielen guten Spielern. Aber das kann den Unterschied machen", erklärte er.

"Von mir selbst und jedem Einzelnen erwartet man Topleistungen und dass wir alles geben", führte Gnabry weiter aus: "Wenn das der Fall ist, werden wir hoffentlich auch sehr erfolgreich werden."

DFB-Team, News: Nur ein Deutscher in Lothar Matthäus' Top-Elf

Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus veröffentlichte in der Sport Bild seine "Unschlagbar-Elf" für die Weltmeisterschaft. Brisant: Nur ein Deutscher schafft es in die Top-11 von Legende Matthäus. Joshua Kimmich würde bei ihm als Sechser antreten. Mit Alphonso Davies kommt immerhin auch der Linksverteidiger aus der Bundesliga.

Im Tor verzichtet Matthäus auf Manuel Neuer und nimmt stattdessen Belgiens Thibaut Courtois mit. In der Abwehr erhielten Virgil van Dijk (Niederlande), Cristian Romero (Argentinien) und Achraf Hakimi (Marokko) den Vorzug. Statt Leon Goretzka oder Ilkay Gündogan setzt der ehemalige Sechser auf Kevin de Bruyne (Belgien) neben Kimmich.

Nicht einmal Jamal Musiala schafft es in die "Unschlagbar-Elf"! Auf der Zehner-Position muss er sich Lionel Messi (Argentinien) geschlagen geben. Als Linksaußen sieht er Vinicius Junior (Brasilien) vor Musiala. Rechts bevorzugt er den vielseitigen Kylian Mbappé (Frankreich). Und in der Sturmspitze? Natürlich steht dort Robert Lewandowski (Polen).

WM 2022 - Gruppe E mit Deutschland: Der Spielplan

DatumUhrzeitTeam ATeam BÜbertragung
23. November14 UhrDeutschlandJapanARD, MagentaTV
23. November17 UhrSpanienCosta RicaARD, MagentaTV
27. November11 UhrJapanCosta RicaZDF, MagentaTV
27. November20 UhrSpanienDeutschlandZDF, MagentaTV
01. Dezember20 UhrCosta RicaDeutschlandARD, MagentaTV
01. Dezember20 UhrJapanSpanienMagentaTV
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung