Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-Interesse, Gomez-Schmeicheleien und Beckham als Vorbild: Borna Sosa ist der Flankengott mit eigenem Videospezialisten

VfB Stuttgarts Flankengitt Borna Sosa: Zu gut für die Bayern-Bank.

Kaum jemand in der Bundesliga schlägt gefährlichere Flanken als Borna Sosa vom VfB Stuttgart. Eines seiner Vorbilder spielt beim kommenden Gegner - der auch mal an ihm interessiert war.

Die Sache mit dem möglichen Vorspielen beim potenziellen neuen Arbeitgeber hat sich erledigt. Der FC Bayern München hat für die kommende Saison Omar Richards (23) vom englischen Zweitligisten FC Reading als Back-up für Alphonso Davies und die Linksverteidigerposition verpflichtet.

Doch Borna Sosa (23), der noch im Februar mit im Gespräch gewesen war in München, wäre für die nun vergebene Rolle ohnehin verschenkt gewesen. Der Linksverteidiger des VfB Stuttgart ist mittlerweile zu gut und zu konstant in seinen Leistungen, um sich ganz hinten anzustellen in der Nahrungskette des Rekordmeisters.

Und wieso sollte sich Sosa schon wieder einen neuen Lieblingsabnehmer für seine Flanken suchen, wo er doch beim VfB Stuttgart schon seinen zweiten Traumpartner im Sturm gefunden hat? Acht Tore hat Sosa in dieser Saison bereits mit seinen Flanken vorbereitet, die Hälfte davon verwertete Sasa Kalajdzic, der am Samstag beim Spiel in München (Liveticker) VfB-Sturmlegende Fredi Bobic übertreffen kann: Trifft Kalajdzic auch in München, wäre der Österreicher seit acht Spielen immer erfolgreich gewesen.

Kalajdzic und Sosa, der lange Österreicher und der Kroate mit dem linken Flankenschlagfuß, verstehen sich auf dem Platz so gut, dass schon die ersten Vergleiche mit dem legendären HSV-Duo Horst Hrubesch und Manni Kaltz gezogen wurden, die von 1978 bis 1983 zusammenspielten.

VfB Stuttgart: Mario Gomez schreibt Sosa SMS

Sosa war noch nicht auf der Welt, als Kaltz eine krumme Flanke nach der nächsten - allerdings von rechts - auf Hrubeschs Schädel servierte, doch er hat sich informiert und sagt zu SPOX und Goal: "Das ist ein sehr großer Vergleich, weil beide Spieler die Bundesliga über viele Jahre geprägt haben. Gewisse Parallelen sind sicherlich da, aber ich denke nicht, dass man uns schon vergleichen kann. Dazu sind Sasa und ich noch nicht lange genug dabei."

Im Sommer 2018 kam Sosa von Dinamo Zagreb zum VfB, die ersten zwei Spielzeiten verliefen durchwachsen, er kam jeweils nur auf zwölf Einsätze in der Bundesliga respektive der 2. Liga. Doch vor allem Mario Gomez verguckte sich auf Anhieb in die Flanken Sosas. Bis heute bekomme er nach jeder seiner Vorlage eine Textnachricht vom Torjäger a.D., sagte Sosa einmal der Bild.

"Ich liebe deinen linken Fuß! Mir fehlt das Zusammenspiel mit dir", berichtete Sosa über den Inhalt. "Wir schreiben und telefonieren generell von Zeit zu Zeit und sprechen auch nicht nur über Fußball, sondern auch private Dinge. Er ist wie ein großer Bruder zu mir, den ich immer um Rat fragen kann", ergänzt er bei SPOX und Goal.

Wären die beiden gleich alt, er hätte Gomez "150 Tore" vorgelegt. Tatsächlich waren es drei, Kalajdzic profitierte schon von einem Sosa-Assist mehr. Was Kalajdzic abgesehen vom richtigen Alter habe, was Gomez nicht hatte? "Die Größe von zwei Metern", sagt Sosa lachend. "Sasa ist ein sehr guter Stürmer, aber da gibt es natürlich noch Dinge, die er sich von Mario abschauen kann. Wenn er das macht, wird er sich noch weiter verbessern. Mario war ein unglaublicher Stürmer!"

VfB Stuttgart: Flankengott Sosa hatte Beckham als Vorbild

Dass Sosa mit einem nicht gerade häufig vorkommenden Talent beim Flankenschlagen gesegnet ist, weiß Sosa, seit er 15 ist. "Mein damaliger Trainer hat mich darauf aufmerksam gemacht", sagt Sosa, der sich viel von seinem Vorbild David Beckham abgeschaut hat und einen privaten Videoanalysten beschäftigt, um sich auf die Laufwege der kommenden Gegenspieler einzustellen.

In der Bundesliga flankt nur Eintracht Frankfurts Filip Kostic (219 Flanken) häufiger als Sosa (161), im Durchschnitt segelt alle 9,8 Spielminuten eine Hereingabe des 23-Jährigen in den gegnerischen Sechzehner. Seine fünf Torvorlagen durch Flanken oder Freistöße sind Ligabestwert.

"Borna selber hat gesagt, sein Vorbild sei David Beckham. Und ich finde, es ist auch die gleiche Qualität. Borna flankt aus jedem Winkel, mal gechippt, mal scharf, mal flach, mal in den Rückraum, mal auf den ersten Pfosten, mal auf den zweiten. Sein linker Fuß ist eine absolute Waffe", sagt VfB-Sportchef Sven Mislintat.

Und wer ist für Sosa der Beste Flankenschläger? "In der Geschichte eindeutig David Beckham. Wer aktuell die besten Flanken schlägt, kann ich gar nicht so richtig beurteilen. Ich finde Kevin de Bruyne schlägt sehr, sehr gute Flanken", sagt er. Perfekt sei eine Flanke dann, "wenn sie die optimale Kombination aus Wucht und Präzision hat. Wenn sie aufgrund der Power zu schnell für den Gegenspieler ist aber punktgenau beim richtigen Abnehmer landet."

VfB Stuttgart: Schmerzgrenze für Sosa bei 15-20 Millionen

Doch Sosa, der Kroatisch, Englisch und Spanisch spricht und Deutsch zumindest sehr gut versteht, nur aufs Flankenschlagen zu reduzieren, wäre unangemessen. Als zweites Vorbild neben Beckham nennt er nämlich "David Alaba, weil er über Jahre die Linksverteidigerposition geprägt hat und aktuell zeigt, wie flexibel und gut er auch auf anderen Positionen spielen kann. Das ist beeindruckend". Und ähnlich wie Alaba bei Bayern würde auch Sosa hin und wieder gerne mal Freistöße schießen dürfen.

"Da konnte ich mich bislang noch nicht wirklich auszeichnen. Ich denke schon, dass ich hier nicht ganz untalentiert bin", sagt der 23-Jährige, der erst im November seinen Vertrag beim VfB bis 2025 verlängert hat, aber wie eigentlich alle jungen Stuttgarter alles andere als unverkäuflich scheint. Zwischen 15 und 20 Millionen Euro soll die Schmerzgrenze des VfB für Sosa liegen. Dem FC Bayern war das zu viel für einen, der hinter Davies erstmal nur die zweite Geige auf links spielen soll.

Das zwischenzeitliche Interesse von Bayern München bezeichnet er aber als "Motivation für mich". Gleichzeitig sei es aber auch "die Bestätigung, persönlich und auch mit dem VfB Stuttgart auf dem absolut richtigen Weg zu sein". Mit dem Aufsteiger kommt Soas nun als Tabellenachter zum Meister, der Eindruck der Hinrunde, dass dem VfB die Bundesliga besser liegt als das Unterhaus, hat sich in den letzten Wochen bestätigt.

"Ja, das ist eindeutig so. Wir haben viele junge Spieler, dazu ein hohes Tempo in unseren Reihen. Unserer Spielweise kommt es entgegen, wenn wir in den Räumen Platz haben und so die Schnelligkeit ausspielen können. Enorm wichtig ist aber auch, dass wir von der Entwicklung her ein Jahr weiter sind und unsere Mannschaft noch einmal mehr zusammengewachsen ist", sagt Sosa.

Die besten Flankenschläger in der Bundesliga

SpielerFlanken/EckenAngekommene Flanke/Ecken %TorvorlagenToregespielte Minuten
Kostic, Filip21922.37931726
Günter, Christian16130.43202250
Sosa, Borna16123.6801577
Trimmel, Christopher15226.97611902
Angeliño14328.67441879
Augustinsson, Ludwig14226.06401420
Bailey, Leon12826.56661727
Kimmich, Joshua12432.261021477
Grifo, Vincenzo11932.77671910
Doan, Ritsu10922.94242001
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung