Cookie-Einstellungen
Fussball

Kylian Mbappe zu Real Madrid? Ex-Mitspieler Adil Rami geht von Transfer des PSG-Stars 2021 aus

Von SPOX
Gemeinsam spielten Adil Rami und Kylian Mbappe für die Equipe tricolore. Der Verteidiger glaubt an einen baldigen Transfer des jungen Angreifers.

Kylian Mbappes ehemaliger Mannschaftskamerad Adil Rami geht davon aus, dass der Starstürmer von Paris Saint-Germain im kommende Sommer zum spanischen Rekordmeister Real Madrid wechseln wird. Laut Aussage des Innenverteidigers sei die Entscheidung bereits gefallen.

In der Sendung 'Top of the Foot' bei RMC Sport sagte Rami angesprochen auf einen möglichen Real-Wechsel Mbappes: "Ich glaube, das Ding ist durch. Vor allem, weil es in den Vertragsverhandlungen nicht weitergeht." Mbappe ist noch bis 2022 an PSG gebunden. Während sein Klub seit geraumer Zeiteine Verlängerung anstrebt, ziert sich der 21-Jährige seit Monaten. Kommt es zu keiner Einigung, ist ein Abgang im Sommer 2021 sehr wahrscheinlich.

PSG will mit Kylian Mbappe verlängern

Die L'Equipe berichtete derweil in dieser Woche, es habe ein Treffen zwischen der Vereinsführung und Mbappe gegeben. Darin habe der Nationalspieler Frankreichs erklärt, sich einen Verbleib an der Seine unter gewissen Voraussetzungen vorstellen zu können.

Rami, der an der Seite Mbappes 2018 in Russland die Weltmeisterschaft gewann, glaubt aber nicht daran: "Man gewinnt den Eindruck, dass es ihn nervt, darüber zu sprechen. Mit dem Verein reden er und seine Entourage auch nicht. Und von dem Moment an, an dem es ihn nervt, will er auch nichts mehr davon wissen. Das ist ihm unangenehm."

Also folgerte Rami: "Seine Zukunft ist vorgezeichnet. Das tut mir für alle Pariser und die Ligue 1 leid. Ich liebe diesen Spieler."

Jerome Rothen: "Kylian Mabppe will zu Real"

Der frühere französische Nationalspieler Jerome Rothen äußerte sich vor einigen Wochen ähnlich wie Rami. Er habe "aus sicherer Quelle" erfahren, dass Mbappe seine Entscheidung pro Real Madrid bereits intern kommuniziert habe: "Er will zu Real - und Real will ihn."

Als mögliche Abnehmer für den Stürmer werden neben den Blancos auch der FC Barcelona, Juventus Turin und der FC Liverpool gehandelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung