Cookie-Einstellungen

PSG-Ausverkauf! Schlagen Bayern und der BVB wieder in Paris zu?

 
Bei PSG droht im Sommer ein großer Umbruch. Auf den designierten Sportdirektor Luis Campos wartet eine Menge Arbeit. Auch zwei deutsche Legionäre sollen auf der Pariser Streichliste stehen. SPOX blickt auf die aktuellen PSG-Gerüchte.
© imago images
Bei PSG droht im Sommer ein großer Umbruch. Auf den designierten Sportdirektor Luis Campos wartet eine Menge Arbeit. Auch zwei deutsche Legionäre sollen auf der Pariser Streichliste stehen. SPOX blickt auf die aktuellen PSG-Gerüchte.
Abgänge – JULIAN DRAXLER: Der 28-Jährige gilt bereits seit geraumer Zeit als Abschiedskandidat beim französischen Hauptstadtklub. Auch über eine Rückkehr in die Bundesliga wird immer wieder spekuliert.
© getty
Abgänge – JULIAN DRAXLER: Der 28-Jährige gilt bereits seit geraumer Zeit als Abschiedskandidat beim französischen Hauptstadtklub. Auch über eine Rückkehr in die Bundesliga wird immer wieder spekuliert.
Laut L'Equipe würde PSG dieses Jahr Angebote annehmen, die der Klub letztes Jahr noch abgelehnt hätte. Aber ist die Bundesliga eine Option für Draxler? In der Vergangenheit hat er eher Gegenteiliges verlautbaren lassen.
© getty
Laut L'Equipe würde PSG dieses Jahr Angebote annehmen, die der Klub letztes Jahr noch abgelehnt hätte. Aber ist die Bundesliga eine Option für Draxler? In der Vergangenheit hat er eher Gegenteiliges verlautbaren lassen.
Auch THILO KEHRER soll laut L'Equipe auf der Abschussliste der Pariser stehen. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2023 und PSG könnte im Sommer versuchen, nochmal eine Ablösesumme für den Innenverteidiger einzustreichen.
© getty
Auch THILO KEHRER soll laut L'Equipe auf der Abschussliste der Pariser stehen. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2023 und PSG könnte im Sommer versuchen, nochmal eine Ablösesumme für den Innenverteidiger einzustreichen.
Nach Informationan von SPOX und GOAL geht die Tendenz dahin, dass er seinen Vertrag auslaufen lässt, bevor er woanders wieder Fuß fasst. Bundestrainer Hansi Flick wird ihn wohl unabhängig seiner Einsatzzeiten zur WM nach Katar mitnehmen.
© getty
Nach Informationan von SPOX und GOAL geht die Tendenz dahin, dass er seinen Vertrag auslaufen lässt, bevor er woanders wieder Fuß fasst. Bundestrainer Hansi Flick wird ihn wohl unabhängig seiner Einsatzzeiten zur WM nach Katar mitnehmen.
NEYMAR: Nach dem bitteren CL-Aus gegen Real Madrid war der Brasilianer mit Pfiffen bedacht worden. Das schmeckte ihm offenbar überhaupt nicht, weshalb er offen über einen Wechsel zu einem anderen Verein nachdenken soll.
© getty
NEYMAR: Nach dem bitteren CL-Aus gegen Real Madrid war der Brasilianer mit Pfiffen bedacht worden. Das schmeckte ihm offenbar überhaupt nicht, weshalb er offen über einen Wechsel zu einem anderen Verein nachdenken soll.
In der Vergangenheit galt immer wieder der FC Barcelona als möglicher Interessent, die Katalanen können sich Neymar aber wohl nicht leisten. Auch aus der Premier League gibt es Interesse. Nach Infos von SPOX und GOAL wäre PSG für einen Verkauf offen.
© getty
In der Vergangenheit galt immer wieder der FC Barcelona als möglicher Interessent, die Katalanen können sich Neymar aber wohl nicht leisten. Auch aus der Premier League gibt es Interesse. Nach Infos von SPOX und GOAL wäre PSG für einen Verkauf offen.
Auch die Antwort von Neymar selbst auf die Frage, mit welchem Klub er kommende Saison Titel gewinnen wolle, lässt tief blicken: "Das muss mit Paris sein. Ich habe bei PSG Vertrag, deshalb habe ich keine andere Wahl."
© imago images
Auch die Antwort von Neymar selbst auf die Frage, mit welchem Klub er kommende Saison Titel gewinnen wolle, lässt tief blicken: "Das muss mit Paris sein. Ich habe bei PSG Vertrag, deshalb habe ich keine andere Wahl."
LIONEL MESSI: Der Argentinier ist neben Neymar der zweite große Sündenbock der Fans. Wirklich überzeugen konnte er nie im PSG-Dress, nach nur einem Jahr könnte im Sommer also schon wieder die Trennung folgen.
© getty
LIONEL MESSI: Der Argentinier ist neben Neymar der zweite große Sündenbock der Fans. Wirklich überzeugen konnte er nie im PSG-Dress, nach nur einem Jahr könnte im Sommer also schon wieder die Trennung folgen.
Einem Bericht der AS zufolge ist Inter-Miami-Besitzer David Beckham scharf darauf, den Stürmer in die MLS zu locken. Daneben wird auch über eine Rückkehr zum FC Barcelona spekuliert. Deren Präsident Joan Laporta öffnete dort Messi zuletzt die Tür.
© getty
Einem Bericht der AS zufolge ist Inter-Miami-Besitzer David Beckham scharf darauf, den Stürmer in die MLS zu locken. Daneben wird auch über eine Rückkehr zum FC Barcelona spekuliert. Deren Präsident Joan Laporta öffnete dort Messi zuletzt die Tür.
Allerdings soll sich Messi laut Sky dazu entschieden haben, seinen Vertrag bis 2023 mindestens zu erfüllen.
© imago images
Allerdings soll sich Messi laut Sky dazu entschieden haben, seinen Vertrag bis 2023 mindestens zu erfüllen.
ANGEL DI MARIA: Hinter dem Superstar-Dreiergespann um Mbappe, Messi und Neymar bekam der Argentinier in der abgelaufenen Saison nicht die nötige Spielzeit. Deshalb verlässt er den Klub zum Ende seines Vertrages im Sommer.
© getty
ANGEL DI MARIA: Hinter dem Superstar-Dreiergespann um Mbappe, Messi und Neymar bekam der Argentinier in der abgelaufenen Saison nicht die nötige Spielzeit. Deshalb verlässt er den Klub zum Ende seines Vertrages im Sommer.
Der Argentinier steht vor einem Wechsel zu Juventus, eine Einigung könnte noch in dieser Woche erzielt werden. Die englische Sun brachte zudem eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub Benfica Lissabon ins Spiel.
© getty
Der Argentinier steht vor einem Wechsel zu Juventus, eine Einigung könnte noch in dieser Woche erzielt werden. Die englische Sun brachte zudem eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub Benfica Lissabon ins Spiel.
GEORGINO WIJNALDUM: Beim FC Liverpool war der Niederländer noch fester Bestandteil der ersten Elf. Bei PSG hat er gegenüber Idrissa Gueye und Leandro Paredes oft das Nachsehen. Das Paris-Abenteuer könnte deshalb nach einem Jahr schon wieder zu Ende sein.
© getty
GEORGINO WIJNALDUM: Beim FC Liverpool war der Niederländer noch fester Bestandteil der ersten Elf. Bei PSG hat er gegenüber Idrissa Gueye und Leandro Paredes oft das Nachsehen. Das Paris-Abenteuer könnte deshalb nach einem Jahr schon wieder zu Ende sein.
Die Mundo Deportivo bringt ihn als möglichen Neuzugang von Atletico Madrid ins Gespräch. Die Spanier wollen sich auf der Mittelfeldposition wohl verstärken und hätten in Wijnaldum den perfekten Kandidaten gefunden. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2024.
© getty
Die Mundo Deportivo bringt ihn als möglichen Neuzugang von Atletico Madrid ins Gespräch. Die Spanier wollen sich auf der Mittelfeldposition wohl verstärken und hätten in Wijnaldum den perfekten Kandidaten gefunden. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2024.
Nach Informationen von SPOX und GOAL denkt der Niederländer ernsthaft darüber nach wie es weitergehen soll, da er seinen Platz in der Nationalmannschaft zurückerobern möchte.
© getty
Nach Informationen von SPOX und GOAL denkt der Niederländer ernsthaft darüber nach wie es weitergehen soll, da er seinen Platz in der Nationalmannschaft zurückerobern möchte.
ISMAEL GHARBI: Der U18-Nationalspieler Frankreichs kann die Pariser im Sommer ablösefrei verlassen. Im vergangenen August gab der Edeltechniker beim französischen Supercup sein Profi-Debüt.
© getty
ISMAEL GHARBI: Der U18-Nationalspieler Frankreichs kann die Pariser im Sommer ablösefrei verlassen. Im vergangenen August gab der Edeltechniker beim französischen Supercup sein Profi-Debüt.
Dabei soll der BVB auf ihn aufmerksam geworden sein. Das berichtet die Bild. Nach Dan-Axel Zagadou, Soumalia Coulibaly und Abdoulaye Kamara wäre Gharbi bereits das dritte PSG-Talent in Dortmunder Diensten.
© getty
Dabei soll der BVB auf ihn aufmerksam geworden sein. Das berichtet die Bild. Nach Dan-Axel Zagadou, Soumalia Coulibaly und Abdoulaye Kamara wäre Gharbi bereits das dritte PSG-Talent in Dortmunder Diensten.
EL CHADAILLE BITSHIABU: Noch ein Talent, welches PSG durch die Lappen gehen könnte. Nach Informationen der Sport Bild ist der FC Bayern auf den 16-Jährigen aufmerksam geworden. Der FCB will ihn als Perspektivspieler.
© getty
EL CHADAILLE BITSHIABU: Noch ein Talent, welches PSG durch die Lappen gehen könnte. Nach Informationen der Sport Bild ist der FC Bayern auf den 16-Jährigen aufmerksam geworden. Der FCB will ihn als Perspektivspieler.
Aktuell kommt der körperlich starke Bitshiabu in der U19 zum Einsatz. Er ist der jüngste PSG-Spieler, der je im Profi-Team der Pariser zu Einsatz kam. Der Vertrag des französischen Junioren-Nationalspielers an der Seine läuft noch bis 2024.
© getty
Aktuell kommt der körperlich starke Bitshiabu in der U19 zum Einsatz. Er ist der jüngste PSG-Spieler, der je im Profi-Team der Pariser zu Einsatz kam. Der Vertrag des französischen Junioren-Nationalspielers an der Seine läuft noch bis 2024.
JUNIOR DINA EBIMBE: Aus der Bundesliga soll es gleich zwei Klubs geben, die Interesse am 21-Jährigen zeigen. Nach Informationen der L’Equipe haben sowohl Eintracht Frankfurt als auch Bayer Leverkusen ihre Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt.
© imago images
JUNIOR DINA EBIMBE: Aus der Bundesliga soll es gleich zwei Klubs geben, die Interesse am 21-Jährigen zeigen. Nach Informationen der L’Equipe haben sowohl Eintracht Frankfurt als auch Bayer Leverkusen ihre Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt.
Die Leverkusener sollen offenbar bereits ein Angebot abgegeben haben. Der Spieler soll nach Informationen von SPOX und GOAL einen Wechsel nach Deutschland favorisieren, wenngleich auch andere Klubs aus den Top-5-Ligen an ihm interessiert sind.
© getty
Die Leverkusener sollen offenbar bereits ein Angebot abgegeben haben. Der Spieler soll nach Informationen von SPOX und GOAL einen Wechsel nach Deutschland favorisieren, wenngleich auch andere Klubs aus den Top-5-Ligen an ihm interessiert sind.
LAYVIN KURZAWA: Kam der Verteidiger in der vergangenen Spielzeit wenigstens noch sporadisch zum Einsatz, ist er in dieser Saison völlig außen vor. Meistens berief Coach Mauricio Pochettino ihn nicht einmal mehr in den Spieltagskader.
© getty
LAYVIN KURZAWA: Kam der Verteidiger in der vergangenen Spielzeit wenigstens noch sporadisch zum Einsatz, ist er in dieser Saison völlig außen vor. Meistens berief Coach Mauricio Pochettino ihn nicht einmal mehr in den Spieltagskader.
Nach Informationen von Sky soll zuletzt der FC Chelsea an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Die Blues können durch die Übernahme des Konsortiums um den US-Milliardär Todd Boehly wieder aktiv am Transfergeschehen teilnehmen.
© imago images
Nach Informationen von Sky soll zuletzt der FC Chelsea an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Die Blues können durch die Übernahme des Konsortiums um den US-Milliardär Todd Boehly wieder aktiv am Transfergeschehen teilnehmen.
KEYLOR NAVAS: Der Costa Ricaner wechselte sich mit Gianluigi Donnarumma im PSG-Tor ab. Er möchte bleiben, aber nicht noch einmal die gleiche Situation wie in der letzten Saison erleben.
© getty
KEYLOR NAVAS: Der Costa Ricaner wechselte sich mit Gianluigi Donnarumma im PSG-Tor ab. Er möchte bleiben, aber nicht noch einmal die gleiche Situation wie in der letzten Saison erleben.
Nach unseren Informationen möchte Luis Campos ihn verkaufen, Newcastle United zeigt wohl Interesse. Newcastle-Trainer Eddie Howe und die Engländer sollen bereits Kontakt zu PSG aufgenommen haben, um einen Wechsel zu diskutieren.
© getty
Nach unseren Informationen möchte Luis Campos ihn verkaufen, Newcastle United zeigt wohl Interesse. Newcastle-Trainer Eddie Howe und die Engländer sollen bereits Kontakt zu PSG aufgenommen haben, um einen Wechsel zu diskutieren.
Zugänge – RAPHINHA: Der Angreifer, der eine Zeit lang auch beim FC Bayern im Gespräch war, soll nach Informationen der Daily Mail bei den Parisern Interesse geweckt haben.
© getty
Zugänge – RAPHINHA: Der Angreifer, der eine Zeit lang auch beim FC Bayern im Gespräch war, soll nach Informationen der Daily Mail bei den Parisern Interesse geweckt haben.
Aktuell ist Raphinha noch bei Premier-League-Klub Leeds United unter Vertrag. Sein Arbeitspapier dort läuft noch bis 2024. Neben PSG soll sich auch Barcelona erkundigt haben. Medienberichten zufolge sind die Katalanen der Favorit im Rennen.
© getty
Aktuell ist Raphinha noch bei Premier-League-Klub Leeds United unter Vertrag. Sein Arbeitspapier dort läuft noch bis 2024. Neben PSG soll sich auch Barcelona erkundigt haben. Medienberichten zufolge sind die Katalanen der Favorit im Rennen.
PEDRO NETO: In der PSG-Offensive der kommenden Saison könnte auch der Portugiese zum Einsatz kommen. Wie die Daily Mail erfahren haben möchte, hat der Ligue-1-Klub seine Fühler nach dem Außenstürmer ausgestreckt.
© getty
PEDRO NETO: In der PSG-Offensive der kommenden Saison könnte auch der Portugiese zum Einsatz kommen. Wie die Daily Mail erfahren haben möchte, hat der Ligue-1-Klub seine Fühler nach dem Außenstürmer ausgestreckt.
Zwar ist Neto noch bis 2027 an die Wolverhampton Wanderers gebunden, die Pariser wären dem Bericht zufolge aber bereit, eine Ablösesumme auf den Tisch zu legen.
© getty
Zwar ist Neto noch bis 2027 an die Wolverhampton Wanderers gebunden, die Pariser wären dem Bericht zufolge aber bereit, eine Ablösesumme auf den Tisch zu legen.
PAUL POGBA: Bei Manchester United war der Mittelfeldspieler verschiedenen Medienberichten zufolge nicht mehr glücklich. Deshalb wird er den Verein zum Ende seines Vertrags in diesem Sommer verlassen.
© getty
PAUL POGBA: Bei Manchester United war der Mittelfeldspieler verschiedenen Medienberichten zufolge nicht mehr glücklich. Deshalb wird er den Verein zum Ende seines Vertrags in diesem Sommer verlassen.
Die L'Equipe bringt dabei PSG als möglichen Abnehmer ins Gespräch, aber auch Juventus ist ein heißer Kandidat. "Ich habe noch nicht über meine Zukunft entschieden", sagte er zuletzt gegenüber Telefoot.
© getty
Die L'Equipe bringt dabei PSG als möglichen Abnehmer ins Gespräch, aber auch Juventus ist ein heißer Kandidat. "Ich habe noch nicht über meine Zukunft entschieden", sagte er zuletzt gegenüber Telefoot.
EVAN NDICKA: Der Franzose ist eines der heißbegehrtesten Defensiv-Talente auf dem Markt. Sein Vertrag bei Eintracht Frankfurt läuft nur noch bis 2023, für die SGE wäre der kommende Sommer dementsprechend die letzte Möglichkeit für eine Ablöse.
© getty
EVAN NDICKA: Der Franzose ist eines der heißbegehrtesten Defensiv-Talente auf dem Markt. Sein Vertrag bei Eintracht Frankfurt läuft nur noch bis 2023, für die SGE wäre der kommende Sommer dementsprechend die letzte Möglichkeit für eine Ablöse.
Englische und französische Medien berichten, dass auch Paris Interesse zeigt. Frankfurt soll als Ablöse nicht mehr als 20 Millionen Euro fordern – das wäre für PSG problemlos zu stemmen.
© getty
Englische und französische Medien berichten, dass auch Paris Interesse zeigt. Frankfurt soll als Ablöse nicht mehr als 20 Millionen Euro fordern – das wäre für PSG problemlos zu stemmen.
CHRISTOPHER NKUNKU: Der Franzose kickte bereits in der Jugend für PSG, ehe er sich für den Schritt in die Bundesliga zu RB Leipzig entschied. Nun könnte er vor einer Rückkehr in den Parc des Princes stehen.
© getty
CHRISTOPHER NKUNKU: Der Franzose kickte bereits in der Jugend für PSG, ehe er sich für den Schritt in die Bundesliga zu RB Leipzig entschied. Nun könnte er vor einer Rückkehr in den Parc des Princes stehen.
Die internationale Konkurrenz ist beim Mittelfeldmann jedoch groß. Neben dem FC Chelsea und Manchester United wurde auch der FC Bayern als potenzieller Abnehmer genannt. Bei den Münchnern könnte er Serge Gnabry im Falle eines Abgangs ersetzen.
© getty
Die internationale Konkurrenz ist beim Mittelfeldmann jedoch groß. Neben dem FC Chelsea und Manchester United wurde auch der FC Bayern als potenzieller Abnehmer genannt. Bei den Münchnern könnte er Serge Gnabry im Falle eines Abgangs ersetzen.
"Es ist schmeichelhaft, dass einige der größten Klubs der Welt an mir interessiert sind, aber es ist auch schmeichelhaft zu wissen, dass mein Verein, RB Leipzig, alles tut, um mich zu halten", sagte er kürzlich.
© getty
"Es ist schmeichelhaft, dass einige der größten Klubs der Welt an mir interessiert sind, aber es ist auch schmeichelhaft zu wissen, dass mein Verein, RB Leipzig, alles tut, um mich zu halten", sagte er kürzlich.
OUSMANE DEMBELE: Der Franzose wird seinen Vertrag beim FC Barcelona wohl nicht verlängern und die Katalanen im Sommer ablösefrei verlassen.
© getty
OUSMANE DEMBELE: Der Franzose wird seinen Vertrag beim FC Barcelona wohl nicht verlängern und die Katalanen im Sommer ablösefrei verlassen.
PSG könnte da zuschlagen, zumal vor allem Kylian Mbappe ein großer Fan seines Landsmannes zu sein scheint und den Offensivmann gerne nach Paris locken will.
© getty
PSG könnte da zuschlagen, zumal vor allem Kylian Mbappe ein großer Fan seines Landsmannes zu sein scheint und den Offensivmann gerne nach Paris locken will.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung