Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Kawhi Leonard bleibt wohl bei den Clippers - Schröder flirtetet mit Boston Celtics

Kawhi Leonard bleibt den Clippers wohl erhalten.

NBA Trades und Gerüchte: Die wichtigsten News im Überblick

  • 22.55 Uhr: Aldridge-Comeback bei den Bulls?
  • 22.19 Uhr: Boston Celtics wollen mit Marcus Smart verlängern
  • 21.55 Uhr: Durant verlängert in Brooklyn bis 2026
  • 21.45 Uhr: Justise Winslow schließt sich Clippers an
  • 21.27 Uhr: Kawhi Leonard will L.A. Clippers treu bleiben
  • 20.59 Uhr: Grizzlies traden Grayson Allen nach Milwaukee
  • 20.04 Uhr: Schröder doch Thema in Boston?
  • 19.45 Uhr: Keine Vertragsverlängerung für Lakers-Coach?
  • 19.08 Uhr: Elfrid Payton schließt sich wohl den Suns an
  • 18.42 Uhr: Reggie Jackson bleibt bei den Clippers
  • 18.28 Uhr: Brooklyn Nets verpflichten DeAndre' Bembry
  • 17.22 Uhr: Nowitzki und Co. reisen nach Slowenien für Doncic-Verlängerung
  • 17.02 Uhr: Iguodala verkündet Rückkehr zu den Warriors
  • 16.28 Uhr: Lauri Markkanen will Bulls verlassen
  • 16.00 Uhr: Lakers bei Iguodala wohl aus dem Rennen

NBA Free Agency: Aldridge-Comeback bei den Bulls?

23.36 Uhr: Das soll es dann für heute auch gewesen sein. Ich kann nur noch einmal darauf hinweisen, dass ab 4.30 Uhr in Saitama um Olympisches Gold zwischen den USA und Frankreich gespielt wird. Zur Erinnerung, in der Vorrunde behielten die Franzosen die Oberhand. Können die Team USA wirklich zweimal schlagen? Ich bin gespannt! Ansonsten sind wir morgen wieder für euch da. Gute Nacht.

23.26 Uhr: Kleine News aus deutscher Sicht. Karim Jallow musste seine Teilnahme an der Summer League absagen, diese News kommt aus dem Podcast von Ex-Nationalspieler Basti Doreth. Jallow, der kommende Saison für ratiopharm Ulm spielen wird, stand zunächst im Kader der Phoenix Suns. Schade drum.

23.15 Uhr: Kleines Nugget aus Detroit. Die Pistons haben laut James Edwards III (The Athletic) Forward Rodney McGruder entlassen. Sein Vertrag über 5 Millionen Dollar war nicht garantiert. Ich schätze mal, dass dies Draymond Green gefällt.

23.05 Uhr: Kommen wir aber noch einmal kurz auf Kawhi Leonard zurück. Die Clippers halten die Early Bird Rights, sie können also einen Vertrag bis zu 176 Millionen Dollar für vier Jahre bieten. Die andere Option ist ein 1+1-Vertrag, bei welchem Leonard zunächst rund 39 Millionen kassieren würde. Der Vorteil? Er hätte danach volle Bird Rights und könnte 2022 für fünf Jahre und 241 Millionen Dollar unterschreiben, wenn wir den Vorhersagen für den Salary Cap der kommenden Jahre trauen dürfen.

22.55 Uhr:Vor ein paar Tagen kam die Meldung, dass LaMarcus Aldridge mit einer NBA-Rückkehr liebäugelt. Zuletzt spielte LMA für die Brooklyn Nets, aber laut K.C. Johnson (NBC Sports Chicago) und auch Joe Cowley (Chicago Sun-Times) bestehe "gegenseitiges Interesse" im Bezug auf die Bulls. Aber wie gesagt, erst einmal müsste Aldridge alle möglichen Tests bestehen. Mit Herzproblemen ist zu spaßen!

22.44 Uhr: Es ist ja immer ein bisschen amüsant, wenn die US-Amerikaner bei großen Turnieren feststellen, dass in Europa auch paar gute Baller rumlaufen. HoopsHype hat mal fünf Namen genannt, die gemäß Portal in der NBA spielen sollten, darunter auch zwei Deutsche in Johannes Voigtmann und Andi Obst. Wir wollen da nicht widersprechen, aber ich denke mal, dass das Geld in München und Moskau auch gar nicht so verkehrt ist.

NBA Free Agency: Durant plant Verlängerung in Brooklyn

22.32 Uhr: Murphy sagt übrigens auch, dass der Drei-Team-Trade mit Atlanta und Sacramento in seiner ursprünglichen Form bestehen bleibt. Unter anderem war Tristan Thompson involviert, hier gibt es noch einmal die Details.

22.19 Uhr: Über eine Verlängerung wird übrigens auch in Boston diskutiert. Laut Mark Murphy (Boston Herald) haben die Celtics Marcus Smart eine maximale Vertragsverlängerung angeboten. Smart wird 2022 Free Agent, für ihn wären es maximal 77 Millionen über vier Jahre. Der Guard hat aber noch keine Entscheidung getroffen.

22.08 Uhr: KD ist nicht der einzige Nets-Spieler, der vorzeitig verlängern könnte, auch Kyrie Irving und James Harden dürfen bereits in dieser Offseason verhandeln, wenn sie das möchten. Der Kollege mit dem Bart könnte übrigens über die Jahre noch mehr Kohle als Kumpel Durant einstreichen. Wir hatten das hier vor dem Sommer mal zusammengefasst.

21.59 Uhr: Kollege Bobby Marks hat auch gleich die Zahlen für die Extension parat, hier bekommt ihr sie:

  • 22/23 - 44,14 Mio.
  • 23/24 - 47,64 Mio.
  • 24/25 - 51,17 Mio.
  • 25/26 - 54,7 Mio.

21.55 Uhr: Jetzt scheppert es aber fast alle 10 Minuten. Kevin Durants Plattform Boardroom meldet, dass KD in den kommenden Tagen einen Vertragsverlängerung vier Jahre unterschreiben wird. Diese wird stabile 198 Millionen Dollar schwer sind. Durant bleibt damit bis 2026 in Brooklyn.

21.52 Uhr: Und hier mal noch ein Blick auf das Depth Chart der Clippers, Kawhi Leonard ist mal weiter unten einsortiert, weil er ja ohnehin lange ausfallen wird.

PG

SG

SF

PF

Patrick Beverley

Paul George

Nicolas Batum

Marcus Morris

Ivica Zubac

Reggie Jackson

Terance Mann

Justise Winslow

Kawhi Leonard

Serge Ibaka

Rajon Rondo

Keon Johnson

Daniel Oturu

21.45 Uhr: Jetzt machen die Clippers aber Nägel mit Köpfen. Reggie Jackson war wohl der Dominostein für den ganzen Rest. Adrian Wojnarowski berichtet, dass die Clippers Justise Winslow für zwei Jahre unter Vertrag nehmen werden. Der Forward spielte zuletzt für die Memphis Grizzlies, diese zogen aber die Team-Option vor der Free Agency nicht.

NBA Free Agency: Kawhi Leonard bleibt wohl bei den Clippers

21.36 Uhr: Kawhis Entscheidung sollte niemanden überraschen, es gibt schließlich auch keine Optionen mehr für den Star-Forward. Die große Frage, die bleibt, ist natürlich die Länge des Vertrags. Ich schätze mal, dass dieser eher kürzen ausfallen wird. Auf der anderen Seite sind Verletzungen am Kreuzband eher unschön und Leonard hat bereits eine dicke Krankenakte. Zum Vergleich: Anthony Davis nahm in der letzten Offseason die vollen fünf Jahre, bei Kawhi habe ich meine Zweifel.

21.27 Uhr: Kawhi Leonard bleibt wohl bei den Clippers. Chris Haynes (Yahoo Sports) meldet, dass der zweifache Finals-MVP einen neuen Vertrag unterschreiben wird. Länge und Konditionen werden noch diskutiert. Wäre das auch erledigt.

21.25 Uhr: Vielleicht steckt auch noch mehr dahinter. Der Adams-Valanciunas-Trade ist immer noch nicht durch und mit Eric Bledsoe scheinen die Grizzlies ohnehin nicht zu planen. Warten wir doch einfach mal ab.

NBA Free Agency: Grizzlies traden Allen nach Milwaukee

21.15 Uhr: Aber warum machen die Grizzlies das? Nun, vermutlich wollten sie Allen im kommenden Sommer nicht bezahlen. Mit Ja Morant, Tyus Jones, Dillon Brooks, De'Anthony Melton und Desmond Bane haben die Grizzlies genug Guards, die alle mindestens grundsolide sind. Und spätestens mit der Morant-Extension wird auch dieses Team schnell mal teuer!

21.07 Uhr: Die Idee hinter dem Trade finde ich für die Bucks gar nicht schlecht. Allen ist ein guter Shooter und hat für Grizzlies in den Playoffs eine solide Figur gemacht. Die zwei Zweitrundenpicks sind geschenkt. Allen wird im kommenden Sommer Restricted Free Agent und bekommt rund 4 Millionen Dollar.

20.59 Uhr: Wir haben übrigens auch einen Trade! Die Memphis Grizzlies schicken Grayson Allen zu den Bucks und bekommen von Milwaukee im Gegenzug Sam Merrill und zwei Zweitrundenpicks. Quelle ist natürlich Woj. Fischer fügt noch an, dass die Bucks Allens Vertrag mit ihrer Trade-Exception (D.J. Augustin-Deal im März) aufnehmen

20.55 Uhr: Auch Michael Scotto (HoopsHype) berichtet inzwischen auch vom Interesse der Celtics an Schröder. Im Gespräch ist wohl ein kurzer Deal über maximal zwei Jahre mit einer Spieler-Option für den Deutschen. Wie gesagt: Boston kann eigentlich nur die Mini-Midlevel über 5,9 Millionen Dollar anbieten.

20.50 Uhr: In San Francisco wurde in der Zwischenzeit Nemanja Bjelica vorgestellt. Der Serbe gab an, dass er "nicht eine Minute" darüber nachdenken musste, als er das Angebot der Warriors erhielt. "Ich bin ein Spieler einer ruhmreichen Franchise", stellte Bjelica fest. Läuft für ihn, auch wenn er nur das Minimum kassiert.

NBA Free Agency: Schröder doch in Boston ein Thema?

20.39 Uhr: Steins Kontakte in der Liga haben auch folgende Idee ins Spiel gebracht - eine Rückkehr nach OKC. Ein Einjahresvertrag, der die Midlevel-Exception von 9,5 Millionen Dollar übersteigt. Das hatte ich auch bereits vor einigen Tagen spekuliert, tradebar wäre Schröder damit definitiv und einen Pick, eher zweite Runde, gäbe es sicher obendrauf.

20.30 Uhr: Marc Stein hat sich in seinem Newsletter ebenfalls der Personalie Schröder gewidmet. Demnach waren die New York Knicks selbst vor der Walker-Verpflichtung nicht wirklich interessiert, auch wenn der Name des Deutschen diskutiert wurde.

20.23 Uhr: Und wie siehts mit der Kohle aus? Boston kann lediglich die Mini-Midlevel über knapp 6 Millionen Dollar anbieten, die andere Variante wäre natürlich ein Sign-and-Trade-Deal. Aufgrund der schweren Verträge von Jayson Tatum, Jaylen Brown und Al Horford würden die Celtics aber tief in die Luxussteuer abrutschen, wenn sie Schröder einen größeren Vertrag anbieten. Und Luxussteuer fanden die Celtics-Besitzer noch nie so toll.

20.16 Uhr: Ergibt das überhaupt Sinn? Vermutlich schon. Die Celtics haben zwar in Marcus Smart einen fähigen Spielmacher, dahinter wird es mit Payton Pritchard und Kris Dunn aber schon sehr dünn. Auf Shooting Guard stehen Jaylen Brown und Josh Richardson zur Verfügung, dazu kommt Youngster Romeo Langford.

20.07 Uhr: Fischer hatte gestern erst behauptet, dass es zwischen Boston und Schröder nicht mehr als ein "Flirt" war. Anscheinend wird nun doch wieder auf Tuchfühlung gegangen.

20.04 Uhr: Vergesst das Essen. Jake Fischer (Bleacher Report) meldet, dass es Gespräche zwischen den Celtics und Schröder gibt. Diese sollen noch andauern.

NBA Free Agency: Vogel nicht mehr lange Lakers-Coach?

19.56 Uhr: Und mit diesen unfassbaren Stats (schlagt sie nach!), mache ich eine kleine Pause und suche wieder nach Nahrung.

19.54 Uhr: Dazu passend ein Tweet von Harrison Faigen (SB Nation), der anfügt, wer der letzte Lakers-Coach war, der eine Vertragsverlängerung erhalten hat. Alte Hase werden sich erinnern, es war Phil Jackson im Jahr 2007. Haben die Knicks inzwischen eigentlich mal einen eigenen Erstrundenpick länger als ein weiteres Jahr gehalten? Charlie Ward, 1999, war doch immer der Gag. Bei R.J. Barrett habe ich sogar Hoffnung.

19.45 Uhr: Wir sind leider keine Abonnenten des Stein-Newsletter, aber ein paar Sachen davon fliegen bereits durch das Netz. Interessant ist vor allem die Situation von Coach Frank Vogel bei den Lakers, der in sein letztes Jahr geht. Laut Stein herrsche zunehmend Pessimismus vor, dass überhaupt ein neuer Deal zustande kommt. Selbst wenn man sich einigt, ist maximal eine Verlängerung bis 2023 drin. Geht man so mit seinem Championship-Coach um?

19.36 Uhr: Zur Erinnerung: Es gibt Berichte, dass Lillard die Offseason abwarten wolle und sich dann entscheiden werde, ob er weiterhin in Portland bleiben möchte. "Diese Dinge habe ich nicht unter Kontrolle. In der Free Agency kann alles passieren. Man kann nur mit den Spielern reden und hoffen, dass sie in dein Team kommen wollen."

19.27 Uhr: Gehen wir aber mal nach Portland, die in dieser Offseason kaum aufgefallen sind. 90 Millionen (5 Jahre) für Norman Powell, dazu die Verpflichtung von Tony Snell, das war's. Gegangen sind Melo und Enes Kanter. Und wie findet Damian Lillard das so? "Ich stecke nicht so tief im Thema drin", sagte Lillard in Tokio, als er auf die Offseason der Blazers angesprochen wurde.

NBA Free Agency: Jackson bleibt bei den Clippers

19.18 Uhr: Übrigens geht zumindest für Jason Kidd die Reise durch Osteuropa weiter (siehe 17.22 Uhr). Marc Stein meldet, dass der neue Head Coach nach dem Besuch in Slowenien auch nach Lettland zu Kristaps Porzingis reisen wird. Mit im Schlepptau: Gesundheitsdirektor Casey Smith, mit dem der Kollege Ole Frerks im Vorjahr ein sehr lesenswertes Interview geführt hat.

19.08 Uhr: Der nächste Point Guard scheint sein Zuhause gefunden zu haben. Elfrid Payton verlässt nach Informationen von Marc Berman (New York Post) die Knicks und schließt sich stattdessen den Phoenix Suns an, wo er bereits in der Saison 2018/19 mal 19 Spiele absolvierte. CP3-Payne-Booker-Shamet-Payton würde dann die Backcourt-Rotation der Suns lauten.

18.59 Uhr: Damit wäre dann auch Schröders größter "Gegenspieler" vom Markt, die rund 11 Millionen Dollar könnten ein guter Richtwert sein, wenn denn noch Teams Geld zur Verfügung hätten. Bei all der Häme, die man hier so liest: Schröder hat bis April eine mehr als solide Saison gespielt - bis die Corona-Pause direkt vor den Playoffs kam. Das sollte man bedenken, wenn man über die zugegeben schwache Postseason spricht.

18.51 Uhr: 22 Millionen Dollar ist für die Clippers natürlich ein Steal, mal sehen, ob wir später erfahren, dass andere Teams mehr boten. Mit seinen Playoffs hätte man es vermuten können, aber "Mr. June" ist nun mal auch ein guter Kumpel von Paul George. Für die Clippers ist Jacksons Rückkehr enorm wichtig, weil sie ohne Kawhi Leonard (wenn er mal unterschreibt), der wohl große Teile der Saison ausfallen wird, jegliche Offense dringend benötigen werden,

18.44 Uhr: Einen hat Woj noch und es handelt sich um den früheren Ulmer Javonte Green. Der Forward, der zusammen mit Daniel Theis im März von Boston nach Chicago getradet wurde, bleibt den Bulls erhalten und bindet sich für die kommenden zwei Jahre. Konditionen noch unbekannt.

18.42 Uhr: Und weiter geht es. Reggie Jackson wird laut Woj zu den L.A. Clippers zurückkehren. 2 Jahre, 22 Millionen Dollar gibt es für den Guard. Woj, also Jacksons Agent, fügt hinzu, dass die Clippers laut CBA-Regularien nicht mehr hätten bezahlen können.

NBA Free Agency: Nets holen Bembry

18.36 Uhr: Was müssen wir zu Bembry wissen? Der 27-Jährige ist ausnahmsweise kein guter Schütze (Karriere: 26,8 Prozent Dreierquote) und wurde kürzlich von den Raptors entlassen. In 51 Spielen für die Exil-Kanadier legte Bembry 5,7 Punkte und 2,9 Rebounds in durchschnittlich 19 Minuten auf. Mit Bembry stehen die Nets nun bei 15 Spielern. Eine große Rolle wird der Flügelspieler nicht haben, aber als 13. Mann ist das durchaus ein gutes Signing für die reguläre Saison.

18.28 Uhr: Da flattert doch mal wieder ein Deal herein. Die Brooklyn Nets haben Flügel DeAndre Bembry für ein Jahr unter Vertrag genommen, das kommt von Adrian Wojnarowski (ESPN).

18.21 Uhr: Redick selbst gab an, dass er sich noch nicht sicher sein, wann und ob er sich operieren lassen möchte. "Die OP macht keinen Spaß und die Reha erst recht nicht." Schauen wir mal, auch ein Karriereende scheint bei Redick nicht ausgeschlossen.

18.13 Uhr: Was ist eigentlich mit J.J. Redick? Der Shooter hat noch nirgends unterschrieben und wird es vermutlich auch nicht so bald. Vor ein paar Wochen hatte Redick in seinem Podcast erklärt, dass er weiter große Fersenprobleme habe. Es handelt sich um eine sogenannte Haglundferse. Das Internet sagt mir, dass es dabei zur Verkalkung des Absatzes der Achillessehne am Fersenbein handelt. Entzündungen und Schwellungen sind die Folge. Ich vermute, wir werden Redick nicht so schnell auf dem Court sehen.

18.03 Uhr: Kleine Woj-Bomb für zwischendurch. Bucks-Assistant-Coach Ben Sullivan schließt sich den Boston Celtics an und wird dort unter dem neuen Head Coach Ime Udoka arbeiten. Nehmen wir mit.

NBA Free Agency: Iguodala kehrt zu den Warriors zurück

17.56 Uhr: Alen Smailagic, Ex-Warriors-Center, hat übrigens eine neue Heimat gefunden und wird sich Partizan Belgrad anschließen, die weiter kräftig zulangen. Kevin Punter, Zach LeDay, Rodions Kurucs und nun Smailagic, da scheint das Geld locker zu sitzen. Coach ist seit neuestem ein gewisser Zeljko Obradovic. Ambitioniert für ein Team, welches nur EuroCup spielt und dort unter anderem auf die Hamburg Towers in der Gruppenphase trifft.

17.47 Uhr: Kurz noch zu Markkanen. Ob der Finne zu den Hornets passt, sei mal dahingestellt. Die Offseason der Hornets war dennoch interessant, obwohl sie nicht nicht ihren Center gefunden haben (kommt auf eure Meinung zu Mason Plumlee an). Der Oubre-Deal ist ein Schnäppchen, der Draft war interessant.

PG

SG

SF

PF

C

LaMelo Ball

Terry Rozier

Kelly Oubre Jr.

Gordon Hayward

Mason Plumlee

Ish Smith

James Bouknight

Cody Martin

Miles Bridges

P.J. Washington

Jalen McDaniels

Kai Jones

Vernon Carey

Nick Richards

17.37 Uhr: Anthony Slater (The Athletic) meldet übrigens, dass es sich bei Iguodala um einen Deal für das Minimum handeln wird. Das ist natürlich ein Gewinn für die Warriors. In den vergangenen Jahren war Iguodala ja nicht wirklich ein leichter Verhandlungspartner. Womöglich ist er ein wenig altersmilde geworden.

17.30 Uhr: Wichtig: Heute um 18 Uhr, also in einer halben Stunde, endet das Moratorium. Das heißt, dass heute jede Menge Deals offiziell verkündet werden (könnten). Kippt vielleicht noch jemand um? Ich erinnere nur an die DeAndre-Jordan-Saga vor sechs Jahren mit Dallas. Gehen wir aber mal aus, dass sich dies nicht wiederholen wird.

17.22 Uhr: Marc Stein meldet übrigens, dass in der nächsten Woche der Mavs-Tross gen Slowenien aufmachen wird. Marc Cuban, Jason Kidd, Nico Harrison, Michael Finley und auch Dirk Nowitzki werden nach Europa reisen, um Luka Doncic feierlich seinen neuen Vertrag auszuhändigen (5 Jahre, rund 200 Mio.). Das hätte ich übrigens auch gerne von SPOX nach meinen zahlreichen Triple-Ticker-Schichten. Man wird schließlich noch träumen dürfen.

17.14 Uhr: In Sachen Konditionen wie Länge und Gehalt kann ich derzeit nichts vermelden. Die Warriors hätten noch die Mini-Midlevel über knapp 6 Millionen Dollar zur Verfügung (was rund 30 Millionen Luxussteuer nach sich ziehen würde). Vermutlich bekommt Iguodala diese.

17.09 Uhr: Der Großteil des Artikels zu seinen Beweggründen ist leider für den Moment hinter der Paywall, aber ein paar Nuggets kann ich euch schon geben. "Die Beziehung zu den Fans und mit der Bay Area war etwas besonders. Ich hatte nun die Chance, meine Karriere hier zu beenden. Diese habe ich ergriffen." Iggy spielte zwischen 2013 und 2019 für die Warriors und wurde unter anderem 2015 beim ersten Warriors-Titel Finals-MVP.

17.02 Uhr: Wir haben eine Entscheidung bei Andre Igoudala. Der Oldie bestätigte gerade Jonathan Abrams von den New York Times, dass er zu den Golden State Warriors zurückkehren wird.

NBA Free Agency: Markkanen will Bulls verlassen

16.59 Uhr: Kelly Oubre hat sich heute Nacht mit den Hornets geeinigt, durch ist der Deal (rund 12 Mio. jährlich) aber noch nicht. Steve Reed (AP) schreibt, dass womöglich noch "Dinge in Bewegung" seien. Könnte sich womöglich um Markkanen handeln.

16.51 Uhr: Kurzer Hinweis in eigener Sache: Der Kollege Fraccalvieri hat sich mal etwas mit der Offseason der Knicks beschäftigt, die mit Fug und Recht als eine der Gewinner des Sommers gesehen werden dürfen. Die Playoffs haben es gezeigt, es ist immer gut, wenn die Knicks respektabel sind.

16.44 Uhr: Dennis Schröder müssen wir natürlich erneut thematisieren, aber es bleibt ein Rätsel, wer sich letztlich "erbarmen" wird. Brian Windhorst (ESPN), der sich bekanntlich im LeBron/Lakers-Kosmos bestens auskennt, schloss in seinem Podcast zumindest eine Rückkehr nach Los Angeles aus, bei potenziellen Abnehmern war aber auch er ratlos. Dann sind wir ja nicht alleine.

16.36 Uhr: Der Finne ist Restricted Free Agent, die Bulls könnten also jedes Angebot für den Power Forward mitgehen. Markkanen würde es dagegen bevorzugen, wenn sie es nicht tun. "Ich will einen Neustart meiner NBA-Karrier", sagte er zum finnischen Journalisten Antti-Jussi Sipilä und betonte, dass er mehrere Angebote auf dem Tisch liegen habe. Aus den USA war zuletzt zu hören, dass Markkanen zu hohe Forderungen stellen würde.

16.28 Uhr: Mein Finnisch ist trotz einer zweiwöchigen Reise in die Wälder rund um Rovaniemi begrenzt und das gilt wohl auch für Bulls-Insider Daniel Greenberg, der vermutlich genau wie ich den Translator angeschmissen hat. Gegenüber dem finnischen Öffentlich-Rechtlichen, nämlich YLE, schloss Markkanen eine Rückkehr nach Chicago aus.

NBA Free Agency: Iguodala entscheidet zwischen Warriors und Nets

16.21 Uhr: Hier ist übrigens mal das Depth Chart für Golden State. Ist das ein Top-4-Team im Westen? Andere Anwärter wären: Nuggets, Clippers (beide Verletzungssorgen), Utah, Phoenix, Dallas, Lakers, Portland (???). So oder so, der wilde Westen wird wild bleiben

PG

SG

SF

PF

C

Stephen Curry

Klay Thompson

Andrew Wiggins

Draymond Green

Kevon Looney

Jordan Poole

Moses Moody

Jonathan Kuminga

Otto Porter Jr.

James Wiseman

Damion Lee

Mychal Mulder

Juan Toscano-Anderson

Nemanja Bjelica

Gary Payton II

16.14 Uhr: Golden State müsste für Iguodala aber erst einmal Platz schaffen, denn sie haben bereits ihre 15 Spieler und mussten dafür bereits Forward Eric Paschall nach Utah traden. Der Vertrag von Mychal Mulder ist nicht-garantiert, die von Gary Payton II und Damion Lee dagegen schon. Im Zweifel müsste wohl Payton dran glauben.

16.07 Uhr: Das ist dann doch etwas überraschend, schließlich war Rob Pelinka, der heutige Lakers-GM, früher der Agent des heute 37-Jährigen. Schultz verweist auch auf einen alten Podcast von Howard Beck (SI), als Iguodala folgendes sagte: "Rob ist mein Mann, er war immer gut zu mir. Meine Frau liebt ihn." Scheint nicht zu reichen ...

16.00 Uhr: Spannender ist hingegen, wo Andre Iguodala landen wird. Die Heat hatten die Team-Option über 15 Millionen Dollar nicht gezogen, nun wird es sich laut Charania zwischen den Lakers, Nets und Warriors entscheiden. Jordan Schultz (ESPN) will dagegen bereits wissen, dass die Lakers aus dem Rennen sind.

15.55 Uhr: Ok, spektakulär ist es nicht, aber wir nehmen, was wir kriegen. Willy Hernangomez hat sich laut Shams Charania (The Athletic) auf einen neuen Dreijahresvertrag mit den New Orleans Pelicans geeinigt. Der Spanier verbuchte im Vorjahr im Schnitt 7,8 Punkte und 7,1 Rebounds.

15.50 Uhr: Hallo miteinander, da sind wir wieder und sind auch an Tag 5 keinen Deut schlauer, wo Dennis Schröder in der kommenden Saison spielen wird. Wir haben bereits den ersten Deal des Tages, also wird es höchste Zeit zu beginnen.

NBA Free Agency: Die besten noch verfügbaren Spieler

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Dennis SchröderJosh HartKawhi LeonardLauri MarkkanenAron Baynes
Reggie JacksonAvery BradleyAndre IguodalaPaul MillsapIsaiah Hartenstein
Elfrid PaytonJ.J. RedickJustise WinslowJarred VanderbiltDeMarcus Cousins
Frank JacksonHamidou DialloJames EnnisMike ScottHarry Giles
Jeff TeagueE'Twaun MooreIsaac BongaRondae Hollis-JeffersonBismack Biyombo
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung