Serie A: Die teuersten Abgänge in der Geschichte von Parma Calcio

 
Das einstige italienische Schwergewicht Parma Calcio hat in seiner Geschichte mehrere Stars hervorgebracht - und anschließend für teures Geld verkauft. Welche Spieler brachten am meisten Geld ein?
© imago images
Das einstige italienische Schwergewicht Parma Calcio hat in seiner Geschichte mehrere Stars hervorgebracht - und anschließend für teures Geld verkauft. Welche Spieler brachten am meisten Geld ein?
Platz 15: MARTIN LAURSEN (damaliges Alter: 24) - in der Saison 2002/03 zum AC Mailand - Ablösesumme: 11 Millionen Euro
© imago images / PanoramiC
Platz 15: MARTIN LAURSEN (damaliges Alter: 24) - in der Saison 2002/03 zum AC Mailand - Ablösesumme: 11 Millionen Euro
Der dänische Innenverteidiger bestritt kein einziges Pflichtspiel für Parma. Nach seiner Verpflichtung von Hellas Verona für ein Jahr nach Mailand verliehen und anschließend verkauft. Danach noch fünf Jahre für Aston Villa am Ball.
© imago images / PanoramiC
Der dänische Innenverteidiger bestritt kein einziges Pflichtspiel für Parma. Nach seiner Verpflichtung von Hellas Verona für ein Jahr nach Mailand verliehen und anschließend verkauft. Danach noch fünf Jahre für Aston Villa am Ball.
Platz 15: SEBASTIAN GIOVINCO (25) - in der Saison 2012/13 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 11 Millionen Euro
© imago images / Buzzi
Platz 15: SEBASTIAN GIOVINCO (25) - in der Saison 2012/13 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 11 Millionen Euro
Der kleine Angreifer stammt aus der Juve-Jugend und kehrte nach Stationen in Empoli und Parma dorthin zurück, den absoluten Durchbruch schaffte er jedoch nicht. Deutlich besser lief es bei Toronto FC (83 Tore), seit 2019 bei Al-Hilal in Saudi-Arabien.
© imago images / HochZwei/GN
Der kleine Angreifer stammt aus der Juve-Jugend und kehrte nach Stationen in Empoli und Parma dorthin zurück, den absoluten Durchbruch schaffte er jedoch nicht. Deutlich besser lief es bei Toronto FC (83 Tore), seit 2019 bei Al-Hilal in Saudi-Arabien.
Platz 14: MATTEO BRIGHI (23) - in der Saison 2004/05 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 11,5 Millionen Euro
© imago images / IPA Photo
Platz 14: MATTEO BRIGHI (23) - in der Saison 2004/05 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 11,5 Millionen Euro
Juve holte den zentralen Mittelfeldspieler per Rückkaufoption 2005 zurück und verkaufte ihn einen Tag später für 16 Millionen nach Rom. Hatte seine beste Zeit bei Chievo Verona und der Roma und wurde auf seine alten Tage zum Wandervogel.
© imago images / Gribaudi/ImagePhoto
Juve holte den zentralen Mittelfeldspieler per Rückkaufoption 2005 zurück und verkaufte ihn einen Tag später für 16 Millionen nach Rom. Hatte seine beste Zeit bei Chievo Verona und der Roma und wurde auf seine alten Tage zum Wandervogel.
Platz 13: EVANILSON (27) - in der Saison 2003/04 zu Borussia Dortmund - Ablösesumme: 15 Millionen Euro
© imago images / Team 2
Platz 13: EVANILSON (27) - in der Saison 2003/04 zu Borussia Dortmund - Ablösesumme: 15 Millionen Euro
Stand zwischen 2001 und 2003 zwar bei Parma unter Vertrag, lief allerdings - wie in den Jahren davor und danach - leihweise für den BVB auf. Dort Deutscher Meister, spielte später noch ein halbes Jahr beim 1. FC Köln und bis 2013 in seiner Heimat.
© imago images / Mika Volkmann
Stand zwischen 2001 und 2003 zwar bei Parma unter Vertrag, lief allerdings - wie in den Jahren davor und danach - leihweise für den BVB auf. Dort Deutscher Meister, spielte später noch ein halbes Jahr beim 1. FC Köln und bis 2013 in seiner Heimat.
Platz 12: SERGIO CONCEAICAO (26) - in der Saison 2001/02 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 18 Millionen Euro
© imago images / Stellan Danielsson
Platz 12: SERGIO CONCEAICAO (26) - in der Saison 2001/02 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 18 Millionen Euro
Nach zwei Jahren bei Lazio und nur einem in Parma spielte der portugiesische Rechtsaußen für Inter und erneut für Lazio. Dort holte er das Double. Außerdem dreimal Meister mit dem FC Porto, wo der 56-fache Nationalspieler heute als Trainer tätig ist.
© imago images / GlobalImagens
Nach zwei Jahren bei Lazio und nur einem in Parma spielte der portugiesische Rechtsaußen für Inter und erneut für Lazio. Dort holte er das Double. Außerdem dreimal Meister mit dem FC Porto, wo der 56-fache Nationalspieler heute als Trainer tätig ist.
Platz 11: ADRIAN MUTU (24) - in der Saison 2003/04 zum FC Chelsea - Ablösesumme: 19 Millionen Euro
© imago images / Sportpress/Staccioli
Platz 11: ADRIAN MUTU (24) - in der Saison 2003/04 zum FC Chelsea - Ablösesumme: 19 Millionen Euro
In Parma traf der rumänische Stürmer in der Saison 2002/03 22-mal und spielte sich in den Fokus der Topteams. Mehrfach aufgrund von Kokainkonsums gesperrt, später erzielte er 69 Treffer für Florenz. Trainiert derzeit die U21 seines Heimatlandes.
© imago images / Paul Marriott
In Parma traf der rumänische Stürmer in der Saison 2002/03 22-mal und spielte sich in den Fokus der Topteams. Mehrfach aufgrund von Kokainkonsums gesperrt, später erzielte er 69 Treffer für Florenz. Trainiert derzeit die U21 seines Heimatlandes.
Platz 10: MARCO DI VAIO (26) - in der Saison 2002/03 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 21 Millionen Euro
© imago images / Kolvenbach
Platz 10: MARCO DI VAIO (26) - in der Saison 2002/03 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 21 Millionen Euro
In Parma traf Di Canio 57-mal, dann schlug Juve zu, wo er ein Jahr später Meister wurde. Nach schwächeren Jahren ab 2008 Leistungsträger in Bologna und Montreal, wo er 2014 seine Karriere beendete. In Bologna heute als Chefscout tätig.
© imago images / WEREK
In Parma traf Di Canio 57-mal, dann schlug Juve zu, wo er ein Jahr später Meister wurde. Nach schwächeren Jahren ab 2008 Leistungsträger in Bologna und Montreal, wo er 2014 seine Karriere beendete. In Bologna heute als Chefscout tätig.
Platz 9: MATIAS ALMEYDA (28) - in der Saison 2002/03 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 22,1 Millionen Euro
© imago images / Contrast
Platz 9: MATIAS ALMEYDA (28) - in der Saison 2002/03 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 22,1 Millionen Euro
Der argentinische Sechser (77 Länderspiele) wechselte auf dem Höhepunkt seiner Karriere zu Inter, zwei Jahre später ging es ablösefrei zu Brescia und dann in die Heimat. Karriereende beim Jugendklub River Plate. Dort begann auch seine Trainer-Laufbahn.
© imago images / PanoramiC
Der argentinische Sechser (77 Länderspiele) wechselte auf dem Höhepunkt seiner Karriere zu Inter, zwei Jahre später ging es ablösefrei zu Brescia und dann in die Heimat. Karriereende beim Jugendklub River Plate. Dort begann auch seine Trainer-Laufbahn.
Platz 8: FABIO CANNAVARO (28) - in der Saison 2002/03 zu Inter Mailand- Ablösesumme: 23 Millionen Euro
© imago images / Claus Bergmann
Platz 8: FABIO CANNAVARO (28) - in der Saison 2002/03 zu Inter Mailand- Ablösesumme: 23 Millionen Euro
421 Serie-A-Spiele bestritt der Weltklasse-Verteidiger für Neapel, Parma, Inter und Juve. Mit 33 Jahren Weltmeister und Weltfußballer und im Anschluss drei Jahre bei Real. Arbeitete bereits in Saudi-Arabien und den Emiraten als Trainer, nun in China.
© imago images / Laci Perenyi
421 Serie-A-Spiele bestritt der Weltklasse-Verteidiger für Neapel, Parma, Inter und Juve. Mit 33 Jahren Weltmeister und Weltfußballer und im Anschluss drei Jahre bei Real. Arbeitete bereits in Saudi-Arabien und den Emiraten als Trainer, nun in China.
Platz 7: ADRIANO (21) - in der Saison 2003/04 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 23,4 Millionen Euro
© imago images / Sportpress/Staccioli
Platz 7: ADRIANO (21) - in der Saison 2003/04 zu Inter Mailand - Ablösesumme: 23,4 Millionen Euro
Die Rolle als Ronaldo-Erbe war für ihn prädestiniert. Verletzungen, Depressionen und Alkohol verhinderten es. Nach vier Jahren bei Inter in die Heimat verliehen, auch eine kurzfristige Rückkehr nach Italien zur Roma scheiterte. Karriereende in Miami.
© imago images / Action Plus
Die Rolle als Ronaldo-Erbe war für ihn prädestiniert. Verletzungen, Depressionen und Alkohol verhinderten es. Nach vier Jahren bei Inter in die Heimat verliehen, auch eine kurzfristige Rückkehr nach Italien zur Roma scheiterte. Karriereende in Miami.
Platz 6: ALBERTO GILARDINO (23) - in der Saison 2005/06 zu AC Mailand - Ablösesumme: 25 Millionen Euro
© imago images / Ulmer
Platz 6: ALBERTO GILARDINO (23) - in der Saison 2005/06 zu AC Mailand - Ablösesumme: 25 Millionen Euro
Zweimal in Folge wurde er Zweiter in der italienischen Torschützenliste, dann schlug Milan zu. Auch in Mailand und Florenz treffsicher, 2006 Teil des WM-Kaders. Ab 2012 wechselte er jährlich und spielte unter anderem für Genua, Bologna und in China.
© imago images / Gribaudi/ImagePhoto
Zweimal in Folge wurde er Zweiter in der italienischen Torschützenliste, dann schlug Milan zu. Auch in Mailand und Florenz treffsicher, 2006 Teil des WM-Kaders. Ab 2012 wechselte er jährlich und spielte unter anderem für Genua, Bologna und in China.
Platz 5: MARCIO AMOROSO (26) - in der Saison 2001/02 zu Borussia Dortmund - Ablösesumme: 25,5 Millionen Euro
© imago images / Magic
Platz 5: MARCIO AMOROSO (26) - in der Saison 2001/02 zu Borussia Dortmund - Ablösesumme: 25,5 Millionen Euro
Avancierte 2002 zur BVB-Legende, als er als Torschützenkönig großen Anteil an der Meisterschaft hatte. In der Folge ging es aufgrund von Verletzungen und mangelnder Einstellung schnell abwärts. Ein Jahr in Malaga, dann wieder in Brasilien aktiv.
© imago images / WEREK
Avancierte 2002 zur BVB-Legende, als er als Torschützenkönig großen Anteil an der Meisterschaft hatte. In der Folge ging es aufgrund von Verletzungen und mangelnder Einstellung schnell abwärts. Ein Jahr in Malaga, dann wieder in Brasilien aktiv.
Platz 4: JUAN SEBASTIAN VERON (24) - in der Saison 1999/2000 zu Lazio Rom - Ablösesumme: 30 Millionen Euro
© imago images / PanoramiC
Platz 4: JUAN SEBASTIAN VERON (24) - in der Saison 1999/2000 zu Lazio Rom - Ablösesumme: 30 Millionen Euro
Brauchte nur eine Saison in Parma, um die großen Klubs auf den Plan zu rufen. 2001 zahlte Manchester United 42,6 Millionen für den argentinischen Strategen, später spielte er für Chelsea und Inter. Seit 2014 ist er Präsident von Heimatklub Estudiantes.
© imago images / HochZwei/DIPAG
Brauchte nur eine Saison in Parma, um die großen Klubs auf den Plan zu rufen. 2001 zahlte Manchester United 42,6 Millionen für den argentinischen Strategen, später spielte er für Chelsea und Inter. Seit 2014 ist er Präsident von Heimatklub Estudiantes.
Platz 3: LILIAN THURAM (29) - in der Saison 2001/02 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 36,15 Millionen Euro
© imago images / PanoramiC
Platz 3: LILIAN THURAM (29) - in der Saison 2001/02 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 36,15 Millionen Euro
Entwickelte sich in Parma zum Weltklasse-Verteidiger und verbrachte fünf Jahre bei Juve. Dort zweimal Meister, außerdem Welt- und Europameister mit Frankreich (Rekordnationalspieler). Nach Herzproblemen beendete er 2008 seine Karriere.
© imago images / Ulmer
Entwickelte sich in Parma zum Weltklasse-Verteidiger und verbrachte fünf Jahre bei Juve. Dort zweimal Meister, außerdem Welt- und Europameister mit Frankreich (Rekordnationalspieler). Nach Herzproblemen beendete er 2008 seine Karriere.
Platz 2: GIANLUIGI BUFFON (23) - in der Saison 2001/02 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 52,88 Millionen Euro
© imago images / Contrast
Platz 2: GIANLUIGI BUFFON (23) - in der Saison 2001/02 zu Juventus Turin - Ablösesumme: 52,88 Millionen Euro
Seit seinem 648. Einsatz in der Serie A Rekordspieler der italienischen Liga. Mit einer Unterbrechung von einem Jahr in Paris seit 2001 bei Juve. Mit neun Meisterschaften erfolgreichster Spieler der Ligageschichte. Auch 176 Länderspiele sind der Topwert.
© imago images / Sportimage
Seit seinem 648. Einsatz in der Serie A Rekordspieler der italienischen Liga. Mit einer Unterbrechung von einem Jahr in Paris seit 2001 bei Juve. Mit neun Meisterschaften erfolgreichster Spieler der Ligageschichte. Auch 176 Länderspiele sind der Topwert.
Platz 1: HERNAN CRESPO (25) - in der Saison 2000/01 zu Lazio Rom - Ablösesumme: 56,81 Millionen Euro
© imago images / Claus Bergmann
Platz 1: HERNAN CRESPO (25) - in der Saison 2000/01 zu Lazio Rom - Ablösesumme: 56,81 Millionen Euro
Der begnadete Strafraumstürmer traf in Parma ganze 94-mal. Auch seine Zeit bei Lazio war erfolgreich, ehe es nach einem Jahr bei Inter zu Chelsea ging. Dort wurde er nicht glücklich, 2006/07 konnte er bei den Nerazzurri kurz an alte Zeiten anknüpfen.
© imago images / PanoramiC
Der begnadete Strafraumstürmer traf in Parma ganze 94-mal. Auch seine Zeit bei Lazio war erfolgreich, ehe es nach einem Jahr bei Inter zu Chelsea ging. Dort wurde er nicht glücklich, 2006/07 konnte er bei den Nerazzurri kurz an alte Zeiten anknüpfen.
1 / 1
Werbung
Werbung