Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Fanvereinigung verurteilt Polizeigewalt - FCB-Interesse an Youssoufa Moukoko?

Von Niklas Staiger

Die Fanvereinigung des FC Bayern München "Club Nr. 12" verurteilt die "maßlose und unverhältnismäßige Polizeigewalt" beim Spiel der Amateure. Haben die Bayern Interesse an Youssoufa Moukoko vom BVB? News und Gerüchte zum FCB im Überblick.

Die News und Gerüchte vom FC Bayern München von den Vortagen:

FC Bayern, News: "Club Nr. 12" verurteilt "maßlose und unverhältnismäßige Polizeigewalt"

Die Fanvereinigung des FC Bayern München "Club Nr. 12" hat die "maßlose und unverhältnismäßige Polizeigewalt" im Rahmen des Regionalliga-Spiels der Bayern-Amateure gegen Türkgücü München verurteilt und dabei den Darstellungen des eigenen Vereins widersprochen. In einem Statement der Fanvereinigung zweifelten sie an einem "fragwürdigen Verständnis von Demokratie und Meinungsfreiheit bei den Verantwortlichen beider Vereine".

Im Rahmen des Spiels hätten die Fans des FCB mehrere Zaunfahnen aufgehängt, unter anderem eine mit der Aufschrift "FC Bayern Fanclub Kurdistan", die jedoch häufiger schon zu sehen gewesen sei. Konkret in diesem Spiel sei diese jedoch als Statement zu verstehen gewesen. Man habe gegen Missstände in der Türkei - etwa Rassismus gegen Kurden und Kurdinnen - ein Zeichen setzen wollen. Die Fanvereinigung weist die Aussagen des eigenen Vereins, dass es sich um ein nicht angemeldetes Banner gehalten habe, das für die Eskalation verantwortlich gewesen sei, zurück.

Obwohl laut eigener Aussage "keine strafrechtlich relevante Symbolik" vorhanden gewesen sei, hätten Spieler von Türkgücü den Platz verlassen, woraufhin Ordner die Herausgabe der Fahne gefordert hätten. Obwohl nach 25 Minuten die Fahne nicht mehr zu sehen gewesen sei, sei dann die Bereitschaftspolizei in den Block eingedrungen, um "die Fahne durch Zwang sicherzustellen".

Dabei kam es laut "Club Nr. 12" zu "wahlloser" Anwendung von Pfefferspray und einem "Einprügeln" auf alle Fans der unteren Reihen. Selbst auf am Boden liegende Personen sei weiterhin eingeschlagen worden. In der Folge sei ein 11-jähriges Kind mit dem Rettungswagen abtransportiert worden. Weitere Fans hätten vor Ort oder sogar ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden müssen.

FCB, News: Sadio Mané mit Verletzungs-Update und flammender Rede

Bayerns Stareinkauf aus dem vergangenen Sommer Sadio Mané gab nach seiner schweren Verletzung bei der Nationalmannschaft ein Update auf seinem Instagram-Profil: "Gott sei Dank ist die Operation gut verlaufen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um euch allen zu danken."

Doch dann wendete Mané sich der bevorstehenden Weltmeisterschaft zu und feuerte seine Senegalesen in einer flammenden Rede an. "Ich bin mir sicher, dass die Löwen über sich hinauswachsen und jedes Spiel wie ein echtes Endspiel angehen werden", erklärte er stolz. "Ich bin mir auch sicher, dass alle Senegalesen vor den Fernsehern sitzen werden, um unsere tapfere Nationalmannschaft zu unterstützen und anzufeuern." Als "eingefleischter Anhänger" der Nationalmannschaft sei er überzeugt, dass seine Teamkollegen kämpfen werden, um "unseren geliebten Senegal zu ehren".

FC Bayern, News: Im DFB-Pokal zur TSG Hoffenheim

Die FC-Bayern-Frauen besiegten am Samstag die Spielerinnen des MSV Duisburg sicher mit 7:0. Dabei sicherten sie sich das Weiterkommen ins Viertelfinale. Die Auslosung am Sonntag ergab ein schweres Los: Die Münchnerinnen gastieren im Viertelfinale bei der TSG Hoffenheim. Die Partien werden am 28. Februar und 01. März 2023 ausgetragen.

FC Bayern, Gerüchte: Manuel Neuer lockt Youssoufa Moukoko

Auf der DFB-Pressekonferenz am Samstag lud FCB-Kapitän Manuel Neuer seinen PK-Partner Youssoufa Moukoko in die Mannschaft ein. "Komm doch zu Bayern!", hatte Neuer gescherzt. Doch laut Bild steckt hinter diesem Scherz kein ernsthaftes Interesse der Klub-Bosse. Man habe sich zwar mit dem Stürmertalent beschäftigt, wolle aber nicht aktiv um ihn werben.

Vor Neuers Scherz sagte Moukoko: "Am Ende werdet ihr alle mitkriegen, ob ich bleibe oder nicht", denn sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus. Seit dem Sonntag (20. November) ist Moukoko volljährig und könnte nun einen Vertrag unterschreiben, sobald er damit zufrieden ist. Ein Angebot des BVB mit rund fünf Millionen Euro Jahresgehalt soll ihm bereits vorliegen.

FC Bayern München: Die ersten Spiele des FCB im Jahr 2023

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
13. Januart.b.d.TestspielRB Salzburg
20. Januar20.30 UhrBundesligaRB Leipzig (A)
24. Januar20.30 UhrBundesliga1. FC Köln (H)
28. Januar18.30 UhrBundesligaEintracht Frankfurt (H)

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung