Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-PK Hansi Flick gibt Jamal Musiala Einsatzgarantie - Abwehrbollwerk aus Dortmund?

Von SPOX
Hansi Flick und Jamal Musiala werden vor dem Spiel in England eine PK geben.

Das DFB-Team trifft nach der Enttäuschung gegen Ungarn am Montagabend in London auf England. Vor der Partie haben sich Bundestrainer Hansi Flick und Bayern-Star Jamal Musiala zur aktuellen Situation beim DFB-Team geäußert. Hier gibt es alle Aussagen im Überblick.

Flick wird für den Nations-League-Abschluss am Montag (20.45 Uhr) Veränderungen vornehmen. Der gelbgesperrte Abwehrchef Antonio Rüdiger dürfte durch Nico Schlotterbeck ersetzt werden, der mit Niklas Süle innen ein Dortmunder Duo bilden könnte. "Wir überlegen noch, wie wir das machen", sagte Flick und brachte Matthias Ginter oder Armel Bella Kotchap als Alternativen ins Spiel.

Rechts hinten wird in der Viererkette Thilo Kehrer erwartet. "Wir wollen das eine oder andere nochmal taktisch machen und den Spielern vor allem unser Vertrauen schenken", sagte der Bundestrainer. Im Tor wird wie schon gegen Ungarn Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona stehen.

Offensiv wird Jamal Musiala in seinem "zweiten Zuhause" England eine Chance von Beginn an erhalten. "Das ist für ihn auch eine tolle Sache", sagte Flick. Auch Kai Havertz könnte im Wembley-Stadion in die Startelf rücken.

DFB-Pressekonferenz mit Hansi Flick und Jamal Musiala im Liveticker zum Nachlesen

Musiala über Southgate und Teamkameraden bei England

"Das war in meiner Grundschule und ich habe ihn da gesehen und wir haben ein Bild gemacht. Ich war eng mit Jude Bellingham, Tino Livramento und ein paar anderen und ich habe mit den meisten immer noch einen guten Kontakt.

Musiala über WM-Prämien

"Ich mache mir keinen Kopf über das Geld und konzentriere mich auf den Fußball. Natürlich ist es ein großer Teil von Fußball, gerade heutzutage, aber ich konzentriere mich auf das Spiel."

Musiala über das Ungarn-Spiel

"Wir haben mehr Qualität, als wir gezeigt haben. Ich glaube, wir haben zurückgeschaut auf das Ungarn-Spiel aber werden nicht so viel drüber nachdenken und nach vorne schauen."

Musiala über seine Entscheidung für das DFB-Team

"Es war keine leichte Entscheidung und ich habe lange darüber nachgedacht. Am Ende war es eine Entscheidung, die ich mit meiner Familie getroffen habe und ich bin sehr glücklich damit. Einige England-Fans sind bestimmt nicht glücklich mit meiner Entscheidung, aber das zeigt, dass ich gut spiele."

Musiala über seine Motivation

"Ich habe immer die gleiche Einstellung und versuche immer alles zu geben und habe für jedes Spiel die gleiche Motivation. Wenn es mal nicht gut läuft, wird meine Motivation nicht anders."

Musiala über seinen Spitznamen "Bambi"

"Die Frage kriege ich oft. Ich habe nichts dagegen, es ist cool, dass ich einen Spitznamen habe. Es könnte schlimmer sein."

Musiala über seine Ziele

"Ich habe mir vorgenommen, mich weiterzuentwickeln und gerade läuft es gut für mich. Ich fühle keinen Druck und will der Mannschaft helfen, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen."

Musiala über seine Wembley-Erfahrungen

"Ich weiß nicht, wie oft ich im Wembley-Stadion gespielt habe. Ich habe in der Schule zwei Finals gespielt und die Stimmung hier ist immer gut. Das Spiel bei der EM war auch ein gutes Spiel aber enttäuschend, dass wir es verloren haben."

Musiala über England

"In England fühle ich mich immer gut. Das was Hansi eben gesagt hat, tut mir auch gut. Gegen England zu spielen, macht mir natürlich wegen meiner Geschichte noch mehr Spaß."

Flick über England bei der WM

"Es ist eines der besten Teams der Welt. Für mich ist es definitiv eine der besten Mannschaften."

Flick über Musialas Entwicklung

"Es war eigentlich ganz lustig: Herrmann Gerland, mein damaliger Co-Trainer bei Bayern meinte: "Wir haben da einen guten Spieler beim Campus" und ich habe gesagt: "Bring' ihn mal vorbei, dann schauen wir uns den an." Er hat dann mittrainiert und man hat direkt gesehen, dass er ein großes Talent ist. Die Entwicklung, die er gemacht hat, ist toll und er weiß sich in engen Räumen gut zu behaupten. Er hat ein gutes Gefühl im Raum und ist sehr dribbelstark. Er ist in der Defensive sehr geschickt und gewinnt viele Bälle für uns. Ich bin froh, dass er für Deutschland spielt."

Flick über die Mentalität der Mannschaft

"Wenn man die erste Halbzeit gesehen hat, dann fällt auf, dass die Mannschaft verunsichert war. Wir haben der Mannschaft vieles gezeigt und im Abschlusstraining verschiedene Abläufe trainiert. Mit Hans-Dieter Herrmann haben wir einen Experten, der jeden einzelnen unterstützen kann. Was die mentale Stärke betrifft, sind wir gut besetzt."

Flick über das, was er gegen England sehen will

"Was mir in der ersten Halbzeit gefehlt hat, war die Überzeugung. Ich hatte das Gefühl, jeder war ein bisschen unsicher in seinen Aktionen. Wir wollen sehen, dass die Spieler überzeugt sind und Spaß haben. Die Voraussetzungen sind ideal, es ist ein tolles Stadion und wir haben die Qualität, auch zu gewinnen."

Flick über Ungarn und England

"Ich würde gerne nochmal gegen Ungarn spielen wollen, um zu zeigen, dass wir dagegenhalten können. England ist immer etwas ganz Besonderes und es macht jedem Profi Spaß, sich mit den Besten messen zu können."

Flick über die Stimmung im Team

"Es ist immer wichtig, wenn man gewinnt. Das gibt der Mannschaft Selbstvertrauen - gerade gegen eine Mannschaft wie England. Wir dürfen das Vertrauen nicht verlieren und alle wissen, dass die Spieler auch andere Dinge noch im Kopf haben. Viele Nationen haben Spieler, die auch Champions League spielen und eine hohe Belastung haben. Wenn am Ende der 26-Mann-Kader feststeht, dann bin ich der Überzeugung, dass das nochmal einen Schub gibt. Ich bin eher positiv eingestellt und vertraue der Mannschaft absolut. Das Spiel gegen Ungarn haben wir abgehakt."

Flick über Musiala und die Dreierkette

"Er kann beide Positionen spielen. Er wird auch morgen spielen. Wir haben gegen Ungarn nicht in einer Dreierkette gespielt, im Spielaufbau war es eine Dreierkette oder ein Dreieraufbau. Das heißt ein asymmetrischer Aufbau, weil ein Außenverteidiger nach vorne geht. So haben wir es auch gegen Ungarn gemacht und in den Spielen davor. Daran lag es aber nicht, letztendlich haben wir einfach nicht gut gespielt."

Flick über Gareth Southgate

"Der Kader der Engländer ist herausragend und hat viel Qualität. Klar, der Trainer steht immer in der Kritik, wenn es mal nicht läuft. Aber er ist einer der besten Trainer in Englands Geschichte und sie haben eine tolle Mannschaft. Wir brauchen morgen einen Top-Tag."

Flick über die Torwartposition

"Ich gehe davon aus, dass Marc-Andre ter Stegen auch morgen im Tor steht."

Flick über die Stimmung nach dem Spiel gegen Ungarn

"Wir haben uns mehr vorgenommen, ganz klar. Das war die schlechteste Leistung in den letzten 14 Spielen in der ersten Halbzeit. Wir haben uns wenig Torchancen erspielt. Aber Ungarn hat auch hervorragend verteidigt und seine Chancen genutzt."

Flick über die Aufstellung und die Defensive

"Wir haben ein Gegentor bekommen durch eine Standardsituation. Wir werden natürlich Toni Rüdiger ersetzen müssen. Wie wir das machen, überlegen wir noch. Wenn man Nico Schlotterbeck dazu nimmt, wäre das die eingespielte Version wie bei Dortmund. Aber auch Matze Ginter ist in einer guten Verfassung. Es geht einfach darum, den Spielern das Vertrauen zu schenken und sie zu bestärken in ihrer Qualität."

Flick über die Motivation gegen England

"Es ist immer etwas Besonderes gegen England. Wir haben was gutzumachen nach dem Spiel am Freitag gegen Ungarn und das wollen wir auf dem Platz zeigen."

Hansi Flick bertritt den Raum und die Pressekonferenz kann losgehen.

DFB-Pressekonferenz mit Hansi Flick und Jamal Musiala heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: In der Abwehr wird es zumindest eine Veränderung geben. Antonio Rüdiger wird in London gesperrt fehlen, sodass sich Nico Schlotterbeck, Matthias Ginter oder auch der potenzielle Debütant Armel Bella Kotchap Hoffnungen auf den Platz an der Seite von Niklas Süle machen können.

Vor Beginn: Beim DFB-Team dreht sich nach der 0:1-Niederlage gegen Ungarn alles um die Offensive. Erschreckend zahnlos präsentierte sich das DFB-Team in Leipzig und kassierte folgerichtig die erste Niederlage unter Bundestrainer Hansi Flick. Wir haben ein paar Kandidaten zusammengestellt, die womöglich Alternativen für Flick sein könnten. Spoiler: Es ist keine große Auswahl.

Vor Beginn: Auf dem Papier handelt es sich bei der Partie zwischen England und Deutschland um ein Pflichtspiel, jedoch geht es für beide Mannschaften um nichts mehr. England ist nach der Niederlage gegen Italien bereits abgestiegen, Deutschland kann maximal noch Zweiter werden.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Pressekonferenz des DFB mit Bundestrainer Hansi Flick und Bayern-Star Jamal Musiala. Die Medienrunde ist für 19.30 Uhr in London angesetzt.

Nations League: Die Tabelle der Gruppe 3 in Liga A

Vor dem letzten Spieltag steht in der Gruppe 3 nur noch eine Entscheidung aus. Ungarn und Italien kämpfen im direkten Duell um den Einzug ins Final-Turnier. Für Deutschland und England geht es dagegen um nichts mehr. Die Three Lions sind bereits abgestiegen und werden im kommenden Jahr in der Liga B spielen.

#TeamSpSUNTGDiffPkt.
1Ungarn531183+510
2Italien522167-18
3Deutschland513186+26
4England502317-62
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung