Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo krönt irre United-Aufholjagd - Barca stoppt CL-Talfahrt und erntet Pfiffe

SID
Einmal mehr der entscheidende Mann bei Manchester United: Cristiano Ronaldo.

Manchester United hat gegen Atalanta eine irre Aufholjagd durch einen späten Siegtreffer von Cristiano Ronaldo gekrönt. Der kriselnde FC Barcelona hat seinen ersten Sieg in der Champions League eingefahren und so die Chance auf das Achtelfinale gewahrt.

Nur drei Tage nach dem 3:1-Ligaerfolg gegen den FC Valencia setzte sich das Team von Trainer Ronald Koeman am dritten Spieltag gegen den ukrainischen Meister Dynamo Kiew verdient , aber mühevoll mit 1:0 (1:0) durch und kletterte mit nun drei Punkten auf den dritten Platz der Gruppe E. Die mäßige Leistung wurde mit Pfiffen von den Fans im Camp Nou quittiert.

Abwehrspieler Gerard Pique erzielte in der 37. Minute nach einem Eckball den Treffer für die Katalanen. Kiew hingegen rutscht mit der Niederlage und nur einem Zähler auf den letzten Platz der Bayern-Gruppe ab.

Für Aufsehen sorgte Barca-Youngster Ansu Fati. Der 18-Jährige, der in Barcelona bereits als Erbe Lionel Messis angesehen wird, vergab beim Stand von 1:0 eine Riesenchance kläglich, in dem der frei mit dem Rücken zum Tor den Ball noch mehrfach jonglierte und dann verzog. Barca-Trainer Ronald Koeman kochte an der Seitenlinie vor Wut, was TV-Bilder zeigte. (Hier geht's zum Video)

CR7 krönt United-Aufholjagd - Juve mit spätem Sieg

Manchester United drehte derweil einen Zwei-Tore-Rückstand und besiegte Atalanta Bergamo mit 3:2 (0:2). Marcus Rashford (53.), Harry Maguire (75.) und Cristiano Ronaldo (81.) sorgten für den zweiten Sieg der Red Devils in der Gruppe F. Dort übernahmen sie mit sechs Punkten auch die Tabellenführung.

Mario Pasalic (15.) und Merih Demiral (29.) hatten Bergamo, das weiterhin auf den verletzten deutschen Nationalspieler Robin Gosens verzichten mussten, im ersten Durchgang in Führung gebracht.

In Gruppe H feierte Juventus Turin indes seinen dritten Sieg im dritten Spiel. Der italienische Meister gewann bei Zenit St. Petersburg mit 1:0 (0:0) und machte einen großen Schritt in Richtung Ko.-Phase. Dejan Kulusevski (86.) erzielte den entscheidenden Treffer.

Chelsea mit Verletzungsmisere: Lukaku und Werner fallen aus

Ebenfalls ein Sieg gelang dem Titelverteidiger FC Chelsea. Die Mannschaft von Thomas Tuchel besiegte den noch tor- und punktlosen Malmö FF mit 4:0 (2:0) und sprang mit nun sechs Punkten auf Rang zwei. Andreas Christensen (9.), Jorginho (21. und 57./Foulelfmeter) und Kai Havertz (48.) ließen die Blues bei regnerischem Wetter jubeln.

Allerdings war der Sieg der Tuchel-Truppe teuer erkauft: Im ersten Durchgang mussten sowohl Romelu Lukaku als auch Timo Werner den Platz verletzt verlassen. "Wir haben einen verdrehten Knöchel bei Romelu und eine Muskelverletzung am Oberschenkel bei Timo", erklärte Tuchel nach dem Spiel. "Ich gehe davon aus, dass sie ein paar Tage ausfallen."

Im zweiten Spiel der Gruppe G mit dem VfL Wolfsburg trennten sich der FC Sevilla und der französische Meister OSC Lille torlos. Wolfsburg rutschte damit auf Rang vier ab.

Champions League - 3. Spieltag: Die Spiele vom Mittwoch

DatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
Mittwoch, 20. Oktober18.45 UhrFC BarcelonaDynamo Kiew1:0
Mittwoch, 20. Oktober18.45 UhrRB SalzburgVfL Wolfsburg2:1
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrBenfica LissabonFC Bayern München0:4
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrManchester UnitedAtalanta Bergamo3:2
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrYoung Boys BernFC Villarreal1:4
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrOSC LilleFC Sevilla0:-0
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrFC ChelseaMalmö FF4:0
Mittwoch, 20. Oktober21.00 UhrZenit St. PetersburgJuventus Turin0:1

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung