Cookie-Einstellungen
Fussball

Nations League: Spanien zieht ins Finalturnier ein, Tschechien steigt ab - Nations League im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/SID
Portugal und Spanien kämpften im direkten Duell um das Ticket für das Finalturnier der Nations League,

Mit einem späten 1:0-Auswärtssieg in Portugal hat sich Spanien in einem schwachen Spiel den Einzug in das Final Four-Turnier der Nations League gesichert. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Mit dem ersten Sieg in Portugal seit 19 Jahren ist der deutsche WM-Gegner Spanien doch noch in das Finalturnier der Nations League eingezogen. Durch ein spätes Tor von Alvaro Morata (88.) setzte sich die Furia Roja in Braga gegen Altstar Cristiano Ronaldo und Co. mit 1:0 (0:0) durch und verdrängte die Portugiesen in der Gruppe A2 von der Tabellenspitze.

Die besten Chance der Gastgeber zur Führung hatte der 37-jährige Ronaldo, der zweimal knapp scheiterte (48./72.). Die Spanier, am 27. November zweiter Vorrundengegner der deutschen Nationalmannschaft in Katar, hatten am Samstag überraschend 1:2 gegen die Schweiz verloren und die Tabellenführung eingebüßt. In der zweiten Halbzeit spielte das Team von Trainer Luis Enrique deutlich zielstrebiger und verdiente sich in der Schlussphase den ersten Erfolg in Portugal seit 2003.

Für das Final-Four-Turnier im nächsten Jahr hatten sich zuvor bereits Europameister Italien, die Niederlande und Vize-Weltmeister Kroatien qualifiziert.

Den Klassenerhalt machte die Schweiz mit einem 2:1 (2:1) gegen Tschechien perfekt. Remo Freuler (29.) und der ehemalige Bundesligastürmer Breel Embolo (30.) trafen für die Eidgenossen. Der Leverkusener Patrik Schick (45.) verkürzte für die Tschechen, die als Tabellenletzter in die B-Klasse absteigen. Damit begleiten sie Österreich, England und Wales. Torhüter Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach wehrte einen Foulelfmeter von Tomas Soucek ab (61.).

Portugal - Spanien 0:1 (0:0)

Tore0:1 Morata (88.)
Aufstellung PortugalDiogo Costa - Joao Cancelo, Danilo Pereira, Ruben Dias, Nuno Mendes - Ruben Neves (89. Joao Felix), William Carvalho (79. Leao), Bruno Fernandes - Cristiano Ronaldo, Diogo Jota (79. Vitinha), Bernardo Silva (73. Joao Mario)
Aufstellung SpanienUnai Simon - Carvajal, Hugo Guillamon (46. Busquets), Pau, Gaya - Carlos Soler (61. Pedri), Rodrigo, Koke (61. Gavi) - Ferran Torres (73. Nico Williams), Morata, Sarabia (61. Pino)
Gelbe KartenBernardo Silva (46.), Nuno Mendes (83.) - Hugo Guillamon (31.), Carvajal (55.)

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Ende des Spiels

Fazit: Topspiel stand drauf, Luftnummer war drin. Und am Ende jubelt Spanien doch noch ausgiebig, weil die eine gute Szene, Flanke Carvajal, Ablage Nico Williams, reicht, um glücklich mit 1:0 zu gewinnen. An der Reaktion der Spanier sieht man, dass so ein Tor einen großen Unterschied machen kann, wie man die nächsten Wochen angeht. Portugal muss sich vorwerfen, zu früh in den Verwaltungsmodus gegangen zu sein. Bis zu 75. Minute waren die Gastgeber das bessere von zwei Teams, die insgesamt gesehen sehr wenig geboten haben. 0:0 wäre das gerechte Ergebnis gewesen.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - 2. Halbzeit

90.+6.: Schlusspfiff!

90.+6.: Nochmal Gelb für ein hartes Foul gegen Gaya. Unnötig. Aber die Spanier beruhigen sich angesichts des bevorstehenden Sieges schnell wieder.

90.+4.: Das Anrennen versandet, die panischen Flanken landet auf den Köpfen von Rodri oder P. Torres. Oder in den Armen von Simon.

90.+1.: Fünf Minuten Nachspielzeit bleiben Portugal, um die Niederlage zu verhindern. Trotz der Ronaldo-Chance deutet wenig darauf hin.

90.: Ronaldo hat den Ausgleich auf dem Fuß. Fernandes verlagert auf die rechte Seite, von dort spielt Cancelo mit dem zweiten Kontakt einen herausragenden Flugball rechts in den Strafraum und in den Lauf von Ronaldo. Die Mitnahme ist gut, der Abschluss aus spitzem Winkel auch. Doch Simon macht die Beine zu und pariert.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung Portugal

89.: Letzter Wechsel der Partie: Joao Felix kommt für Neves.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Tooor für Spanien

88.: Tooooooor! Heraufbeschwört, aber sowas von. Messerscharfe Flanke Carvajal aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten. Dort steht Nico Williams frei und köpft quer. In der Mitte steht Morata und schiebt freistehend ein.

87.: Die Spannung hält den Zuschauenden am Leben. Und die Teenager Pino, Gavi und Pedri, die dem Spiel mit ihrer EInwechslung eine ganz neue Dynamik und Geschwindigkeit eingepflanzt haben. Ob es für den einen spanischen Punch reicht? Portugal will längst das Remis ermauern.

84.: Nochmal ein Schuss, wenn auch wieder eher ein Schüssschen und wieder aus der Distanz. Doch Nico Williams traut sich was zu, das gehört anerkannt. Aber um Costa heute zu überwinden, muss schon noch der ernsthafte Versuch her. Davon gab es nach wie vor keinen.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Portugal

83.: Mendes machte vor zwei Minuten schon Sperenzchen, als er einen Ball für einen spanischen Freistoß nicht aus der Hand geben wollte. Und jetzt stellt er sich frech vor den Ball und verzögert so die Ausführung eines selbigen. Die Gelbe ist also überfällig.

81.: Zehn Minuten noch. Die Visiere sind nicht hochgeklappt, das wäre zu viel, aber so auf Nasenhöhe, Pimaldaumen ungefähr. Mehr Schwung jetzt im Spiel, weil Spanien öffnet. Und das Portugal Räume bietet.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslungen Portugal

79.: Und auch Vitinha ist auf dem Rasen, er kommt für Jota.

78.: Leao kommt ins Spiel und ersetzt Carvalho.

77.: Spanien wird besser, steht höher und kommt häufiger zu Abschlüssen. Gute Aktion von Morata, der sich am Strafraum aufdrehen darf, ein ordentliches Dribbling ansetzt und aus 20 Metern scharf schießt. Den kann Costa dann schon nicht mehr festhalten. Doch der gute Keeper wehrt souverän zur Seite ab.

74.: Und Nico Williams allein hat nach einer Minute Einsatzzeit genau so viele Torschüsse wie die ganze spanische Mannschaft zusammen. Zieht links mutig auf und geht nach innen. Dem Schlenzer fehlt etwas Pfeffer, der ist kein Problem für Costa. Aber ein ordentlicher Einstand ist das allemal.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung Spanien

73.: Zudem kommt Nico Williams für F. Torres.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung Portugal

73.: Silva hat Feierabend, Joao Mario kommt neu ins Spiel.

71.: Morata, Schuss, Torchance, Spanien! Torres mit dem tiefen Pass an die Strafraumgrenze, Morata setzt sich mit dem Rücken zu Pereira ganz gut durch, dreht sich um den Gegenspieler und in den Sechzehner rein. Schießt seinen schwierigen Abschluss dann Costa aber direkt in die Arme.

69.: Und jetzt kommt die vierte hinzu. Freistoß kurz ausgeführt, dann der lange Flugball von Fernandes an den langen Pfosten. Carvalho pflückt den Ball ruhig aus der Luft und legt zurück zu Dias. Der trifft die Kugel nicht richtig. Doch im Zentrum, drei Meter vor der Torlinie, haut Carvajal den gefährlichen Ball beinahe ins eigene Netz.

67.: Nicht falsch verstehen, Portugal spielt auch keineswegs die Sterne vom Himmel. Aber Portugal reicht eben auch dieses 0:0, und das macht schon noch einen Unterschied. Außerdem: Die drei bisherigen Chancen, die hatten alle die Gastgeber. Das kann man insgesamt dann schon als bessere Leistung abstempeln.

64.: Spanien immer noch ohne Torchance. Zur Erinnerung: Die Gäste brauchen einen Sieg, um ins Halbfinale der Nations League einzuziehen. Und, vielleicht viel wichtiger, um die Gazetten zu Hause stillzulegen und sich in Ruhe auf die WM vorbereiten zu können.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslungen Spanien

61.: Und Gavi kommt für Koke. Drei Teenager sollen Spanien Schwung verleihen. Die Wechsel machen Sinn.

61.: Pino kommt für Sarabia.

60.: Pedri kommt für Soler.

59.: Die ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs kam kurz der Eindruck auf, es würde ein aufregender zweiter Durchgang werden. Der Eindruck ist wieder verflogen. Und jetzt beginnen die Spielerwechsel. Gleich drei Spanier stehen bereit.

56.: Mendes flankt den Freistoß von der linken Seite im Anschluss genau in die Arme von Simon. Standards sind heute noch kein Faktor im Spiel, weder auf der einen, noch auf der anderen. Das war bei Spanien vs. Schweiz noch anders, als die Nati ihre zwei Tore nach ruhenden Bällen erzielte. Portugal weiß diese spanische Schwäche bislang noch nicht auszunutzen.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Spanien

55.: Ähnliche Szene wie vorhin, als Jota sich gegen Carvajal im Laufduell durchsetzte. Nur diesmal kriegt der Verteidiger den Stürmer noch zu Greifen und kann taktisch foulen, ehe der Jota-Zug abgefahren ist. Kostet aber eine Gelbe Karte.

53.: Mal eine gute Passstafette, über Rodri, Busquets und Soler landet der Ball stringent und schnell rechts vorne bei Torres. Doch dann stockt das Spiel wie so häufig, weil F. Torres das direkte Duell verliert. Er bleibt an Mendes hängen.

50.: Autsch, das war schmerzhaft. Pau zögert bei einem langen Pass, Neves geht von hinten dazwischen, spitzelt die Kugel weg und bringt sein Bein zwischen Ball und gegnerischen Fuß. Und weil Pau von all dem nichts mitkriegt, zieht er voll durch und tritt Neves in die Wade. Es dauert gut eineinhalb Minuten, bis Neves weitermachen kann.

48.: Was sind das für Ereignisse? Das ist ja fast schon aufregend! DICKE Möglichkeit für Ronaldo. Jota gewinnt gegen Carvajal den Ball und setzt sich dann auch im Laufduell energisch durch, sprintet Richtung Sechzehner und steckt im richtigen Moment auf CR7 durch. Der steht halblinks im Strafraum frei vor Simon und scheitert mit seinem Abschluss an Simons zweiter sehr guter Tat heute.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Portugal

46.: Und es geht los mit einer Gelben Karte gegen Silva. Er will sich Gaya vom Leib halten, macht das mit dem ausgestreckten Arm und erwischt den Gegenspieler damit im Gesicht. Ungeschickt.

46.: Portugal unverändert, weiter gehts.

46.: Busquets kommt bei Spanien für Guillamon und übernimmt direkt die Kaitänsbinde. Rodri rückt auf die ungewohnte Innenverteidiger-Position.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Halbzeit

Zwischenfazit: Portugal macht nicht viel, aber das macht es gut. Hinten felsenfest stehen und vorne die einzigen zwei Torchancen der Partie haben, das reicht in diesem mageren Spiel, um als besseres Team im ersten Durchgang zu gelten. Bei Spanien geht wenig zusammen. Die Flanken zu weit, die Flugbälle zu ungenau, die Dribblings zu lasch. Spanien beendet die ersten 45 Minuten ohne ernsthaft wahrgenommenen Torschuss.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - 1. Halbzeit

45.+1.: Die einminütige Nachspielzeit ändert dann auch nichts mehr an dem müde Gesamteindruck, den dieser erste Durchgang hinterlässt. Pause.

42.: Zwei Flanken von Sarabia von der linken Seite, die erste kommt zu weit und Morata hebt sie am langen Pfosten immerhin noch aufs Tordach. Die zweite landet in den Händen von Costa, der auch bei der ersten zur Stelle gewesen wäre, wäre es hart auf hart gekommen. Viel gefährlicher wird es im spanischen Spiel nicht.

38.: Und Portugal ist gleichzeitig gefährlicher. Fabelhafter Fernschuss von Fernandes, mit links aus der Zentrale, vielleicht ein Hauch links versetzt, gen kurzes Eck, aus 25 Metern. Der Ball verfängt sich im Außennetz und Braga jubelt. Einzig an der Reaktion von Fernandes erkennen die Fans, dass der Ball außen im Netz landete, und nicht innen.

36.: Portugal verteidigt stark. Da ist kein Durchkommen für die spanische Mannschaft, spätestens 40 Meter vor dem eigenen Tor wird aufgeräumt. Die Statistik zählt zwei Torschüsse, beides waren abgebockte Versuche aus der Distanz, die kaum den Namen Torschuss verdienen.

33.: Na hallo, wir haben eine Szene, und was für eine! Ballgewinn Fernandes an der Mittellinie, er macht ein paar Meter und spielt dann den Flugball rechts in den Strafraum. Dort hat Jota einen perfekten ersten Kontakt, er kann gegen Carvajal und Guillamon schnell den Haken nach innen ziehen und abdrücken. Doch Simon verhindert den Toreinschlag und pariert spektakulär. Ganz großes Kino von allen dreien.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Spanien

31.: Guillamon mit dem leichten Foul gegen Ronaldo. Hängt ihm am Rockzipfel, trifft ihn leicht an der Hacke. Ziemlich harte Gelbe.

29.: Ronaldo retet aus der Szene immerhin noch den nächsten Eckball. Erneut ist Dias zur Stelle, diesmal auf der anderen Seite. Doch er kriegt die Kugel nicht aufs Tor geköpft.

27.: Morata schirmt einen Einwurf im Strafraum ab, Neves und Pereira verteidigen ihn erfolgreich, aber immerhin springt auch für Spanien der erste Eckball der Partie raus. Doch den kann Dias klären. Der Konter läuft über Ronaldo. Und wird von Cancelo verstolpert.

26.: Die Hälfte der ersten Halbzeit ist schon rum. Das ist eine sehr, sehr träge und fahrige Veranstaltung bis hierhin. Schade eigentlich, bei so viel Klasse auf dem Feld.

24.: Der wird kurz ausgeführt und führt so zum ersten Torschuss der Partie. Neves versucht es aus gut 25 Metern halblinker Position. Und Simon beweist, dass er mit den Händen besser ist als mit den Füßen. Wehrt souverän zur Seite ab.

22.: Simon mit dem Stockfehler gegen den anlaufenden Ronaldo, Spaniens Keeper hat da Glück, dass er nicht das Elfmeterfoul begeht. Ronaldo spitzelt die Kugel weg, Simon ist aber noch dran. Immerhin einen ersten Eckball gibt es aber.

19.: Es herrscht Gesprächsbedarf, weil Mendes und Carvajal im Laufduell mit den Köpfen aneinanderrasseln. Das sieht man auch nicht alle Tage. Kein Wunder, je mehr TV-Wiederholungen, desto deutlicher wird die Theatralik bei beiden. Kuriose Szene.

17.: Da ist mal ein kleiner. Rodri verliert im Mittelfeld den Ball. Doch Ronaldo und Carvalho bekommen keine Geschwindigkeit in die Umschaltsituation. Immerhin kann Portugal dadurch mal ein bisschen Ballspielen. Bis Gaya einen Steilpass auf seinem linken Flügel sicher abfängt.

15.: Für all das ist immer noch Zeit, weil uns die Teams auf dem Rasen wenig bieten. Spanien in der ersten Viertelstunde mit 80 Prozent Ballbesitz, gefühlte 99 Prozent davon in der eigenen Hälfte und aufgeteilt auf die vier Verteidiger. Portugal steht da und schaut sich das in Ruhe an. Und wartet auf die Fehler.

12.: Wer hätte es gewusst? Carvajal macht heute sein 30. Länderspiel. Genau, Carvajal, der mit den 1.000 Spielen für Real Madrid und in etwa so vielen Champions-League-Titeln. Hat ein Länderspiel mehr als Sebastian Rudy. Erstaunlich, dass La Furia Roja und dieser außergewöhnliche Außenverteidiger offenbar nie so richtig funktioniert hat.

8.: Deswegen nehmen wir uns die Zeit für einen weiteren Infoeintrag. Portugal vs. Spanien ist ein echter Dauerbrenner im internationalen Fußball. Schon 39 Mal gab es dieses Duell, beide Nationen haben gegen keine andere Nation häufiger gespielt. Mit 16 Spielen endeten auffallend viele Partien unentschieden, so auch das Hinspiel. Und Portugal konnte erst auffallend selten gewinnen (5).

5.: Und die Menschen auf den zwei gut besetzten Tribünen sehen einen zaghaften Beginn. Morata verrutscht eine Flanke, Jota muss einmal wegbleiben, weil er im Abseits steht, dann muss Rodri zum Trikot greifen, um Ronaldo zu stoppen. Der Freistoß aus über 40 Meter bringt aber keinen Ertrag, weil diesmal Carvalho im Abseits steht. Der Rest ist spanisches Ballgeschiebe in der eigenen Hälfte.

3.: Gespielt wird in Braga, da kennen sich vor allem die Unioner aus Berlin gerade ganz gut aus. Und jede Wette, fast alle anderen Fußballinteressierten haben zumindest mal Bilder Estadio Municipal gesehen. Es ist dieses halbe Stadion, wo zwei Tribünen fehlen. Hinter den Toren herrscht Landschaft. Immer wieder ein kurioser wie beeindruckender Anblick.

1.: Rein ins Spiel, das vom Italiener Orsato geleitet wird.

Portugal vs. Spanien: Nations League im Liveticker zum Nachlesen - Vor Beginn

Vor Beginn: Diese letzten Härtetests vor der WM, sie werden ja gerne als Gradmesser Richtung Turnier gewertet. Und in dieser Hinsicht fällt in der Aufstellung schon auf, wie Enrique sein katalanisches Mittelfeldtrio Pedri-Busquets-Gavi heute rasiert. Nach der Niederlage sprach Enrique von der technisch unpräzisesten Halbzeit seiner 40 Spiele währenden Amtszeit. Die Abstrafung folgt also auf dem Fuße. Ob es Soler, Rodri und Koke besser machen?

Vor Beginn: Der vergangene Spieltag hat die Karten in der Gruppe A2 also ordentlich durcheinandergewirbelt. Verspielen die Spanier tatsächlich das sicher geglaubte Final Four mit zwei sieglosen Spielen, und das 60 Tage vor WM-Start? Es könnte dann in Katar zum Duell der taumelnden Schwergewichte kommen, schließlich wurden Spanien und Deutschland in eine Gruppe gelost. Mit welcher Grundstimmung Deutschland ins Welttunier geht, wissen wir seit gestern. Über die spanische reden wir dann spätestens in zweieinhalb Stunden nochmal.

Vor Beginn: Was gestern Ungarn vs. Italien, ist heute Portugal gegen Spanien: das direkte Duell um ein Ticket für das Final Four der Nations League. Und weil Spanien zuletzt das Heimspiel gegen Schweiz verpatzte und überraschend 1:2 verlor, ist Portugal sogar in der besseren Position. Nicht nur, weil in Braga gespielt wird. Sondern auch weil Ronaldo und Co. ein Remis reicht. Kroatien, Italien und die Niederlande warten schon.

Vor Beginn: Spanien war nicht so erfolgreich, verlor zuletzt zu Hause überraschend mit 1:2 gegen die Schweiz. Grund genug für Coach Enrique, die Startelf auf links zu drehen. Carvajal, Guillamon, Gaya, Soler, Rodri, Koke und Morata rein. Alba, Gavi, Busquets, Pedri, Asensio, Azpilicueta und Garcia raus. Die beiden Letztgenannten fehlen im Kader. Macht in Summe sieben Veränderungen. Beide Torres, Pau hinten und Ferlan vorne, Sarabia und Simon dürfen bleiben.

Vor Beginn: Und so geht Spanien ins Spiel: Simon - Carvajal, Guilamon, Torres, Gaya - Soler, Rodri, Koke - Torres, Morata, Sarabia.

Vor Beginn: In Manchester ist kein Platz mehr für Ronaldo, in Portugal ist er noch immer gesetzt: Wie schon beim 4:0 gegen Tschechien ist der 38-jährige Rekordtorschütze bei Trainer Santos gesetzt. Getauscht wird stattdessen auf den Außenpositionen: Cancelo und Mendes beginnen für Rui und Dalot. Und im Sturm: Jota spielt für Leao. Macht in Summe drei Veränderungen.

Vor Beginn: Das ist die Aufstellung Portugals: Costa - Cancelo, Pereira, Dias, Mendes - Neves, Carvalho, Fernandes - Silva, Ronaldo, Jota

Vor Beginn: Der erste Tabellenplatz würde auch eine Teilnahme am Final-Four-Turnier der Nations League im kommenden Jahr bedeuten. Die beiden Teams sollten sich also nichts schnenken.

Vor Beginn: In der Nations League Gruppe 2 geht es gleichzeitig hierbei um den Gruppensieg. Portugal reicht ein Unentschieden, um den Platz an der Sonne zu verteidigen. Spanien wiederum wäre mit einem Sieg automatisch Gruppensieger.

Vor Beginn: Guten Abend und Willkommen zum heutigen Aufeinandertreffen zwischen Portugal und Spanien. Anpfiff ist um 20.45 Uhr im portugiesischen Braga.

Portugal vs. Spanien: Die Aufstellungen

  • Portugal: Diogo Costa - Joao Cancelo, Danilo Pereira, Ruben Dias, Nuno Mendes - Ruben Neves, William Carvalho, Bruno Fernandes - Cristiano Ronaldo, Diogo Jota, Bernardo Silva
  • Spanien: Unai Simon - Carvajal, Hugo Guillamon, Pau, Gaya - Carlos Soler, Rodrigo, Koke - Ferran Torres, Morata, Sarabia

Portugal vs. Spanien: Nations League heute im TV und Livestream

Wie üblich ist DAZN für die Übertragung aller Nations League-Spiele ohne deutsche Beteiligung verantwortlich. Pünktlich um 20.45 Uhr empfängt Euch an den Mikrofonen das Team um Kommentator Jan Platte und Experte Benjamin Lauth zum Anpfiff.

Portugal vs. Spanien: Nations League heute im TV und Livestream - WEITERE INFORMATIONEN ZU DAZN

Portugal vs. Spanien: Die Tabelle der Gruppe 2 der Liga A

PlatzTeamSpieleSUNToreDiff.Punkte
1Portugal531111:2910
2Spanien52217:528
3Schweiz52034:8-46
4Tschechien51134:11-74
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung