Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Gnabry positiv auf Coronavirus getestet - Flick reagiert genervt auf Boateng-Meldungen

Von SPOX
Vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain stellen sich Trainer Hansi Flick und Benjamin Pavard vom FC Bayern München am Dienstag ab 14 Uhr den Fragen der Journalisten.

Bayern München muss bei der Neuauflage des Vorjahresfinals in der Champions League gegen Paris St. Germain am Mittwoch (21 Uhr) neben Weltfußballer Robert Lewandowski auch Serge Gnabry ersetzen, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

"Er wird aller Voraussicht nach ausfallen", sagte Trainer Hansi Flick bei der Pressekonferenz am Dienstag über Nationalspieler Gnabry, den Halsschmerzen plagen. Wenig später bestätigte der FC Bayern eine Meldung von RMC Sport aus Frankreich, wonach Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Der Nationalspieler befinde sich in häuslicher Isolation, ihm gehe es jedoch nach Vereinsangaben gut.

Gnabry droht nun eine zehntägige Quarantäne, sollte der folgende PCR-Test ebenfalls ein positives Ergebnis aufweisen. Der 25-Jährige war bereits im Oktober des vergangenen Jahres positiv auf das Virus getestet worden und verpasste das CL-Spiel gegen Atletico Madrid. Gnabry durfte die häusliche Quarantäne jedoch vorzeitig verlassen, weil sich das Testergebnis als falch-positiv herausstellte.

Roca habe sich derweil am Sonntag verletzt und "ist deshalb nicht dabei", ergänzte Flick.

Den angeblich feststehenden ablösefreien Abschied von Jerome Boateng zum Saisonende wollte Flick nicht bestätigen, sagte lediglich leicht genervt: "Ich möchte dazu nichts sagen. Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe. Er hat eine sehr gute Saison gespielt. Er ist sehr konzentriert auf seinen Job und das ist eine gute Basis dafür, dass er Leistung bringt. Es ist sehr gut, dass man so einen Spieler hat."

FC Bayern: Die PK mit Flick und Pavard zum Nachlesen

14.25: Und das war es auch schon.

14.23: Flick über den Jugendspieler Christopher Scott, der zuletzt im Kader stand: "Wir haben ihn mitgenommen, weil wir einen Platz frei hatten. Er hat gut Speed, ist am Ball gut, hat im Training seine Sache sehr gut gemacht. Er ist gegen Paris nicht dabei, aber am Wochenende gegen Union wird er wieder dabei sein."

14.22: Flick über PSG: "Sie haben eine stabile Defensive, einen guten Torwart und vorne enorm viel Qualität."

14.20: Flick über die PSG-Offensive: "Wir müssen im Ballbesitz eine gute Ordnung haben und schon da an die Restverteidigung denken. Entscheidend ist, dass wir nicht zu viel an einen Ballverlust denken, sondern mit Selbstvertrauen unser Angriffe vortragen - ein bisschen entschlossener, als wie wir es in Leipzig gemacht haben."

14.18: Flick über Pavards Perspektive in der Innenverteidigung: "Im Moment spielt er bei uns rechts. Ich weiß, dass er gerne im Zentrum spielen will und das auch kann. Ich habe ihn gegen Freiburg in der Innenverteidigung gehabt. Es ist immer gut, wenn man verschiedene Positionen spielen kann."

14.17: Flick über Choupo-Moting: "Ich nutze die Spieler, die einen guten Einblick von anderen Vereinen haben, um zu überprüfen, was wir in der Analyse vorgestellt haben. Choupo ist ein wichtiger Spieler für uns als Backup. In Leipzig hat er seine Qualität gezeigt. Er ist im Team wichtig, weil er ein guter Typ ist und die Mannschaft ein bisschen vereint. Wir sind froh, dass wir ihn in unseren Reihen haben."

14.16: Flick über Nianzou: "Er ist fast ein halbes Jahr ausgefallen, hat zehn Tage Mannschaftstraining gehabt. Er ist ein sehr talentierter Spieler. Wir hoffen alle, dass er ohne Verletzung zeigen kann, was er für eine Qualität hat. ich traue ihm vieles zu."

14.15: Flick nochmal über Boateng: "Ich möchte dazu nichts sagen. Jeder weiß, wie ich zu Jerome stehe. Er hat eine sehr gute Saison gespielt. Er ist sehr konzentriert auf seinen Job und das ist eine gute Basis dafür, dass er Leistung bringt. Es ist sehr gut, dass man so einen Spieler hat."

14.14: Flick über die Defensive: "Wir stehen kompakter. In Ballbesitz haben wir gute Positionen, setzen den Gegner gut unter Druck. Das ist für unser Spiel enorm wichtig."

14.13: Flick über die Personalsituation: "Marc Roca hat sich am Sonntag verletzt, er muss pausieren. Serge hat Halsscherzen und wird aller Voraussicht nach ausfallen."

14.12: Flick über die kicker-Meldung, wonach Boateng den Klub verlassen muss: "Ich weiß nicht, ob ich alles kommentieren muss, was in den Medien steht. Ob das stimmt, wird sich zeigen."

14.11: Flick: "Bei uns hat das CL-Finale keine Relevanz. Das ist ein neues Spiel, eine andere Mannschaft, Paris hat einen neuen Trainer. Wir wollen ins Halbfinale."

14.10: Weiter geht es mit Flick.

14.07: Das war es mit Pavard, gleich kommt Flick.

14:06: Pavard über den Ausfall von Lewandowski: "Das ändert nicht sehr viel. Wir haben trotzdem großartige Spieler, die diese Position erfüllen könne, zum Beispiel Choupo."

14.05: Pavard über einen möglichen Wechsel in die Innenverteidigung zur kommenden Saison: "Meine normale Position ist die Innenverteidigung. Momentan denke ich nicht darüber nach, auch wenn es mir Spaß machen würde, im Zentrum spielen. Man wird sicher darüber reden."

14.04: Pavard über die Favoritenrolle beim Spiel gegen PSG: "Das sind 50-50-Spiele."

14.03: Pavard über Upamecano: "Dayot ist ein sehr guter Spieler, das zeigt er in Leipzig und das zeigt sich auch durch seine Berufung in die Nationalmannschaft. Ich selbst strenge mich an, deutsch zu sprechen. Aber klar ist es schön, dass ein weiterer Franzose kommt."

14.02: Pavard über Mbappe: "Er ist ein Weltklassespieler. Er ist mein Freund im Alltag, aber morgen ist er ein Gegner. PSG hat aber auch andere Spieler, die den Unterschied ausmachen können."

14.01: Pavard über Kontakt mit seinen Nationalmannschaftskollegen: "Wir haben nicht wirklich über das Spiel gesprochen. Wir hatten wichtige Spiele mit der Nationalmannschaft und haben uns darauf konzentriert. Für sie (PSG) wird es sowas wie eine Revanche, weil sie das Finale (letztes Jahr) verloren haben."

14.00: Es geht los.

Vor Beginn:

Bei den Bayern wird bekanntlich Weltfußballer Robert Lewandowski schmerzlich vermisst. Die wichtigsten News und Gerüchte des Tages rund um den FC Bayern lest ihr hier.

Vor Beginn:

PSG-Trainer Mauricio Pochettino muss im Hinspiel gleich neun Profis ersetzen. Der frühere Münchner Juan Bernat, Alessandro Florenzi, Denis Franchi, Mauro Icardi, Layvin Kurzawa, Edouard Michut, Leandro Paredes, Xavi Simons und Marco Verratti fallen aus. Die beiden Italiener Florenzi und Verratti sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Vor Beginn:

Am Mittwochabend (21 Uhr) spielt Bayern zunächst daheim, sechs Tage später findet das Rückspiel in Paris statt.

Vor Beginn:

Die PK ist auf 14 Uhr angesetzt, neben Trainer Hansi Flick wird auch Rechtsverteidiger Benjamin Pavard die Fragen der Medienvertreter beantworten.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zur Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain.

FC Bayern: Spielplan in den kommenden Wochen

WettbewerbDatumGegnerA/H
Champions League07.04.PSGH
Bundesliga10.04.Union BerlinH
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Bundesliga20.04.Bayer LeverkusenH

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung