Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Youssoufa Moukoko soll Vertrag in Dortmund verlängern

Von Christian Guinin
Youssoufa Moukoko

Der BVB würde gerne den Vertrag von Talent Youssoufa Moukoko verlängern. Der Nationaltrainerposten Ghanas ist für Talente-Manager Otto Addo keine dauerhafte Option. Außerdem: Der Abschied von Manuel Akanji rückt wohl immer näher. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet Ihr noch mehr News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB, News: Moukoko soll Vertrag in Dortmund verlängern

Obwohl Sturmtalent Youssoufa Moukoko erst kürzlich seine unzufriedenstellenden Einsatzzeiten anprangerte, würde Dortmund mit dem 17-Jährigen, dessen Vertrag noch bis 2023 läuft, gerne verlängern. Das bestätigte der neue Sportdirektor Sebastian Kehl der Funke Mediengruppe.

Moukoko hatte zuvor via Social Media Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang angeheizt. Diese Spekulationen wollte Kehl aber nicht bestätigen. Er wollte sich scheinbar bei seinen scheidenden Kollegen bedanken. Zu ihm gibt es aber keinen neuen Stand: Er hat einen Vertrag bis 2023, und wir wollen diesen gerne mit ihm verlängern", so der Dortmunder Sportdirektor.

Moukoko kam in der laufenden Spielzeit lediglich zu 16 Bundesligaeinsätzen. In lediglich einem davon stand er in der Startelf, meist sammelte er als Joker nur wenige Minuten. In insgesamt 22 Spielen für den BVB gelangen ihm zwei Tore und zwei Assists.

Youssoufa Mpoukoko: Leistungsdaten 21/22

WettbewerbEinsätzeToreAssistsGespielte Minuten
Bundesliga1622210
DFB-Pokal2--5
Europa League2--65
DFL-Supercup1--58
Champions League1--20
GESAMT2222358

BVB, News: Ghana für Addo keine dauerhafte Option

Für Dortmunds Talente-Manager Otto Addo ist der Posten als Nationaltrainer Ghanas keine dauerhafte Option. "Ich denke, als Nationaltrainer sollte man langfristig betrachtet auch in dem Land leben, für das man arbeitet. Natürlich lassen sich auch viele Dinge über einen gewissen Zeitraum hinweg aus der Ferne organisieren und delegieren. Aber ich sehe mich persönlich in den nächsten Jahren in Deutschland", sagte der 46-Jährige im Interview mit transfermarkt.de.

Addo wird Ghana aber interimsweise auch bei der WM in Katar (21. November bis 18. Dezember) betreuen. Er hatte das Team schon in den Playoff-Duellen gegen Nigeria zur Endrunde geführt. Dort treffen die "Black Stars" in der Gruppe H auf Portugal, Uruguay und Südkorea.

"Unsere Gruppe ist sicherlich nicht einfach, das ist klar. Ich denke aber, dass die Mannschaften abgesehen vielleicht von Portugal, gegen die es natürlich extrem schwer wird, ausgeglichen sind", sagte Addo und hofft auf eine Überraschung: "Keine WM ist rückblickend so gelaufen, wie es Experten vorher prognostiziert haben - daher gehe ich relativ unbefangen an die Aufgaben heran und sage Ihnen ganz ehrlich: Alles ist möglich."

BVB, News: Borussia schnappt sich Talent Cole Campbell

Borussia Dortmund hat sich nach Informationen von SPOX und GOAL das 16-jährige Talent Cole Campbell gesichert. Der Offensivmann ist U17-Nationalspieler Islands und wird in der kommenden Saison die Jugendmannschaften des BVB verstärken. Sky hatte zuerst darüber berichtet.

Auch der FC Bayern soll an Campbell interessiert gewesen sein, doch der Youngster entschied sich aufgrund der Perspektive wohl für einen Wechsel vom FH Hafnarfjördur zu den Schwarz-Gelben.

BVB, News: Akanji will Vertrag nicht verlängern

Manuel Akanji möchte seinen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht verlängern. Das bestätigte BVB-Sportchef Sebastian Kehl in der WAZ: "Manuel hat einen Vertrag bis 2023, möchte diesen nicht verlängern und es gibt aktuell nichts Neues."

Man stehe mit dem Schweizer Nationalspieler und dessen Berater "im engen Austausch", so Kehl weiter: "Wir warten ab, was jetzt passiert." Wechselgerüchte um Akanji kursieren seit mehreren Monaten. Er wurde bereits mit Manchester United, Arsenal und Juventus in Verbindung gebracht. Zuletzt hieß es, auch die AC Milan zeige Interesse.

In der aktuellen Konstellation ist die kommende Transferperiode also die letzte Möglichkeit, für Akanji bei einem Abgang noch eine hohe Ablösesumme einzustreichen. Die BVB-Vorstellung dafür liegt angeblich bei rund 30 Millionen Euro.

Die Abschlusstabelle der Bundesliga-Saison 2021/22

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3497:376077
2.Borussia Dortmund3485:523369
3.Bayer Leverkusen3480:473364
4.RB Leipzig3472:373558
5.Union Berlin3450:44657
6.Freiburg3458:461255
7.Köln3452:49352
8.Mainz 053450:45546
9.Hoffenheim3458:60-246
10.Borussia M'gladbach3454:61-745
11.Eintracht Frankfurt3445:49-442
12.Wolfsburg3443:54-1142
13.Bochum3438:52-1442
14.Augsburg3439:56-1738
15.Stuttgart3441:59-1833
16.Hertha BSC3437:71-3433
17.Arminia Bielefeld3427:53-2628
18.Greuther Fürth3428:82-5418
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung