Cookie-Einstellungen
Fussball

Sergio Ramos entscheidet Spektakel gegen Betis zugunsten von Real Madrid

Von SPOX
Sergio Ramos (M.) erzielte vom Punkt den Endstand zum 3:2 für Spaniens Meister Real Madrid in Sevilla.

Real Madrid hat am zweiten Spieltag der Primera Division seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der spanische Meister gewann eine hitzige und umkämpfte Partie bei Real Betis in Sevilla mit 3:2.

Den Siegtreffer für die Madrilenen erzielte Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos mit einem umstrittenen Strafstoß, den er in Panenka-Manier in die Mitte des Tores chippte (82.). Vorausgegangen war eine durchaus diskutable Entscheidung auf Handspiel durch den VAR.

Valverde hatte Madrid in Führung gebracht, Betis die Partie binnen zwei Minuten in einer turbulenten ersten Halbzeit gedreht. Torschützen für die Andalusier, die ihre beiden bisherigen Saisonspiele ohne Gegentor gewonnen hatten, waren Aissa Mandi und William Carvalho.

Jovic holt Rote Karte raus - Kroos verletzt ausgewechselt

In der zweiten Halbzeit kam Real durch ein Eigentor von Betis-Abwehrmann Emerson zum Ausgleich. Jener Emerson sah in der 67. Minute für eine Notbremse gegen den früheren Frankfurter Luka Jovic, der in der Anfangsformation der Madrilenen gestanden hatte, die Rote Karte.

Nach dem 0:0 zum Saisonstart bei Real Sociedad San Sebastian fuhren die Königlichen von Trainer Zinedine Zidane dank Ramos' Siegtor ihren ersten Dreier ein. Toni Kroos musste bei Madrid kurz vor der Pause wegen muskulärer Probleme ausgetauscht werden. Der deutsche Nationalspieler wurde durch Luka Modric ersetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung