EM

"Zu früh, um einen Zeitplan zu nennen": Frankreich gegen die Niederlande wohl ohne Kylian Mbappé

Von SID/SPOX
mbappe-kylian-1600
© getty

Die französische Nationalmannschaft ist in ihrer Sorge um Superstar Kylian Mbappe zum Abwarten gezwungen.

Cookie-Einstellungen

"Die Nachrichten waren recht beruhigend, es ist keine kurzfristige Operation geplant", sagte Verbandspräsident Philippe Diallo am Dienstag während einer Pressekonferenz im Team-Camp in Paderborn: "Es ist noch zu früh, um einen Zeitplan für seine weitere Teilnahme am Turnier zu nennen."

Dementsprechend würden weitere Informationen seitens der Team-Ärzte gesammelt, "um zu sehen, wie sich die Situation entwickelt".

Canal+ und L'Equipe berichten derweil, dass Mbappe im zweiten Spiel gegen die Niederlande am Freitag in Leipzig nicht zur Verfügung stehen wird. Auch sei sein Einsatz im abschließenden Gruppenspiel gegen Polen ungewiss. Der französische Fußballverband (FFF) wies diese Meldung am Dienstagabend zurück: Die Einsatzfähigkeit Mbappés sei derzeit "ungewiss".

Mbappe war im EM-Auftaktspiel gegen Österreich (1:0) in Düsseldorf bei einem Zusammenprall mit Kevin Danso die Nase gebrochen. Der 25-Jährige wurde in der Nacht in der Uni-Klinik behandelt.

Artikel und Videos zum Thema