Cookie-Einstellungen
Fussball

Serie A: Offenbar keine Quarantäne bei positiv getesteten Spielern in Italien

SID
Italienische Serie-A-Mannschaften werden sich offenbar nicht einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen müssen, sollte ein Spieler nach Neustart der Meisterschaft positiv auf das Coronavirus getestet werden.

Italienische Serie-A-Mannschaften werden sich offenbar nicht einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen müssen, sollte ein Spieler nach Neustart der Meisterschaft positiv auf das Coronavirus getestet werden.

Wie La Gazzetta dello Sport berichtet, folgt das wissenschaftliche Komitee, das die italienische Regierung im Umgang mit COVID-19 berät, einer entsprechenden Aufforderung des italienischen Fußballverbands FIGC, der eine weitere Unterbrechung der Meisterschaft vermeiden will.

Sollte ein Spieler positiv getestet werden, sollen alle Mannschaftsmitglieder erneut auf das Coronavirus getestet werden. Damit will man weitere positive Spieler lokalisieren, ohne dass Spiele verlegt werden müssen oder aber die Saison gar abgebrochen wird.

Die Serie A, die am 9. März wegen der Coronavirus-Epidemie unterbrochen worden war, wird am 20. Juni fortgesetzt. Zwölf Spieltage stehen noch bevor.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung