Cookie-Einstellungen
Fussball

Auch ohne Karim Benzema: Real Madrid besiegt FC Sevilla und bleibt souverän vorn

SID
Lucas Vasquez (l.) und Federico Valverde, Reals Torschützen zum 2:1 und 3:1 gegen Sevilla, feiern gemeinsam.

Real Madrid hat sich auch ohne Ballon-d'Or-Gewinner Karim Benzema keine Blöße gegeben und thront weiter an der Spitze von La Liga. Die Königlichen gewannen am Samstagabend gegen den FC Sevilla mit 3:1 (1:0) und bauten ihren Vorsprung auf den Erzrivalen FC Barcelona aus.

Die Katalanen liegen zunächst sechs Punkte zurück, sind allerdings am Sonntagabend (21.00 Uhr/DAZN) noch gegen Athletic Bilbao im Einsatz.

2014er-Weltmeister Toni Kroos spielte für Madrid durch, Luka Modric (5.), Lucas Vazquez (79.) und Fede Valverde (81.) erzielten die Tore. Zwischenzeitlich hatte Sevilla durch Eric Lamela zum 1:1 ausgeglichen, als sich die Königlichen nach der Pause eine Schwächephase leisteten.

Real holte damit den zehnten Sieg im elften Ligaspiel, einziger Punktverlust war Anfang Oktober ein 1:1 gegen Osasuna.

Der französische Topstürmer Benzema fehlte am Samstag, kurz zuvor war eine "Muskelermüdung im Quadrizeps des linken Beins" festgestellt worden, das teilte der Klub mit. Am vergangenen Montag hatte Benzema erstmals in seiner Karriere den Ballon d'Or gewonnen. Wie lange Real auf ihn verzichten muss, ist noch unklar.

Am Nachmittag hatte der Tabellendritte Real Sociedad San Sebastian nach zuvor fünf Siegen in der Liga in Serie wieder verloren. Die Basken mit dem früheren Dortmunder Mikel Merino unterlagen bei Real Valladolid mit 0:1.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung