Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo zurück in Turin - Juve-Star muss in Quarantäne

SID
Cristiano Ronaldo ist am Montagabend offenbar nach Turin zurückgekehrt.

Cristiano Ronaldo ist nach zwei Monaten auf seiner Heimatinsel Madeira wieder in Turin. Der Privatjet des Portugiesen landete laut Medienberichten am Montagabend gegen 22.20 Uhr in der Stadt, der Juventus-Offensivspieler muss nun in Quarantäne. Es ist aber noch unklar, ob diese wie üblich zwei Wochen dauert oder verkürzt werden kann, sollten seine Coronatests negativ ausfallen.

Ronaldo kehrte mit seiner ganzen Familie nach Turin zurück. Der 35-Jährige war bereits Anfang März, vor Inkrafttreten der Ausgangsbeschränkungen, nach Madeira geflogen, weil seine Mutter einen Schlaganfall erlitten hatte.

Juventus Turin hatte am Montag in Form von Gesundheitschecks die "Phase 2" zum Neustart des Einzeltrainings begonnen. Nach einer fast zweimonatigen Coronavirus-Quarantäne, bei der die Spieler Turin nicht verlassen durften, wurden bei den ersten Profis die medizinischen Tests vorgenommen.

Die Juve-Profis sollten am Dienstag mit dem Training in kleineren Gruppen von maximal drei Personen beginnen. Die italienische Meisterschaft ist seit dem 9. März unterbrochen. Wann sie wieder aufgenommen wird, ist unklar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung