Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Schürrle-Vertreter in London

Von Thomas Jahn
Legt Andere Schürrle das Trikot der Werkself ab und trägt bald das des FC Chelsea?
© getty

Der Transferpoker um Andre Schürrle von Bayer Leverkusen geht offenbar in die heiße Phase: Englischen Medienberichten zufolge sollen einige Vertreter des Nationalspielers bereits in London geweilt haben, um mit dem FC Chelsea in Kontakt zu treten.

Laut dem "Mirror" war eine Schürrle-Delegation am Sonntag bei Chelseas 1:2-Pleite gegen Manchester City im Halbfinale des FA Cups zugegen. Die konkreten Gespräche über einen Wechsel des Bayer-Stürmers an die Stamford Bridge sollen demnach in Kürze beginnen.

Angeblich seien die Blues bereit, rund 23,5 Millionen Euro für den 22-Jährigen zu investieren. Selbst die Tatsache, dass der Nachfolger von Interimstrainer Rafa Benitez noch nicht gefunden ist, schrecke den Klub nicht von einer vorzeitigen Vollendung des Transfers ab.

Klub-Eigner Roman Abramowitsch habe demnach vollstes Vertrauen in seine Scouts und wolle Schürrle dem nächsten Coach als vollzogenen Deal präsentieren - der Wechsel solle möglichst noch im Mai unter Dach und Fach gebracht werden. In der laufenden Bundesliga-Saison gelangen dem Rechtsfuß in 29 Einsätzen insgesamt neun Tore und fünf Vorlagen.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung