Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte - Kritik vom Gesundheitsreferat: "Ganz schlechtes Bild"

Von SPOX
Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat noch einmal die verschärften Corona-Maßnahmen beim deutschen Rekordmeister bestätigt.

Der FC Bayern hat Kritik vom Münchner Gesundheitsreferat kassiert. "Ein ganz schlechtes Bild" gebe der Rekordmeister ab. Aus sportlicher Sicht läuft dagegen alles nach Plan, besonders ein Spieler wusste gegen Köln zu glänzen und erhielt ein Extralob von Hansi Flick. News und Gerüchte zum FCB gibt es hier.

Hier findet Ihr weitere News zum FC Bayern.

FC Bayern - Kritik vom Gesundheitsreferat: "Ganz schlechtes Bild"

Der FC Bayern steht für sein Verhalten bei positiven Coronatests in den vergangenen Wochen in der Kritik. Ein "ganz schlechtes Bild" gebe der Verein ab, sagte Beatrix Zurek, die Leiterin des Gesundheitsreferats der bayrischen Landeshauptstadt in der WDR-Sendung Sport Inside.

Im Fokus stehen insbesondere die jüngsten Coronafälle von Thomas Müller und Benjamin Pavard, die im Rahmen der Klub-WM in Katar auftraten und derzeit genauestens untersucht werden. Laut Zurek laufe "etwas schief", die "muntere Reisetätigkeit" sei zum aktuellen Zeitpunkt sehr zweifelhaft.

Obwohl der FC Bayern mehrfach auf die konsequente Einhaltung des Hygienekonzepts hingewiesen hatte, wurden die Vorgaben laut Sport Inside im Rahmen einer sogenannten "Arbeits-Quarantäne" nun verschärft. Bereits die Bild hatte darüber Anfang der Woche berichtet. So dürfen die Spieler nicht mehr selbst einkaufen gehen und sich nur noch an ihrem Arbeitsplatz und in ihrer Wohnung aufhalten.

"Um einen Eintrag weiterer Infektionen möglichst zu verhindern, wurde nach enger Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt das bestehende Testkonzept um tägliche PCR- und Antigentests erweitert", zitiert die Sendung aus einer Erklärung des Klubs, die vermuten lässt, dass es sich hierbei um eine Aufforderung der Behörden handelte.

Auch der DFB wolle die Zuwiderhandlung der Hygieneregeln künftig schärfer ahnden. Wie der Verband mitteilte, sollen Fälle wie die des BVB, der beim Feiern des Derbysieges gegen Schalke gegen Auflagen verstieß, fortan vor das Sportgericht gebracht werden. Die Dortmunder erhielten eine Geldstrafe, der 1. FC Köln und Hannover 96 waren zuvor mit Ermahnungen davongekommen.

FC Bayern bleibt durch 5:1 an der Tabellenspitze

Nach zwei Spielen ohne Sieg ist der FC Bayern am Samstag in der Bundesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Beim 5:1 gegen den 1. FC Köln traf Robert Lewandowski wieder einmal doppelt. Somit bleibt der FCB weiter an der Tabellenspitze, durch den Comeback-Sieg der Leipziger am Abend beträgt der Vorsprung aber weiter zwei Punkte.

Hier geht's zu unserer Analyse der Partie.

Hier findet Ihr die Noten und Einzelkritiken der Bayern-Spieler.

Flick mit Extra-Lob für Goretzka: "Spieler des Spiels"

Die Außenverteidiger Süle und Davies spielten gut, Eric Maxim Choupo-Moting überzeugte auf ungewohnter Position auf Rechtsaußen, ein besonderes Lob verteilte Trainer Hansi Flick jedoch an Leon Goretzka: "Für mich war er der Spieler des Spiels", sagte Flick. Nachdem der Mittelfeldspieler aufgrund einer Coronaerkrankung und Wadenproblemen aussetzen musste, unterstrich er bei den Siegen in Rom und gegen Köln umgehend seine Bedeutung für das Spiel der Bayern.

Über die eingewechselten Thomas Müller und Serge Gnabry, zuletzt ebenfalls ausgefallen, sagte Flick: "Das hat Ruhe reingebracht, sie waren beide sehr wertvoll für uns. Wir haben jetzt eine Woche Zeit, sie noch näher heranzubringen." Hier gibt es weitere Stimmen der Protagonisten.

Hansi Flick: "Es ist wichtig, dass man zufrieden ist mit dem 5:1. Den Sieg haben wir auch in der Höhe verdient, das eine oder andere hat mir aber auch nicht so gefallen. Wir gehen von Spiel zu Spiel. Die Herangehensweise hat uns letztes Jahr gutgetan. Was am Ende dabei rauskommt, liegt an uns. Wenn wir die Leistungen bringen und die Erfolge haben, können wir auch ganz oben stehen."

Serge Gnabry: "Als Thomas und ich reingekommen sind, war es etwas brenzlig für uns. Da haben wir nicht so sauber und dominant gespielt. Wir haben versucht, Wind zu machen und dann direkt das 3:1 gemacht. Dann fällt es leichter. Für die Zukunft müssen wir schauen, dass wir diese wackeligen Phasen im Spiel nicht mehr haben bzw. dass wir da schneller wieder rauskommen. Man kann natürlich nie sagen, dass man dem Gegner keine Chance lässt. Aber wir müssen die Phasen einfach verringern, dann sind wir auch wieder stärker."

Eric Maxim Choupo-Moting: "Es waren vielleicht ein paar zu einfache Ballverluste dabei. Dann läuft man hinterher und es kostet Kraft. Das gibt dem Gegner wieder Selbstvertrauen. Nichtsdestotrotz war es insgesamt ein gutes Spiel von uns und ein verdienter Sieg."

FC Bayern: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
06.03.2021BundesligaBorussia DortmundH
13.03.2021BundesligaWerder BremenA
17.03.2021Champions LeagueLazio RomH
20.3.2021BundesligaVfB StuttgartH
3.4.2021BundesligaRB LeipzigA
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung