Cookie-Einstellungen
Fussball

VfB Stuttgart: Bruno Labbadia wird offenbar neuer Coach

Von Maximilian Lotz
Bruno Labbadia war bereits von 2010 bis 2013 Trainer des VfB Stuttgart.

Die Rückkehr von Bruno Labbadia auf die Trainerbank des VfB Stuttgart ist offenbar perfekt. Das berichtet jedenfalls das Nachrichtenportal t-online.

Demnach soll der 56-Jährige am Donnerstag offiziell als Nachfolger von Pellegrino Matarazzo vorgestellt werden. Zudem soll Michael Wimmer, der seit Matarazzos Aus Anfang Oktober als Interimscoach der Schwaben fungierte, wieder ins zweite Glied rücken.

Auch Bild und Sky berichteten, dass Labaddia der Topkandidat beim VfB sei, doch eine Entscheidung soll demnach noch nicht gefallen sein.

Für Labbadia wäre es das zweite Engagement als Trainer beim VfB Stuttgart. Schon von Ende 2010 bis Sommer 2013 stand der frühere Stürmer beim VfB an der Seitenlinie. 2013 erreichte Labbadia mit den Schwaben das Pokalfinale, verpasste gegen den FC Bayern (2:3) aber den Sieg. Bis Januar 2021 coachte Labbadia Hertha BSC, seither war er ohne Job.

Der VfB Stuttgart hatte am Mittwoch das sofortige Aus von Sportdirektor Mislintat verkündet. Mislintat galt als Fürsprecher von Interimstrainer Wimmer. Neben Labbadia wurden zuletzt der Däne Jess Thorup und der Niederländer Alfred Schreuder als Kandidaten auf den Trainerjob in Stuttgart gehandelt.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung