Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG träumt offenbar von Trainer Pep Guardiola

Von Falko Blöding
Könnte Pep Guardiola in naher Zukunft PSG trainieren?

Mit Kylian Mbappes Verlängerung ist PSG bereits ein unerwarteter Coup gelungen. Heißt das nächste große Ziel Pep Guardiola?

Bei Frankreichs Meister Paris Saint-Germain hat man die Verpflichtung von Startrainer Pep Guardiola im Kopf. Das schreibt die L'Equipe. Demnach sei der Teammanager von Manchester City der Traum des Emirs von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani. Dieser finanziert PSG über die Investmentfirma QSI (Qatar Sports Investments).

2023 läuft der Vertrag Guardiolas bei Manchester City aus. Zwar gab es vor einigen Wochen Gerüchte um eine Verlängerung des Spaniers beim frisch gebackenen Meister der Premier League, daraus wurde bisher allerdings nichts.

PSG: Pep Guardiola kam vom FC Bayern zu Manchester City

Guardiola trainiert City mittlerweile seit 2016. Der 51-Jährige kam damals vom FC Bayern - wo er seinen Vertrag hatte auslaufen lassen. In Manchester gewann er seitdem zehn nationale Titel.

Die Hoffnungen auf Guardiola haben auch direkten Einfluss auf die Wahl des Trainers bei PSG für die kommende Spielzeit. Nachdem es lange nach einer Entlassung Mauricio Pochettinos aussah, könnte dieser nun doch bleiben. Dies hätte laut L'Equipe zum einen den Vorteil, dass die Pariser 15 Millionen Euro Abfindung sparen könnten und zum anderen endet Pochettinos Arbeitspapier eben auch 2023.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung