Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Porto vs. Bayer Leverkusen, Champions League - Das 2:0 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Patrik Schick verschoss gegen den FC Porto einen Elfmeter.

Bayer Leverkusen musste sich in der Gruppenphase der Champions League dem portugiesischen Topklub FC Porto mit 0:2 geschlagen geben. Hier könnt Ihr die ganze Partie im Liveticker nachlesen.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen - 2:0: Statistik zum Spiel

FC Porto vs. Bayer Leverkusen - 2:0

Tore

1:0 Sanusi (69.), 2:0 Galeno (87.)

Aufstellung FC Porto

Diogo Costa - Joao Mario (63. Galeno), Pepe, David Carmo, Wendell (63. Sanusi) - Uribe (83. Grujić), Eustaquio, Bruno Costa (46. Otávio), Pepê - Mehdi Taremi, Evanilson (71. Toni Martínez)

Aufstellung Bayer Leverkusen

Hradecky - Frimpong, Tah, Tapsoba, Hincapie - Andrich (72. Demirbay), C. Aranguiz (79. Amiri), Hlozek (72. Adli), Diaby, Hudson-Odoi (87. Fosu-Mensah) - Schick

Gelbe Karten

João Mário (50.), Uribe (61.), Carmo (90.+1.) / Hincapié (40.), Frimpong (52.), Andrich (56.)

Gelb-Rote Karten

Frimpong (88.)

FC Porto vs. Bayer Leverkusen, Champions League - Das 2:0 zum Nachlesen im Liveticker

Fazit: Aufgrund einer schwachen zweiten Hälfte verliert Bayer 04 Leverkusen das Champions-League-Spiel beim FC Porto mit 0:2. Dabei hatte sich die Werkself bis zur Pause gut verkauft, wäre beinahe in Führung gegangen. Daran jedoch konnten die Gäste nach der Pause nicht anknüpfen. Sicherlich hatten die Rheinländer die größeren Spielanteile, wussten nun aber nichts damit anzufangen. Zwei Torschüsse wurden nach Wiederbeginn gezählt, Bayer agierte erschreckend harmlos. So genügte den Hausherren eine durchschnittliche Leistung, um zu zwei Toren zu kommen. Unverdient ist das nicht, denn Porto ging einfach viel zielstrebiger zu Werke.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Abpfiff

90.+4.: Abpfiff!

90.+4.: Kurz vor Schluss spielen die Portugiesen den Gegner noch einmal richtig her. Einmal mehr steckt Mehdi Taremi den Ball gut in den Sechzehner durch. Mit der Hacke bedient Wenderson Galeno den Kollegen Otavio. Aus allerbester Position jagt dieser seinen Rechtsschuss über die Kiste.

90.+1.: Wegen eines Fouls an Amine Adli holt sich David Carmo seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab.

90.: Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

88.: Zu allem Übel geht Jeremie Frimpong mit Gelb im Gepäck ohne Sinn und Verstand im Zweikampf gegen Galeno zu Werke. Auch das ist Gelb und in der Summe der Platzverweis per Ampelkarte.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Porto

87.: Tooooor! FC PORTO - Bayer 04 Leverkusen 2:0. Einmal mehr schalten die Hausherren schnell um. Mehdi Taremi steckt den Ball im Zentrum perfekt in den Sechzehner zu Wenderson Galeno durch. Dessen Rechtsschuss gerät zwar nicht sonderlich platziert und Lukas Hradecky ist mit dem rechten Fuß dran. Doch den Einschlag kann der Bayer-Keeper nicht verhindern. In hohem Bogen segelt die Pille ins linke Eck.

86.: Anstelle von Callum Hudson-Odoi soll nun Timothy Fosu-Mensah noch etwas bewegen.

85.: Jetzt schafft es Moussa Diaby immerhin mal in den Sechzehner, wird dort aber von Zaidu Sanusi blitzsauber verteidigt.

83.: Sergio Conceicao holt Mateus Uribe vom Platz und schickt dafür den ehemaligen Herthaner Marko Grujic für die Schlussphase aufs Feld.

82.: So ist Porto eher am zweiten Tor dran als Bayer am Ausgleich. Von rechts bringt Mehdi Taremi den Ball in die Mitte. Wenderson Galeno verpasst. Doch da braust noch Stephen Eustaquio heran, der aber an Jonathan Tah abprallt.

81.: Mehr vom Spiel haben die Gäste immer noch, doch machen die Leverkusener daraus beinahe gar nichts mehr. Die galangen einfach nicht entscheidend in Tornähe.

79.: Bei den Gästen verlässt Charles Aranguiz den Rasen, den dafür Nadiem Amiri betritt.

78.: Leverkusen kann einfach nicht an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen. Und allmählich hilft es nur noch, ins Risiko zu gehen. Die Werkself muss hier was holen - in jedem Fall für den Trainer.

76.: Stattdessen nutzen die Portugiesen den Rückenwind, um das Geschehen weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Ein konsequentes Nachsetzen bleibt allerdings aus.

74.: Bayer ist nicht zu einer Reaktion in der Lage. Fürs Erste schaut das nicht so gut aus für die Werkself. Die Rheinländer müssen sich alsbald aufrappeln.

72.: Zugleich räumt Adam Hlozek zugunsten von Amine Adli das Feld.

72.: Erstmals greift Gerardo Seoane ein, nimmt Robert Andrich aus dem Spiel, um Kerem Demirbay bringen zu können.

71.: Danach geht der angeschlagene Evanilson runter, wird durch Toni Martinez ersetzt.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Tor Porto

69.: Tooooor! FC PORTO - Bayer 04 Leverkusen 1:0. Aus der eigenen Hälfte tragen die Hausherren einen wunderbaren Angriff vor. Zunächst wird komplett mit einem Kontatk gespielt. Dann treibt Wenderson Galeno den Ball weiter nach vorn, spielt rechts raus zu Mehdi Taremi. Dieser flankt weit hinüber. Nahe des linken Torraumecks kommt Zaidu Sanusi frei zum Kopfball und netzt ein. Der Nigerianer trifft erstmals in dieser Champions-League-Saison.

67.: Während Evanilson am Boden liegt und an der Hüfte behandelt wird, läuft im Hintergrund die VAR-Überprüfung. Doch die Videoschiedsrichter erkennen da nicht genug, um Anthony Taylor zu überstimmen.

66.: Am Elfmeterpunkt nimmt Evanilson den Ball an, möchte den mit dem Rücken zum Tor abschirmen. Robert Andrich geht dazwischen, erwischt den Ball, trifft aber auch den Gegenspieler. Das Spiel läuft zunächst weiter.

64.: Patrik Schick sorgt für den ersten Torabschluss der Gäste seit der Pause. Nach einer Kopfballablage von Callum Hudson-Odoi geht auch der Tscheche mit dem Schädel zu Werke. Doch an Diogo Costa ist kein Vorbeikommen.

63.: Zugleich räumt aufseiten der Hausherren Joao Mario zugunsten von Galeno das Feld.

63.: Für Wendell geht es nicht weiter. Die erste Halbzeit war nicht spurlos am Ex-Leverkusener vorbeigegangen. Insbesondere der Knöchel scheint weiter zu schmerzen. Jetzt wird der Brasilianer erlöst und durch Zaidu Sanusi ersetzt.

61.: Die nächste Grätsche packt Mateus Uribe aus, bringt damit Jeremie Frimpong zu Fall und verdient sich seine zweite Gelbe Karte in dieser Gruppenphase.

59.: Halbrechts in Strafraumnähe zieht Stephen Eustaquio mit dem rechten Fuß ab. Der Ball fliegt auf die Kiste zu und wird eine Beute von Lukas Hradecky.

58.: In dieser Phase beteiligen sich die Gäste wieder deutlich intensiver. Damit spielt sich das Geschehen häufiger in Portos Hälfte ab. Nur zum Torabschluss kommt die Werkself seit Wiederbeginn nicht.

56.: Nach einem Ballverlust von Patrik Schick wollen die Portugiesen schnell umschalten. Joao Mario ist da unterwegs. Robert Andrich setzt nahe der Mittellinie zu einer Monstergrätsche an, erwischt den Gegenspieler dabei aber kaum. Den Rest erledigt der mit zurückgeeilte Schick, der bringt Mario zu Fall. Die Karte gibt es aber verdientermaßen für die derben Absichten von Andrich. Für den Mittelfeldspieler ist das die dritte im laufenden Wettbewerb, was eine Sperre bedeutet.

54.: Seit Wiederbeginn ist Porto am Zug. Leverkusen kommt nicht mehr ganz so gut zur Geltung. Sonderlich viel aber stellen auch die Hausherren nicht auf die Beine. Beide Seiten reiben sich zunehmend in Zweikämpfen auf.

52.: Nach einem Zweikampf mit dem brasilianischen Pepe meckert Jeremie Frimpong wegen der Freistoßentscheidung zu seinen Ungunsten. Und dafür kassiert der Rechtsverteidiger seine erste Verwarnung in dieser Champions-League-Saison.

50.: Am Leverkusener Strafraum geht Joao Mario zu ungestüm gegen Robert Andrich zu Werke und fängt sich für dieses Einsteigen seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.

49.: Dann steht der Chilene wieder, ist aber nicht dabei, als Wendell eine Ecke auf der rechten Seite ausführt. In deren Folge schießt Mehdi Taremi aus halblinker Position. Der Rechtsschuss streicht über den rechten Torwinkel. Wenig später kehrt Aranguiz zurück.

47.: Jetzt liegt Charles Aranguiz im eigenen Strafraum.

46.: Ohne personelle Veränderungen schickt Gerardo Seoane seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

46.: Jetzt rollt der Ball wieder im Estadio do Dragao.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Sergio Conceicao wechselt zur Pause. Bruno Costa bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Otavio.

Halbzeitfazit: Über mangelnde Unterhaltung muss sich im Duell zwischen dem FC Porto und Bayer 04 Leverkusen niemand beschweren. Tore gab es auch schon zu sehen, dennoch steht es nach 45 Minuten 0:0. Den Gästen wurde ein Treffer wegen einer Abseitsposition aberkannt. Richtung kurios wurde es kurz vor der Pause. Da waren die Hausherren eigentlich völlig regelkonform in Führung gegangen, doch hatte es eine Minute zuvor ein Handspiel im anderen Strafraum gegeben. So wurde auch dieser Treffer aberkannt und Bayer bekam einen Elfmeter zugesprochen. Um dem Ganzen jetzt noch die Krone aufzusetzen, scheiterte Patrik Schick damit an Diogo Costa.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.+5.: Dann bittet Schiedsrichter Anthony Taylor die Akteure erst einmal zur Pause in die Kabinen.

45.+2.: Während dieser Nachspielzeit setzt sich Patrik Schick links in der Box gegen den portugiesischen Pepe durch und schießt mit dem linken Fuß. Auch diesen Ball pariert Diogo Costa.

45.+1.: Unterdessen ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Vier Minuten soll es obendrauf geben.

45.: Patrick Schick tritt zum Strafstoß an, schießt mit dem linken Fuß zu wenig platziert. So wehrt Diogo Costa den Schuss ab und es steht immer noch 0:0.

43.: Dabei geht es gar nicht um den Treffer und seine Entstehung. Vielmehr wird eine Szene zuvor in Portos Strafraum überprüft. Und dort gab es tatsächlich ein Handspiel von David Carmo. Das Tor für Porto wird zurückgenommen, stattdessen gibt es Elfmeter für Bayer!

42.: Es wird gejubelt in Porto. Die Hausherren spielen einen guten Angriff über Mehdi Taremi, Evanilson und Pepe aus. Letztgenannter Brasilianer bringt den Ball von linsk zum Tor. Taremi hält mittig am Torraum den rechten Fuß rein udn verlängert ins lange Eck.

40.: Dann gibt es zunächst eine Vorteilsauslegung, in deren Folge Mateus Uribe aus der Distanz schießt. Lukas Hradecky wirft sich ins linke Eck und kratzt das Ding aus dem Winkel. Danach kassiert Piero Hincapie eine verdiente Gelbe Karte.

39.: Aus der zweiten Reihe feuert Adam Hlozek. Da muss Diogo Costa mal ran und pariert den Rechtsschuss ohne die ganz große Mühe.

37.: Inzwischen versucht die Werkself, die Initiative wieder an sich zu reißen. Rechts in der Box bringt Jeremie Frimpong einen Linksschuss an, der aber nicht für Gefahr sorgt.

36.: Jetzt wird Wendell in der Tat wieder auf den Platz geschickt. Freiwillig geht der Linksverteidiger und ehemalige Bayer-Profi gegen seinen Ex-Klub sicherlich nicht runter.

35.: Inzwischen steht Wendell zumindest wieder, wirkt recht mitgenommen und wird dann am Spielfeldrand noch einmal auf die Reaktionen der Augen getestet.

33.: Wendell also muss schon wieder einstecken. Diesmal hat es den ehemaligen Leverkusener am Kopf erwischt. Auf dem Platz wird lange behandelt.

32.: Jeremie Frimpong holt auf der rrchtenS eite die erste Ecke für Leverkusen raus. Um die kümmert sich Moussa Diaby. Bei dessen hereingabe geht im Sechzehner Diogo Costa entschlossen zu Werke, faustet die Kugel aus der Gefahrenzone, räumt dabei aber den Teamkollegen Wendell gleich mit ab.

29.: Porto kommt aktuell wieder besser zur Geltung. Auf Höhe des linken Pfostens setzt Mehdi Taremi zum Fallrückzieher an, trifft den sechs Meter vor dem Tor aber nicht sauber. Von Jonathan Tah springt das Spielgerät ins Aus. Die nachfolgende Ecke von Bruno Costa bringt nichts ein.

27.: Jetzt hebt der brasilianische Pepe den Ball halblinks in den Sechzehner. Mehdi Taremi legt die Kugel per Kopf zur Mitte. Dort setzt sich Piero Hincapie gegen Evanilson durch udn klärt per Kopf. Die Portugiesen wollen hier ein Stoßen gesehen haben. Von VAR-Seite wird allerdings nicht eingegriffen.

23.: Torabschlüsse bleiben allerdings aus - und das beiderseits seit geraumer Zeit. Man bearbeitet sich zwischen den Strafräumen. Die Werkself verkauft sich dabei gut. Gerardo Seoane kann mit dem bisherigen Auftreten zufrieden sein.

20.: Die lange VAR-Unterbrechung hat uns etwas den Spielfluss gekostet. Vor allem von den Portugiesen kommt derzeit wenig. Dagegen bemühen sich die Leverkusener inzwischen beständig um die Spielgestaltung.

18.: Dann wird auch noch der Feldschiedsrichter zum Monitor gebeten. Und in der Tat hat Robert Andrich den Gegenspieler getroffen. Daher nimmt Anthony Taylor bei seiner Rückkehr auf den Rasen das Tor zurück. Es bleibt beim 0:0.

17.: Es geht um den Zweikampf von Andrich gegen Pepe in der Entstehung des Treffers. Dort muss genau hingeschaut werden. Das tun die Videoschiedsrichter Stuart Atwell und Fedayi San.

16.: Nahe der Mittellinie erobert Robert Andrich den Ball vom brasilianischen Pepe und schaltet sich dann selbst in den Angriff mit ein, den Moussa Diaby antreibt. Andrich flankt gefühlvoll vom rechten Strafraumeck. Links am Torraum taucht Callum Hudson-Odoi auf und haut die Kugel volley rein. Die Sache muss aber noch geprüft werden.

13.: Jetzt kehrt Wendell erst einmal auf den Rasen zurück und wird versuchen, den Schmerz irgendwie rauszulaufen.

12.: In einem Zweikampf prallen Wendell und Adam Hlozek unglücklich zusammen. Und das sorgt beim Ex-Leverkusener für enorme Schmerzen am Knöchel. Wendell muss behandelt werden.

11.: Rechts am Fünfmeterraum kommt Adam Hlozek zum Kopfball, bekommt dabei aber nicht genug Druck dahinter. So kann Diogo Costa den Ball sicher fangen.

10.: Mittlerweile gestaltet sich die Partie recht ausgeglichen. Bayer misch aktiv mit und versucht, etwas nach vorn zu entwickeln. Moussa Diaby setzt zu einem Tempodribbling an, welches erst im Strafraum endet. Joao Mario klärt für Porto.

8.: Aufseiten von Porto haben wir zwei Spieler mit Namen Pepe auf dem Rasen. Das eine ist der altgediente portugiesische Abwehrspieler, der bereits 39 Lenze zählt. Beim dem anderen handelt es sich um einen brasilianischen Flügelspieler, der eigentlich Eduardo Gabriel Aquino Cossa heißt.

6.: Dann gelangen die Gäste erstmals in den Sechzehner. Callum Hudson-Odoi wird links in der Box abgeblockt. Kurz darauf flankt Moussa Diaby von der rechten Seite. Die Aktion wird wegen eines Offensivfouls von Patrick Schick gegen Pepe abgepfiffen.

4.: Zu Ende gespielt bekommen es die Gastgeber nicht. Das geht dann aber auch den Leverkusenern so, die bei einem ersten zaghaften Angriffsversuch alsbald hängenbleiben.

3.: Porto geht die Partie aktiv an. Fürs Erste führt der portugiesische Meister vernehmlich den Ball. Bayer konzentriert sich darauf, gut sortiert zu stehen.

1.: Der Ball rollt.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Anthony Taylor. Der 43-jährige FFA-Referee kommt zu seinem 35. Einsatz in der Champions League, inklusive Qualifikation. Zur Hand gehen dem Engländer die Landsleute Gary Beswick und Lee Betts. Als vierter Offizieller fungiert Andrew Madley.

Vor Beginn: Zum dritten Mal stehen sich beide Vereine in einem Pflichtspiel gegenüber. Die ersten Aufeinandertreffen liegen gar nicht so lang zurück. In der Saison 2019/2020 begegnete man sich im Sechzehntelfinale der Europa League. Bayer gewann als damaliger Absteiger aus der Champions League beide Partien - die in Porto mit 3:1.

Vor Beginn: Beim portugiesischen Double-Gewinner braucht sich Sergio Conceicao keine Sorgen um seinen Job machen. Bereits seit mehr als fünf Jahren bekleidet der ehemalige portugiesische Nationalspieler das Traineramt beim FC Porto. Auch wenn international nicht viel läuft, in der Heimat befindet sich die Mannschaft im Soll. Dem Tabellendritten fehlen drei Zähler zu Spitzenreiter Benifica, die ließ man Ende August bei Rio Ave liegen (1:3). Die vier Heimspiele gewann Porto allesamt mit mindestens drei Toren Differenz. Zudem hatte der Verein zu Saisonbeginn Ende Juli bei der Neuauflage des Pokalfinales gegen Tondela den Supercup gewonnen (3:0).

Vor Beginn: Derlei Misserfolge bleiben natürlich nicht dauerhaft ohne Konsequenzen. So steht der Trainer längst in Frage. Noch beweisen die Bayer-Verantwortlichen Geduld, doch inzwischen hat man Gerardo Seoane eine Frist gesetzt. Der Schweizer benötigt heute und am kommenden Bundesligaspieltag gegen Schalke Ergebnisse, sonst wird ihm der Stuhl vor die Tür gesetzt.

Vor Beginn: Dieses Champions-League-Spiel gegen das Team aus Madrid bedeutete einen der wenigen Lichtblicke in Leverkusens bisheriger Saison. Bayer schied gegen den Drittligisten Elversberg aus dem DFB-Pokal aus (3:4) und kam auch in der Bundesliga nicht in die Gänge. National gelang der einzige Saisonsieg Ende August in Mainz (3:0). Im September folgten noch zwei Unentschieden bei Hertha BSC (2:2) und gegen Werder Bremen (1:1). Die Zahl der Niederlagen in der Liga jedoch ist zuletzt mit dem 0:4 in München auf fünf angewachsen.

Vor Beginn: In dieser Partie der Gruppe B hat das punktlose Schlusslicht den Tabellenzweiten zu Gast. Porto muss also im heutigen Heimspiel zwingend etwas Zählbares verbuchen, wenn der Zug Richtung Achtelfinale nicht frühzeitig abfahren soll. Der portugiesische Meister hat bislang bei Atletico (1:2) und zu Hause gegen Spitzenreiter Brügge (0:4) verloren. Auch die Werkself zog gegen den belgischen Titelträger auswärts den Kürzeren (0:1). Doch die Rheinländer hielten sich anschließend in der BayArena mit einem 2:0 gegen Atletico schadlos.

Vor Beginn: Die Partie geht um 21 Uhr los, als Spielstätte dient das Estadio do Dragão in Porto.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Champions-League-Gruppenspiel am 3. Spieltag zwischen dem FC Porto und Bayer Leverkusen.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen: Champions League heute im TV und Livestream

Um Porto gegen Leverkusen heute live und in voller Länge schauen zu können, braucht man Zugang zum Livestream-Angebot von DAZN. Der Streamingdienst bietet das Spektakel ab 20.45 Uhr an, Nico Seepe kommentiert dabei das Spielgeschehen, Sebastian Kneißl fungiert als Experte, Ann-Sophie Kimmel als Reporterin vor Ort.

Für DAZN wird ein Abonnement benötigt, das im Monat 29,99 Euro und im Jahr 274,99 Euro kostet.

FC Porto vs. Bayer Leverkusen, Champions League: Offizielle Aufstellungen

  • Porto: Diogo Costa - Joao Mario, Pepe, David Carmo, Wendell - Uribe, Eustaquio, Bruno Costa, Pepê - Mehdi Taremi, Evanilson
  • Leverkusen: Hradecky - Frimpong, Tah, Tapsoba, Hincapie - Andrich, C. Aranguiz, Hlozek, Diaby, Hudson-Odoi - Schick

Champions League: Gruppe B mit Bayer Leverkusen

PlatzTeamSpieleSUNToreDiff.Punkte
1Club Brügge22005:056
2Bayer 04 Leverkusen21012:113
3Atletico Madrid21012:3-13
4FC Porto20021:6-50
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung