Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: BVB bietet 17 Millionen für de Bruyne

Von Marco Nehmer
Spielt Kevin de Bruyne (l.) in der kommenden Saison im gleichen Team wie Marco Reus (r.) ?
© getty

Kevin de Bruyne, Leihspieler bei Werder Bremen, ist in der Bundesliga heiß begehrt. Das Interesse von Bayer Leverkusen am Belgier mit Vertrag beim FC Chelsea ist bekannt. Nach Medieninformationen sind nun auch Borussia Dortmund und FC Schalke 04 an ihm dran. Der BVB plane einen Kauf. Chelsea will dafür Andre Schürrle nach London holen.

Wie die "Rheinische Post" erfahren haben will, hat Dortmund bereits ein Angebot für den 21-Jährigen abgegeben. Demnach sei der Champions-League-Halbfinalist bereit, 17 Millionen Euro für de Bruyne zu zahlen. Chelsea hatte zuletzt allerdings betont, den Spieler nicht verkaufen zu wollen.

Der "kicker" berichtet zudem, Schalke habe bei den Londonern wegen eines weiteren Ausleihgeschäfts angefragt - bisher das favorisierte Modell der Blues im Zusammenhang mit de Bruyne.

Zuvor wurde bereits das Interesse von Bayer Leverkusen am Mittelfeldspieler publik. Demnach solle de Bruyne mit einem Transfer von Andre Schürrle zum amtierenden Champions-League-Sieger verrechnet werden.

Für den Fall, dass de Bruyne die Blues verlässt, sei man bereit, für Schürrle umgerechnet 23,5 Millionen Euro zu zahlen. Das berichtet der "Mirror".

Kevin de Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung