Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Chelsa: Christopher Nkunku soll Medizincheck bereits absolviert haben

Von Alex Frieling
Christopher Nkunku von RB Leipzig soll angeblich bereits seinen Medizincheck für den FC Chelsea absolviert haben.

Christopher Nkunku steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Chelsea im kommenden Jahr. Den Medizincheck soll er bereits absolviert haben.
 

Einem Bericht der Bild zufolge steht Christopher Nkunku von RB Leipzig vor einem Wechsel zum FC Chelsea im kommenden Jahr. Demnach hat der Franzose Ende August bereits in Anwesenheit eines Blues-Orthopäden den Medizincheck in Frankfurt absolviert. Man entschied sich offenbar für diesen Weg, um die Aufmerksamkeit auf einen möglichen Wechsel gering zu halten.

Dem Vernehmen nach wurde ebenjener kardiologischer Medizincheck in den vergangenen Tagen bereits bezahlt. Nkunku verlängerte in diesem Jahr erst seinen Vertrag bei RB bis 2026, hier ist allerdings eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro enthalten, welche 2023 greift.

Nkunku: Chelsea ging es wohl nicht um sofortigen Transfer

Deshalb ging es dem FC Chelsea dem Bericht zufolge auch nicht um einen sofortigen Transfer, sondern um eine Verpflichtung zur kommenden Spielzeit.

Im Winter soll ein Abgang für RB Leipzig ausgeschlossen sein. Bei Naby Keïta verlief der Wechsel zum FC Liverpool im Sommer 2018 ähnlich, dieser hatte bereits im Herbst 2017 bei den Reds unterschrieben.

Nkunkus Marktwert liegt aktuell bei 80 Millionen Euro. Bei den Sachsen gilt der französische Nationalspieler als Leistungsträger. Er kommt in der laufenden Spielzeit in elf Pflichtspielen auf sechs Tore und eine Vorlage. Auch den Bayern wurde in den vergangenen Monaten regelmäßig das Interesse an dem Angreifer nachgesagt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung