Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League, Finale: Darum verzögerte sich der Anpfiff bei Liverpool vs. Real Madrid

Von SPOX/SID
Beim Einlass der Fans spielten sich vor dem CL-Finale offenbar chaotische Szenen.

Lange Schlangen, "Eindringlinge" ohne Tickets und sogar der Einsatz von Tränengas: Chaotische Szenen rund um das Stadion haben das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid begleitet, das Spiel in Paris konnte aus Sicherheitsgründen erst mit 37 Minuten Verspätung beginnen.

Etwa eine halbe Stunde vor dem für 21 Uhr geplanten Anpfiff des Finales, das Real mit 1:0 gewann, hatte sich die zunächst friedliche Atmosphäre rund um das Stade de France verändert. Beim Einlass der Liverpool-Fans gab es große Probleme. Tausende standen draußen, skandierten "open the gates" ("Öffnet die Tore"). Auf den Tribünen zeigten sich auch um 21.15 Uhr noch deutliche Lücken.

Die Polizei begann in dieser Phase, außerhalb der Arena Tränengas einzusetzen, um "Eindringlinge abzuwehren", wie die Behörden mitteilten.

Bei Sky bestätigte Marvin Matip, Bruder von Liverpools Joel Matip, dies: "Die Organisation um und im Stadion ist eines CL-Finales unwürdig! Tränengas in Bereichen mit Kindern und unbeteiligten Fans einzusetzen, ist gemeingefährlich!"

Die Beamten und der Sicherheitsdienst versuchten, Fans ohne Tickets im Stadionumlauf ausfindig zu machen. Es gab zudem Bilder von Fans, die Ordnerketten durchbrechen und über Zäune klettern. Auch Videos von sehr vielen Menschen auf engstem Raum waren zu sehen, die bei Großveranstaltungen durch Vorkehrungen eigentlich vermieden werden sollten.

Chaos beim Einlass: Lineker kritisiert Organisatoren

Der frühere englische Nationalspieler Gary Lineker übte ebenfalls massive Kritik an den Organisatoren. "Ich bin mir nicht sicher, ob man eine Veranstaltung schlechter organisieren kann, selbst wenn man es versucht. Absolut chaotisch und gefährlich", twitterte Lineker, der in seiner Funktion als TV-Experte vor Ort war und selbst Probleme hatte, ins Stadion zu kommen. Die offizielle Begründung der UEFA, wonach die Fans verspätet eingetroffen seien, bezeichnete Lineker als "Bullshit".

Auch der FC Liverpool äußerte sich zu den Vorkommnissen. "Wir sind sehr enttäuscht von den Problemen beim Stadion-Einlass und dem Zusammenbruch des Sicherheitsbereichs, dem Liverpool-Fans heute Abend im Stade de France ausgesetzt waren", teilte der englische Vizemeister noch während der Partie mit: "Wir fordern eine offizielle Untersuchung zu den Gründen dieser inakzeptablen Probleme." Jürgen Klopp berichtete indes, dass er wisse, "dass einige aus den Familien Probleme hatten. Wir müssen weitere Untersuchungen abwarten, um zu wissen, was passiert ist."

Die Pariser Polizei twitterte auf Französisch, Englisch und Spanisch, dass Fans nicht versuchen sollten, sich den Zugang zu erzwingen. Um 1.20 Uhr in der Nacht teilte sie mit, dass 68 Personen festgenommen worden wären und es 238 Verletzte gegeben habe, wobei es sich überwiegend um leichte Blessuren gehandelt haben soll.

Ein Streik bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben in Paris sorgte offenbar zusätzlich für Probleme. Die UEFA begann um 21.20 Uhr dennoch ihre Eröffnungsshow, Schiedsrichter Clement Turpin (Frankreich) gab das Spiel 17 Minuten später frei. Die Liverpool-Kurve war nun zwar gut gefüllt, doch längst nicht so vollständig wie jene der Spanier auf der anderen Seite. Zahlreiche Anhänger befanden sich noch nach dem verspäteten Anpfiff vor dem Stadion.

Champions League: Die Sieger seit der Jahrtausendwende

SaisonMannschaftFinalgegnerErgebnis
2020/21Chelsea FCManchester City1:0
2019/20FC Bayern MünchenPSG1:0
2018/19Liverpool FCTottenham2:0
2017/18Real MadridLiverpool FC3:1
2016/17Real MadridJuventus Turin4:1
2015/16Real MadridAtl. Madrid5:3 n. E.
2014/15FC BarcelonaJuventus Turin3:1
2013/14Real MadridAtl. Madrid4:1 n. V.
2012/13FC Bayern MünchenBorussia Dortmund2:1
2011/12Chelsea FCFC Bayern München5:4 n. E.
2010/11FC BarcelonaManchester United3:1
2009/10Inter MailandFC Bayern München2:0
2008/09FC BarcelonaManchester United2:0
2007/08Manchester UnitedChelsea FC6:5 n. E.
2006/07AC MailandLiverpool FC2:1
2005/06FC BarcelonaArsenal2:1
2004/05Liverpool FCAC Mailand6:5 n. E.
2003/04FC PortoAS Monaco3:0
2002/03AC MailandJuventus Turin3:2 n. E.
2001/02Real MadridBayer Leverkusen2:1
2000/01FC Bayern MünchenFC Valencia5:4 n. E.
1999/00Real MadridFC Valencia3:0
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung