Cookie-Einstellungen
Fussball

Graham Potter über Enock Mwepus Karriereende: "Dafür können wir dankbar sein"

Von SPOX Österreich

Enock Mwepu vom englischen Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion musste seine Fußball-Karriere wegen Herzproblemen mit nur 24 Jahren beenden. Sein einstiger Coach Graham Potter, nun beim FC Chelsea, spricht bei einer Pressekonferenz von "Glück".

Bei dem Nationalspieler Sambias, der im Sommer 2021 für 23 Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Brighton wechselte, wurde eine "erbliche Herzerkrankung" festgestellt, teilte der Klub am Montag mit. Eine Fortsetzung der Laufbahn würde zu einem "extrem hohen Risiko" führen.

Mwepu hatte sich vor einem Monat auf einem Flug zur Nationalmannschaft unwohl gefühlt und einige Tage in einem Krankenhaus in Mali verbracht, ehe er zu weiteren Untersuchungen nach England flog. Mwepu, der in 27 Spielen für den Verein drei Tore erzielte, schrieb auf Twitter, er habe "seinen Traum von der Premier League" gelebt.

"Wir sind alle am Boden zerstört wegen Enock", ließ sich Brightons Klubchef Tony Bloom in einem offiziellen Vereins-Statement zitieren: "Er und seine Familie haben ein paar traumatische Wochen hinter sich, und obwohl wir einfach dankbar sind, dass er diese Zeit überstanden hat, hat er gesehen, wie eine so vielversprechende Karriere in so jungen Jahren abgebrochen wurde."

Graham Potter: "Er hatte Glück"

Nun, zwei Tage nach Mwepus Karriereende, meldete sich auch Graham Potter zu Wort. Potter betreute den Ex-Salzburger bei Brighton, bis er zuletzt zum FC Chelsea wechselte. "Das macht mich sehr, sehr traurig. Zum Glück ist es nicht so schlimm, wie es hätte sein können, denn er hatte Glück. Schließlich ist er noch am Leben und wohlauf und dafür können wir alle dankbar sein", erklärte der 47-jährige Brite, der auch versuchte, mit Mwepu Kontakt aufzunehmen.

"Er ist erst 24 Jahre alt. Wenn man da nicht mehr Fußball spielen kann, sieht man die Dinge anders", so Potter. "Er ist eine fantastische Person. Was auch immer er macht, er wird Erfolg damit haben. Aber es ist schade, dass wir ihn nicht mehr auf dem Fußballplatz sehen werden."

Mwepu absolvierte für Red Bull Salzburg 119 Pflichtspiele, erzielte 18 Tore und bereitete 20 weitere Treffer vor. In einem Statement kündigte Mwepu an, weiter im Fußball arbeiten zu wollen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung