Cookie-Einstellungen

"Goldader", "Killer", Bayern-Ironie: Lewy ein gefeierter Held, den keiner vermisst

 
Robert Lewandowski hat sich an seinem Geburtstag selbst beschenkt und in seinem zweiten Pflichtspiel für den FC Barcelona für einen Doppelpack gesorgt. In Spanien wird er gefeiert, beim FC Bayern vermisst ihn niemand. Die Reaktionen zu Lewy.
© SPOX
Robert Lewandowski hat sich an seinem Geburtstag selbst beschenkt und in seinem zweiten Pflichtspiel für den FC Barcelona für einen Doppelpack gesorgt. In Spanien wird er gefeiert, beim FC Bayern vermisst ihn niemand. Die Reaktionen zu Lewy.
Schon nach 46 Sekunden schoss Lewandowski den FC Barcelona beim 4:1 in San Sebastian in Führung. Nach hervorragendem Zuspiel von Youngster Álex Balde.
© getty
Schon nach 46 Sekunden schoss Lewandowski den FC Barcelona beim 4:1 in San Sebastian in Führung. Nach hervorragendem Zuspiel von Youngster Álex Balde.
In der 68. Minute erhöhte Lewandowski dann nach Vorlage von einem anderen Top-Talent, Ansu Fati, auf 2:0 - ein Doppelpack an seinem 34. Geburtstag.
© getty
In der 68. Minute erhöhte Lewandowski dann nach Vorlage von einem anderen Top-Talent, Ansu Fati, auf 2:0 - ein Doppelpack an seinem 34. Geburtstag.
Die Barca-nahe Zeitung "Sport" schreibt über Robert Lewandowski: "Er ist ein Killer, der nicht viel braucht, um ein Tor zu erzielen. Es ist großartig, so einen Spieler in der Mannschaft zu haben."
© getty
Die Barca-nahe Zeitung "Sport" schreibt über Robert Lewandowski: "Er ist ein Killer, der nicht viel braucht, um ein Tor zu erzielen. Es ist großartig, so einen Spieler in der Mannschaft zu haben."
Die "Mundo Deportivo" schwärmte: "Er hat alle zu seinem 34. Geburtstag eingeladen und die Feier in der ersten Minute gestartet. Es war ein großartiges Tor nach einer meisterlichen Bewegung. Mit seinem Assist für Ansu blies er die Kerzen aus."
© getty
Die "Mundo Deportivo" schwärmte: "Er hat alle zu seinem 34. Geburtstag eingeladen und die Feier in der ersten Minute gestartet. Es war ein großartiges Tor nach einer meisterlichen Bewegung. Mit seinem Assist für Ansu blies er die Kerzen aus."
Selbst Reals Haus-Zeitung "Marca" feierte: "Lewandowski hat eine Lektion aus dem Lehrbuch gegeben, wie sich ein Mittelstürmer zu verhalten hat. Barca hat eine Goldader mit der Nummer 9 auf dem Rücken. Er hat Tore in seinen Venen."
© getty
Selbst Reals Haus-Zeitung "Marca" feierte: "Lewandowski hat eine Lektion aus dem Lehrbuch gegeben, wie sich ein Mittelstürmer zu verhalten hat. Barca hat eine Goldader mit der Nummer 9 auf dem Rücken. Er hat Tore in seinen Venen."
Lob gab es aber nicht nur von den Medien, sondern auch von den Kollegen. Pedri sagte: "Obwohl er 34 Jahre alt ist, sieht er aus wie 20. Die Tore, die er erzielt, sind verrückt. Über allem steht aber, welche Arbeit er für die Mannschaft leistet."
© getty
Lob gab es aber nicht nur von den Medien, sondern auch von den Kollegen. Pedri sagte: "Obwohl er 34 Jahre alt ist, sieht er aus wie 20. Die Tore, die er erzielt, sind verrückt. Über allem steht aber, welche Arbeit er für die Mannschaft leistet."
Lewandowski selbst meinte: "Die sind für meinen Vater, der mir von oben zuschaut." Sein Vater Krzysztof war an einer Krebs-Erkrankung gestorben, als Lewandowski 16 Jahre alt war. Bei Instagram schrieb der Pole: "Was für eine Nacht!"
© Instagram
Lewandowski selbst meinte: "Die sind für meinen Vater, der mir von oben zuschaut." Sein Vater Krzysztof war an einer Krebs-Erkrankung gestorben, als Lewandowski 16 Jahre alt war. Bei Instagram schrieb der Pole: "Was für eine Nacht!"
Direkt unter dem Posting von Lewandowski hatte auch sein früherer kongenialer Partner Thomas Müller einen Gruß hinterlassen. Gewohnt trocken bei Instagram.
© Instagram
Direkt unter dem Posting von Lewandowski hatte auch sein früherer kongenialer Partner Thomas Müller einen Gruß hinterlassen. Gewohnt trocken bei Instagram.
Für den FC Barcelona dagegen ist schon klar, wohin die Reise geht: "Pichichi", hieß der Kommentar des Klubs unter dem Lewandowski-Posting. Pichichi ist die Trophäe des Torschützenkönigs in Spanien.
© Instagram
Für den FC Barcelona dagegen ist schon klar, wohin die Reise geht: "Pichichi", hieß der Kommentar des Klubs unter dem Lewandowski-Posting. Pichichi ist die Trophäe des Torschützenkönigs in Spanien.
Der FC Bayern gratulierte Lewandowski noch brav zum Geburtstag, doch dann feierte man natürlich das eigene 7:0 beim VfL Bochum - und weil es gerade so gut läuft, vermissen die meisten Bayern-Fans ihren früheren Goalgetter schon gar nicht mehr.
© Twitter
Der FC Bayern gratulierte Lewandowski noch brav zum Geburtstag, doch dann feierte man natürlich das eigene 7:0 beim VfL Bochum - und weil es gerade so gut läuft, vermissen die meisten Bayern-Fans ihren früheren Goalgetter schon gar nicht mehr.
Man vermisst ihn sogar nachweislich nicht ...
© Twitter
Man vermisst ihn sogar nachweislich nicht ...
Zur Erinnerung: Damals sagte Mehmet Scholl, dass der FC Bayern nach dem Weggang von Pep Guardiola von seinen Fesseln befreit wurde, weil es unter Carlo Ancelotti mehr Freiheiten gab. Die Geschichte ging dennoch nicht gut aus.
© Twitter
Zur Erinnerung: Damals sagte Mehmet Scholl, dass der FC Bayern nach dem Weggang von Pep Guardiola von seinen Fesseln befreit wurde, weil es unter Carlo Ancelotti mehr Freiheiten gab. Die Geschichte ging dennoch nicht gut aus.
Wie man gegen Bremen gesehen hat, reicht ja schon ein Oliver Burke, um Dortmunds Hoffnungen zu mildern.
© Twitter
Wie man gegen Bremen gesehen hat, reicht ja schon ein Oliver Burke, um Dortmunds Hoffnungen zu mildern.
Isso.
© Twitter
Isso.
Niklas Süle erntete Kritik nach seinem ersten Bundesliga-Spiel für den BVB, Matthijs de Ligt traf schon für den FC Bayern in seinem ersten Spiel von Anfang an. Egal, was die Bayern machen, irgendwie funktioniert es immer. Selbst ohne Lewy.
© Twitter
Niklas Süle erntete Kritik nach seinem ersten Bundesliga-Spiel für den BVB, Matthijs de Ligt traf schon für den FC Bayern in seinem ersten Spiel von Anfang an. Egal, was die Bayern machen, irgendwie funktioniert es immer. Selbst ohne Lewy.
Übrigens: Mit Lewandowski hat Bayern in der letzten Saison in Bochum 2:4 verloren.
© Twitter
Übrigens: Mit Lewandowski hat Bayern in der letzten Saison in Bochum 2:4 verloren.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung