Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs: Giannis Antetokounmpo nennt Kevin Durant den besten Spieler der Welt

Giannis Antetokounmpo will in Spiel 6 Kevin Durant verteidigen.
© getty

Die Milwaukee Bucks unterlagen in Spiel 5 in Brooklyn, weil sie keine Antwort auf Kevin Durant hatten. Giannis Antetokounmpo zollte KD danach seinen Respekt und will nun die Sache selbst in die Hand nehmen.

"Er ist aktuell der beste Spieler der Welt", erklärte der Grieche, selbst zweifacher MVP, nach der Partie. "Wir haben versucht, es ihm schwer zu machen, aber er ist einer der besten Scorer, die je Basketball gespielt haben. Wir müssen ihn als Team schlagen", führte der Grieche weiter aus.

Durant erzielte in Spiel 5 49 Punkte, schnappte sich 17 Rebounds, spielte 10 Assists und stand dabei die vollen 48 Minuten auf dem Feld. "Wir müssen ihn weiter hart verteidigen, unseren Job erledigen und dann hoffen, dass er auch mal daneben wirft", sagte Antetokounmpo noch mit ein wenig Verzweiflung.

Der Verteidiger des Jahres aus dem Vorjahr stand in diesen 48 Minuten fast nie dem Nets-Superstar gegenüber, in zwei Tagen soll sich das ändern. "Ich will in Spiel 6 die Herausforderung annehmen und ihn verteidigen."

Das wird auch nötig sein, schließlich müssen die Bucks nun die kommenden beiden Spiele gewinnen, um nicht zum zweiten Mal in Folge bereits in den Conference Semifinals auszuscheiden. Zwischenzeitlich führte Milwaukee mit 17 Zählern, bevor Durant in den zweiten 24 Minuten aufdrehte und den Nets Leben einhauchte.

Bucks-Coach Budenholzer: "Ziehe den Hut vor Durant"

P.J. Tucker, Khris Middleton und auch Jrue Holiday sahen als Verteidiger keine Sonne gegen den zweifachen Finals-MVP, Bucks-Coach Mike Budenholzer erklärte dennoch, dass das Trio einen guten Job gemacht habe. "Ich ziehe den Hut vor Durant, wir haben es ihm nicht leicht gemacht, aber wir werden uns das anschauen und sehen, was wir in Spiel 6 besser machen können."

Chancenlos waren die Bucks mitnichten, es brauchte schon eine All-Time-Performance, um Milwaukee zu schlagen, die jedoch in Halbzeit zwei offensiv einbrachen und nur noch 49 Punkte aufs Scoreboard brachten. "Wir waren zu statisch", merkte Holiday an. "Wir hatten dennoch gute Würfe, die nicht gefallen sind. Möglichkeiten hatten wir aber genug."

Die nächste Chance bekommen die Bucks in der Nacht auf Freitag, wenn die Serie im Fiserv Forum zu Milwaukee weitergeht. Noch konnte kein Auswärtsteam ein Spiel gewinnen.

Nets vs. Bucks: Die Serie im Überblick - Stand: 3-2

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
16. Juni1.30 UhrNetsBucks115:107
28. Juni1.30 UhrNetsBucks125:86
311. Juni1.30 UhrBucksNets86:83
413. Juni21 UhrBucksNets107:96
516. Juni2.30 UhrNetsBucks114:108
618. Juni2.30 UhrBucksNets
7*20. JunitbaNetsBucks
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung