Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB, Nations League: Bundestrainer Hansi Flick macht Zweitliga-Bomber Simon Terodde grundsätzlich Hoffnung auf Debüt in Nationamannschaft

Simon Terodde erzielte 30 Tore für den FC Schalke in dieser Saison.
© imago images

Bundestrainer Hansi Flick hat bei der Nominierung seines Kaders für die anstehenden vier Spiele der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League im Juni auf mögliche Debütanten verzichtet.

Mit Blick auf die WM in Katar im Dezember scheint er sich aber auch eine Nominierung von Simon Terodde von Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04 vorstellen zu können.

"Simon Terodde ist schon ein Stürmer, der sehr viele Tore macht in der 2. Liga. Für mich ist es herausragend, wie er in den letzten Jahren konstant seine Tore macht. Er hat eine gute Quote. Wir werden sehen, ob er auch in der 1. Liga Tore erzielt. Wenn er auf einem Top-Niveau spielt und gut performt und seine Tore macht, dann sind alle Türen und Tore offen", sagte der Bundestrainer auf die Frage, ob der Stürmer von Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04 auch ein Kandidat für die Nationalmannschaft werden könnte.

In der abgelaufenen Saison der 2. Liga hat der 34 Jahre alte Terodde 30 Tore in 30 Ligaspielen für Schalke erzielt. Insgesamt hat Terodde in seiner Karriere 172 Tore in 283 Spielen der Zweiten Bundesliga und 10 Tore in 58 Bundesligaspielen erzielt. "Bei Terodde ist es schon so, dass ich mich freue, wenn er seine Tore macht. Da schaue ich genau hin", ergänzte Flick.

Bei seinem Kader für die anstehenden vier Spiele in der Nations League in der Liga A, Gruppe 3 in Italien (4. Juni in Bologna), gegen England (7. Juni in München), in Ungarn (11. Juni in Budapest) und gegen Italien (14. Juni in Mönchengladbach) verzichtete Flick darauf, mögliche Debütanten zu nominieren.

Der Kader für die Länderspiele in der Nations League, Liga A, Gruppe 3:

  • Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim)

  • Verteidigung: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Thilo Kehrer (PSG), Lukas Klostermann (RB Leipzig), David Raum (TSG 1899 Hoffenheim), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (FC Bayern München), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen).
  • Mittelfeld/Angrifff: Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg), Julian Brandt (BVB), Serge Gnabry (FC Bayern München), Leon Goretzka (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Jamal Musiala (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Marco Reus (BVB), Leroy Sane (FC Bayern München), Anton Stach (1. FSV Mainz 05), Timo Werner (FC Chelsea)

DFB: ter Stegen mit Pause in der Nationalmannschaft

Als dritten Torhüter nominierte Flick Oliver Baumann von der TSG 1899 Hoffenheim, Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona hat bereits vor einigen Wochen gemeinsam mit Flick entschieden, eine Nationalmannschaftspause einzulegen.

Ob Flick in einem der Spiele in der Nations League Torwart Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt einen Einsatz geben wird, ließ der Bundestrainer offen. "Geben sie mir die Zeit, ihn im Training zu sehen"; sagte Flick, lobte aber den frisch gebackenen Triumphator in der Europa League mit Eintracht Frankfurt: "Er hat eine herausragende Form, hat eine richtig gute Entwicklung vollzogen. Er war im Oktober nicht dabei, hat seither sensationell gehalten. Das registrieren wir auch."

Den Frankfurter Triumph in Sevilla bezeichnete Flick als "Krönung einer herausragenden Europa-League-Saison. Das war sensationell", sagte Flick und lobte explizit die "herausragende Leistung von Kevin Trapp".

In der Verteidigung verzichtete Flick auf die Nominierung von Robin Gosens (Inter Mailand) und Matthias Ginter, der zum SC Freiburg zurückkehren wird. Bei beiden sei die Tür mit Blick auf die Weltmeisterschaft nicht geschlossen, betonte der Bundestrainer.

In der Offensive sind unter anderem die zuletzt verletzten Marco Reus von Borussia Dortmund, der von Red Bull Salzburg zum BVB wechselnde Karim Adeyemi und Serge Gnabry vom FC Bayern München wieder dabei.

Ansonsten nicht mehr dabei im Vergleich zum vorherigen Kader für die Länderspiele im März: Christian Günter (SC Freiburg), Julian Weigl (Benfica), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach) und Julian Draxler (PSG, verletzt).

DFB: Spiele in der Nations League im Juni

SpieltagDatumGegnerOrt
1.4.6.2022ItalienBologna
2.7.6.2022EnglandMünchen
3.11.6.2022UngarnBudapest
4.14.6.2022ItalienMönchengladbach

Nationalmannschaft: Ab Montag im Trainingslager in Marbella

Flick bedankte sich bei den Vereinen, dass diese ihre Spieler bereits vor der offiziellen Abstellungsperiode zur Verfügung gestellt haben. Bereits am Montag fliegt der DFB-Tross in ein fünftägiges Regenarations-Traininsglager nach Marbella. Auch dabei sein werden die Frauen und Familien der Spieler. "Wir sind sehr dankbar, dass wir diese gemeinsame Zeit haben. Es ist wichtig, dass wir uns besser kennenlernen. Spieler, Trainer, aber auch der Staff", sagte Flick.

Falls Ilkay Gündogan am Sonntag in der Premier League mit Manchester City im Spiel gegen Aston Villa (17 Uhr, LIVETICKER) Meister werden würde, dürfte er nachfliegen nach Marbella, alle anderen Spieler fliegen am Montag nach Spanien. "Ilkay ist aber nicht mit der Bitte auf mich zugekommen, sondern ich habe ihm gesagt, dass er erst am Dienstag kommen muss, sollte City Meister werden und sie am Montag noch eine Feier haben", stellte Flick klar und betonte ansonsten: "Wir haben eine Kultur, die ist mir sehr wichtig, das sage ich immer wieder. So wie man trainiert, so spielt man auch. Spieler haben ihre Freiheiten im Spiel, aber wenn wir trainieren, wenn wir was besprechen, dann brauche ich den absoluten Fokus."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung