Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Manchester City patzt im Titelkampf - FC Liverpool und Klopp hoffen wieder

SID
West Ham, Manchester City

Manchester City hat den Kampf um die englische Meisterschaft doch noch einmal spannend gemacht. Der Titelverteidiger der Premier League kam nach fünf Siegen in Folge am vorletzten Spieltag am Sonntag bei West Ham United nicht über ein 2:2 (0:2) hinaus und baute seinen Vorsprung vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp vorerst nur auf vier Punkte und sieben Tore aus.

"Es gibt noch eine Woche, noch ein Spiel, vor unseren Fans - ich versichere, dass es ausverkauft sein wird und wir die bestmögliche Leistung bringen werden, um das Spiel zu gewinnen und den Titel zu holen", sagte City-Coach Pep Guardiola bei Sky Sports. "Es wäre besser gewesen, heute zu gewinnen, aber West Ham hat gekämpft - es ist kompliziert und so schwierig, gegen sie zu spielen. Es liegt in unserer Hand."

Die Reds, die am Samstag den FA Cup gewannen, könnten mit einem Sieg am Dienstag (20.45 Uhr) beim FC Southampton auf einen Zähler herankommen. Zum Saisonfinale tritt Liverpool gegen die Wolverhampton Wanderers an, City empfängt Aston Villa.

Jack Grealish (49.) sowie Vladimir Coufal mit einem Eigentor (69.) sorgten für die Treffer der Citizens. Jarrod Bowen (24./45.) hatte die Hammers, die im Halbfinale der Europa League an Eintracht Frankfurt gescheitert waren, mit einem Doppelpack in Führung gebracht. Riyad Mahrez (86.) verschoss einen Foulelfmeter für die Gäste.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung