Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG: Neymar schließt Abschied im Sommer aus

Von Chris Lugert
Neymar

Brasiliens Superstar Neymar hat einen Abgang von Paris Saint-Germain im Sommer ausgeschlossen. Im Rahmen eines von einem seiner Sponsoren organisierten Fußballturniers in der katarischen Hauptstadt Doha bekräftigte der 30-Jährige vielmehr seinen Wunsch, beim französischen Meister zu bleiben.

"Niemand hat mir irgendetwas gesagt, aber von meiner Seite aus ist klar, dass ich bleiben will", sagte Neymar. In der französischen Hauptstadt wird man diese Aussagen mit Zähneknirschen zur Kenntnis nehmen. SPOX und GOAL können einen Bericht der L'Equipe bestätigen, wonach sich PSG einen Verkauf des Offensivspielers bei einem entsprechenden Angebot vorstellen kann.

Neymar hat eine für seine Möglichkeiten enttäuschende Saison hinter sich, vom einstigen Wirbelwind, für den PSG 2017 die Weltrekordsumme von 222 Millionen Euro bezahlte, ist nicht mehr viel zu sehen. Die dürftigen Leistungen haben innerhalb des Klubs zu einem Umdenken geführt, auch der designierte künftige Sportdirektor Luis Campos soll Zweifel an Neymar haben.

Allerdings ist fraglich, ob PSG den Brasilianer von der Gehaltsliste bekommt. Erst im vergangenen Jahr verlängerte er seinen Vertrag bis 2025, sein Gehalt soll sich im Bereich von 30 Millionen Euro bewegen. Solche Summen dürfte ihm nach den Entwicklungen der vergangenen Monate wohl kaum ein anderer Klub bieten. Und dass Neymar Abstriche beim Gehalt machen will, erscheint nach seinen Aussagen ebenfalls unwahrscheinlich.

Ein Abgang von Neymar würde auch die Position von Kylian Mbappe als Star des Teams weiter festigen. Der Franzose unterschrieb nach einem Transfer-Melodram kürzlich einen neuen Vertrag bis 2025 und gab Real Madrid einen schmerzhaften Korb. Im Gegenzug soll Mbappe auch Einfluss auf personelle Entscheidungen erhalten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung