Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs - Erkenntnisse zu Bucks vs. Hawks, Spiel 5: Wie Milwaukee auch ohne Giannis die Hawks dominierte

Brook Lopez stellt in Spiel 5 gegen die Hawks mit 33 Punkten einen neuen persönlichen Playoff-Bestwert auf.
© getty

Atlanta Hawks: Keine Chance in der Zone

Schon in den ersten drei Duellen trat Milwaukee dominant in der Painted Area auf, in Spiel 4 hielten die Hawks sie bei immerhin 44 Punkten. In Spiel 5 ging das Duell in der Zone allerdings wieder mit 66:36 an die Bucks. "Sie haben ihr Spiel gespielt: Sie attackieren die Zone. Wenn Giannis spielt, dann attackiert er, heute haben aber alle attackiert", sagte McMillan.

Holiday legte im ersten Viertel mit starken Drives vor, er brachte die gegnerische Defense zum Kollabieren, wovon auch Lopez profitierte, der einige Male sehr gut von Holiday bedient wurde. "Das ist schwer zu verteidigen, denn entweder bietet mir die Defense einen Lob an oder ich schließe selbst ab", analysierte der Point Guard.

Die Defense der Hawks stellte sich im ersten Viertel aber auch oft ungeschickt an, McMillan kritisierte die schwache On-Ball-Defense genauso wie die fehlende Hilfe von der ballfernen Seite. Auch das Rebounding war anfangs ein Problem.

Im weiteren Spielverlauf war oft zu beobachten, wie Lopez entweder Clint Capela, der nach seiner Verletzung in Spiel 4 etwas angeschlagen wirkte, oder Onyeka Okongwu überpowerte. Hier wird sich Atlanta etwas einfallen lassen müssen, auch ohne Giannis sind die Bucks nicht minder gefährlich, wie Spiel 5 eindrucksvoll zeigte.

Beim Beschützen der Zone wird der aktuell verletzte Trae Young den Hawks nicht helfen können, egal ob er sein Comeback feiert oder nicht. Sollte Young aufs Parkett zurückkehren, kann er seinem Team aber zumindest offensiv einen Schub geben, um nicht von Beginn an hinterherzurennen. Abgesehen von Bogdan Bogdanovic und Danilo Gallinari gelang dies in der ersten Halbzeit keinem Hawk.

Milwaukee Bucks: Der Aufstieg der Rollenspieler

Dabei muss man den Bucks allerdings zugutehalten, dass sie defensiv kaum etwas zuließen. Das lag auch an einer Veränderung von Coach Budenholzer, der in Spiel 5 bei so gut wie allen gegnerischen Pick'n'Rolls switchen ließ - und zwar durchgehend von Position eins bis fünf, also switchte auch Lopez auf kleinere Gegenspieler.

So verhinderte Milwaukee zunächst einmal, dass die Hawks-Guards die Zone attackieren konnten, weil es dem Big meistens gelang, vor seinem Gegenspieler zu bleiben. Bestes Beispiel war die erste Possession des Spiels, als Lopez auf Kevin Huerter switchte. Zwar versuchte der 22-Jährige Richtung Zone zu ziehen, doch Lopez blieb an ihm dran und blockte schließlich dessen Versuch. Später räumte er auch noch Lou Williams und Bogdanovic bei Drives ab.

Ob diese switch-lastige Defense auch gegen einen Trae Young bestehen kann, sollte er in dieser Serie nochmal zurückkommen, steht auf einem anderen Blatt. Doch so scheint das Konzept erstmal aufzugehen. Auch das große Lineup mit Portis als Giannis-Ersatz neben Lopez in der Starting Five machte sich bezahlt. Zuvor war spekuliert worden, ob er mit Pat Connaughton womöglich eher auf Small-Ball setzt.

Portis bedankte sich für das Vertrauen mit einem bärenstarken Auftritt. Auf dem Weg zum persönlichen Playoff-Bestwert (22 Punkte), tankte er sich zum Korb durch, packte Post-Moves aus, kreierte zweite Chancen mit seinem Rebounding oder strahlte in Transition stete Gefahr aus. Die Fans feierten ihren Publikumsliebling mit "Bobby, Bobby"-Rufen, Coach Bud lobte seine "großartige Leidenschaft, die jeden ansteckt".

Nur bleibt die Frage, ob die Rollenspieler diese Leistungen auch in Spiel 6 in der Nacht auf Sonntag (ab 2.30 Uhr live auf DAZN), wenn Antetokounmpo womöglich erneut pausieren muss, bestätigen können. Das Quartett Portis, Lopez, Middleton und Holiday markierte 106 der 123 Bucks-Zähler. Ohne die beiden Top-Stars auf beiden Seiten wird es in dieser Serie darauf ankommen, welche Rollenspieler dem Spiel ihren Stempel aufdrücken können.

Bucks vs. Hawks: Die Serie im Überblick - Stand: 3-2

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
124. Juni2.30 UhrBucksHawks113:116
226. Juni2.30 UhrBucksHawks125:91
328. Juni2.30 UhrHawksBucks102:113
430. Juni2.30 UhrHawksBucks110:88
52. Juli2.30 UhrBucksHawks123:112
64. Juli2.30 UhrHawksBucks
7*6. Juli2.30 UhrBucksHawks
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung