Cookie-Einstellungen
Fussball

Süper Lig: Kein Gehalt 2020/21! Das verdient Mesut Özil bei Fenerbahce

Von SPOX
Mesut Özil ist zu Fenerbahce gewechselt.

Der türkische Spitzenklub Fenerbahce hat weitere Details zur Verpflichtung von Mittelfeldstar Mesut Özil bekanntgegeben. Der Edeltechniker hatte am Wochenende nach seinem Wechsel vom FC Arsenal bis 2024 gültigen Vertrag unterschrieben.

Wie aus einem offiziellen Statement hervorgeht, wird Özil für die Rückrunde kein Gehalt überwiesen - er spielt für den Rest der Saison damit also quasi gratis für den Traditionsverein.

Ab kommender Saison erhält Özil dann ein Jahressalär von drei Millionen Euro, womit er bis Vertragsende auf insgesamt neun Millionen Euro kommt. Zudem erhielt Özil eine Unterschriftsprämie von 550.000 Euro.

Obwohl der noch bis zum Sommer laufende Vertrag Özils bei Arsenal aufgelöst wurde, haben beide Klubs erfolgsabhängige Zahlungen in Höhe von 1,75 Millionen Euro vereinbart.

Am Sonntag absolvierte Özil sein erstes Training mit dem neuen Klub. Wann er für Fener debütieren wird, ist noch unklar. Trainer Erol Bulut erklärte gegenüber NTV Spor: "Mesut trainierte wegen der Quarantäne 15 Tage nicht. Er wird in einer Woche, vielleicht zehn Tagen sein Niveau erreichen. Wir möchten, dass er so schnell wie möglich aufläuft."

Gut möglich, dass Özil ausgerechnet im Derby gegen Galatasaray am 6. Februar zum ersten Mal das Fener-Trikot überstreift.

 

 

 

Werbung
Werbung