Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko in DAZN-Doku: "Das habe ich von Erling Haaland gelernt"

Von SPOX
Das Sturmduo der Zukunft? BVB-Star Erling Haaland wurde für Youssoufa Moukoko nach vier Toren gegen Hertha BSC erstmals ausgewechselt.

Youssoufa Moukoko ist seit seinem Debüt für Borussia Dortmund beim 5:2 gegen Hertha BSC (die Highlights im Video) im Alter von 16 Jahren und zwei Tagen offiziell der jüngste Bundesligaspieler der Geschichte. Im dritten Teil der zehnteiligen Serie "BVB 09 - Stories who we are" auf DAZN spricht Moukoko über seinen Tagesablauf, sein Zusammenspiel mit Giovanni Reyna und was er von Erling Haaland gelernt hat.

Du willst die dritte Folge der Doku BVB 09 sehen? Dann sichere Dir jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN!

"Ich stehe um 6.45 Uhr auf, bin um 7 Uhr im Kraftraum, dann trainiere ich bis neun, dann penne ich mal eine halbe Stunde und gehe gegen 10 Uhr wieder runter zum Training. Und dann haben wir um 10:35 Training, dann Pause, Essen, um 15.30 Uhr nochmal Training und danach gehe ich wieder in den Kraftraum", sagte Moukoko, der im BVB-Jugendhaus wohnt, über seinen vollgepackten Tag.

"Talent ist angeboren, ich kann nichts dafür, dass ich gut im Fußball bin", meint Moukoko grundsätzlich, "aber deine Fähigkeiten musst du jeden Tag im Training verbessern".

Moukoko war im Alter von neun Jahren aus Kamerun nach Hamburg gekommen, wo sein Vater schon lebte. In Kamerun hatte der Stürmer vorwiegend auf der Straße gespielt. Trotzdem hatte er schon in Kamerun den Traum, Fußballprofi zu werden. "Viele Leute dort haben nicht daran geglaubt. Aber wenn du einen Traum hast, musst du ihn über Jahre jagen wie ein Löwe, bis du ihn erreichst", sagte Moukoko.

In Hamburg angekommen, spielte er auch zum ersten Mal für einen Verein. "Eigentlich wollte ich aus Spaß Fußballspielen, also sind wir eines Tages zum FC St. Pauli gefahren. Da habe ich einfach mal gefragt, ob ich mitspielen darf", erzählte Moukoko in der DAZN-Doku.

BVB-Juwel Youssoufa Moukoko? Das sagt Otto Addo

Jedoch habe ihn eine Angestellte des Klubs gleich wieder wegschicken wollen. "Ich war traurig und als ich gerade wieder gehen wollte, kam ein Scout von St. Pauli vorbei und meinte: 'Lass ihn doch einfach mal spielen und schauen, was er so draufhat.' Nach dem Training meinte die Frau: 'Morgen kannst du wiederkommen'", erzählte Moukoko.

Seit Beginn der Vorbereitung auf diese Saison trainiert der damals noch 15-jährige Stürmer bei den Profis von Borussia Dortmund mit. Besonders betreut werden Moukoko und die anderen jungen BVB-Spieler wie Jude Bellingham und Giovanni Reyna von Ex-Profi Otto Addo, der als Talentetrainer beim BVB angestellt ist.

"In einem Spiel der U19 haben die Jungs 9:2 gegen Wuppertal gewonnen. Es stand 4:0, Youssoufa hatte alle vier Tore gemacht. Als er dann noch einen Elfmeter rausgeholt hatte, hat er sich noch ein bisschen mit den Mitspielern gestritten, wer den Elfmeter machen darf", erzählt Otto Addo. "Es ist schon bemerkenswert, dass er die Gier hat, auch noch das fünfte Tor zu schießen."

Moukoko über Reyna: "Sind brutal zusammen"

In einem Spiel der U19 lernte Moukoko auch Giovanni Reyna kennen. "Auf dem Platz waren wir schon brutal zusammen. Wir haben uns nie wirklich unterhalten, weil er noch nicht Deutsch konnte und ich mit Englisch Probleme hatte, aber auf dem Platz war das brutal. Wenn er den Ball hatte, wusste er, was ich mache und ich wusste, wo er stand", erinnerte sich Moukoko.

Am Tag nach seinem 16. Geburtstag feierte der gebürtige Kameruner Moukoko, der in allen Jugendligen Tore am Fließband produzierte, sein Bundesliga-Debüt. In den letzten Minuten des Spiels bei Hertha BSC wechselte ihn Trainer Lucien Favre beim 5:2 für den Vierfachtorschützen Erling Haaland ein.

"Erling ist auf jeden Fall ein richtiger Torjäger. Er ist lustig, redet viel mit mir und macht Späße mit mir im Training. Er gibt mir ein gutes Gefühl", verriet Moukoko. "Ich sehe Erling gar nicht als Konkurrenz. Ich habe viel von ihm gelernt. Seine Läufe aus der Tiefe, seine Explosivität, das habe ich mir von ihm abgeguckt."

Youssoufa Moukoko: Seine Statistiken in der BVB-Jugend

MannschaftSpieleToreTorvorlagen
Borussia Dortmund U19254710
Borussia Dortmund U17569016
Borussia Dortmund Youth League U19741
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung