Cookie-Einstellungen
Fussball

Primera Division - Zinedine Zidane bei Real Madrid unter Druck: Nur noch zwei Spiele Zeit?

Von SPOX
Zinedane Zidane steht offenbar bei Real Madrid unter Druck.

Nach zuletzt zwei überraschenden Niederlagen in Folge wächst der Druck auf Zinedine Zidane rapide. Wie die französische L'Equipe berichtet, könnte der Trainer von Real Madrid entlassen werden, sollten die Ergebnisse in den nächsten beiden Partien nicht besser werden.

Am Mittwoch kassierten die Königlichen die zweite Niederlage in Folge und verloren in der Champions League gegen Schachtjor Donezk mit 2:3, obwohl den Ukrainern aufgrund des Coronavirus zehn Spieler fehlten. Zuvor hatte sich Real in der Liga gegen Aufsteiger Cadiz blamiert (0:1).

Real liegt weiterhin nur einen Punkt hinter der Spitze in LaLiga, doch der Vorstand des Vereins ist laut L'Equipe von Zidanes Umgang mit der Mannschaft nicht allzu beeindruckt. Am Samstag trifft Real im Clasico auf den Erzrivalen Barcelona (16 Uhr live auf DAZN), der Anfang der Woche einen 5:1-Sieg gegen Ferencvaros erzielte. Anschließend geht es in der Königsklasse zu Borussia Mönchengladbach (Dienstag, 21 Uhr).

Nach der Niederlage gegen Donezk sagte Zidane: "Wenn so etwas passiert, ist das meine Schuld." Die spanische Zeitung AS bringt als mögliche Nachfolger für Zidane Ex-Spurs-Coach Mauricio Pochettino und Real-Legende Raul, der momentan die zweite Mannschaft betreut, ins Spiel.

Zidane kam im Januar 2016 zu Madrid und steuerte das Team zu drei aufeinanderfolgenden Champions League-Titeln und einem LaLiga-Triumph. Er verließ die Mannschaft 2018, kehrte aber innerhalb eines Jahres wieder zurück und führte die Königlichen in der vergangenen Saison zur Meisterschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung