Cookie-Einstellungen
Fussball

Paris Saint-Germain: Müssen Lionel Messi und Neymar für Kylian Mbappé weichen?

Von Christin Guinin
Kylian Mbappé, Neymar, Lionel Messi

Paris Saint-Germain plant offenbar Lionel Messi und Neymar in der kommenden Transferperiode abzugeben. Das berichtet RMC Sport.

Bei Messi ist man demnach mit dem Verlauf der Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung unzufrieden. Die Gespräche sollen sich nach dem Geschmack von Sportdirektor Luis Campos zu sehr in die Länge ziehen, weshalb man sich mit dem Gedanken angefreundet hat, den Argentinier im Sommer ziehen zu lassen.

Im selben Atemzug könnte auch Neymar Paris den Rücken kehren. Beim Brasilianer erhofft man sich bei PSG offenbar eine hohe zweistellige Ablösesumme, welche man gemeinsam mit den Gehältern der beiden Offensivspieler dann wiederum in Aushängeschild Kylian Mbappé investieren könnte.

Der Franzose soll dann einen Vertrag zu verbesserten Konditionen bekommen, jegliche Abwerbungsversuche anderer Klubs abzuschmettern. In der Vergangenheit machte sich vor allem Real Madrid für einen Transfer des 24-Jährigen stark.

Die Verträge von Messi und Neymar laufen noch bis Juni 2023 bzw. Juni 2025. Das Arbeitspapier von Mbappé wurde erst im vergangenen Jahr bis 2025 verlängert.

Werbung
Werbung