Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte zum Nachlesen - Rund um die NBA: Lakers-Star Kentavious Caldwell-Pope wohl zu haben - Oladipo-Trade wahrscheinlich

Kentavious Caldwell-Pope von den Lakers könnte auf dem trade-Markt verfügbar sein.
© getty

Hier gibt es alle Gerüchte rund um die NBA Trade Deadline vom Dienstag nochmal zum Nachlesen.

NBA Trade Deadline: Die wichtigsten News und Gerüchte im Überblick

  • 22.44 Uhr: Mavs suchen wohl Upgrade auf dem Flügel
  • 22.29 Uhr: Nuggets angeblich an Harrison Barnes dran
  • 21.32 Uhr: George Hill angeblich ein Kandidat für die Lakers
  • 21.19 Uhr: Lakers: KCP und Harrell zu haben?
  • 20.55 Uhr: Nuggets erkundigen sich wohl wegen Fournier
  • 20.27 Uhr: Rückkehr von LaMelo in dieser Saison doch nicht ausgeschlossen
  • 19.47 Uhr: Knicks: Kein großer Trade vor der Deadline?
  • 18.47 Uhr: Oladipo-Trade vor der Deadline wahrscheinlich
  • 17.50 Uhr: Trail Blazers offenbar an McGee interessiert
  • 16.54 Uhr: Pacers hören sich angeblich Angebote für Brogdon an
  • 16.30 Uhr: Lakers angeblich Favorit im Drummond-Rennen
  • 16.02 Uhr: Raptors-Guard Powell im Visier der Nets?

NBA Trade Deadline: Alle Trades und Gerüchte zum Nachlesen

23.50 Uhr: Viel los ist in der Gerüchteküche nicht mehr, daher verabschiede ich mich für heute und halte es mit Taurean Prince: "Die nächsten 48 Stunden werden interessant." Wohl wahr. Ich freue mich drauf und bin morgen ab 16 Uhr wieder für Euch am Start. Bis dahin: Bleibt lieb zueinander, vor allem in den Kommentaren!

23.45 Uhr: Im Laufe des Abends habe ich Euch von ESPN-Infos berichtet, dass Evan Fournier den Magic mitgeteilt habe, dass er keine Vertragsverlängerung in Orlando unterschreiben werde (siehe 20.12 Uhr). Die Antwort des Franzosen via Twitter? "Sowas habe ich nie gesagt. Einfach eine Lüge." Dann wäre das auch geklärt ...

23.40 Uhr: Aus sportlicher Sicht hat Andrew Greif von der L.A. Times noch eine kleine Info für uns. Seinen Quellen zufolge werden Patrick Beverley (Knie) und Serge Ibaka Rücken) den anstehenden Auswärtstrip der Clippers (2x @Spurs) verpassen, um sich in L.A. behandeln zu lassen. Beverley fehlte bereits in den vergangenen fünf, Ibaka in den vergangenen vier Partien.

23.32 Uhr: Bei den Wizards bleibt auch zwei Tage vor der Trade Deadline alles beim Alten: Bradley Beal will nicht weg, die Wizards wollen ihren Franchise-Star nicht traden. Das vermeldet Ava Wallace von der Washington Post. Das ist an sich nichts Neues, aber sicherlich schön für jeden Wizards-Fan, nochmal diese Bestätigung zu haben.

23.17 Uhr: Weiter geht's mit Chris Crouse von fortyeightminutes.com. Seinen Infos zufolge haben die Heat interne Diskussionen über einen potenziellen Trade für DeMar DeRozan von den Spurs geführt. Andere Ziele wir Kyle Lowry oder LaMarcus Aldridge auf dem Buyout-Markt hätten aber Priorität, heißt es.

23.06 Uhr: Um das HoopsHype-Triumvirat perfekt zu machen, kommt hier noch ein kleines Nugget zu Aaron Holiday hinterher. Offenbar sind die Clippers am Pacers-Guard interessiert, sollte ein Trade für George Hill oder Ricky Rubio nicht klappen. Allerdings verlangen die Pacers wohl einen Erstrundenpick, das könnte für L.A. eng werden.

22.59 Uhr: Nochmal HoopsHype: Die Mavs sollen ein Auge auf Richaun Holmes von den Kings geworfen haben. Gleiches gilt aber laut The Athletic auch für unter anderem die Raptors und Hornets - sofern Sacramento den Big überhaupt abgeben möchte.

22.52 Uhr: Im Rennen um Kyle Lowry haben die Sixers angeblich Tyrese Maxey verfügbar gemacht, das vermeldet Michael Scotto von HoopsHype mit Verweis auf anonyme Quellen. Der Rookie galt Anfang des Jahres noch als "untouchable". Zudem soll Philly Anrufe wegen Matisse Thybulle bekommen haben. Manche GMs glauben offenbar, dass Thybulle die Trade-Gespräche mit den Raptors zugunsten der Sixers entscheiden könnte. Letztere zögern aber noch, den Defensiv-Spezialisten wirklich verfügbar zu machen.

22.44 Uhr: In die gleiche Kerbe wollen wohl auch die Dallas Mavericks schlagen. Aus dem selben Bericht geht hervor, dass auch die Mavs nach einem Upgrade auf dem Flügel suchen. Dafür bereite Dallas angeblich Angebote um Zweitrundenpicks und den auslaufenden Vertrag von James Johnson (16 Mio.) vor.

22.36 Uhr: Das deckt sich mit Informationen von The Athletic. Demnach suchen die Nuggets nach Unterstützung für den Flügel, Denver konnte die Abgänge von Jerami Grant und Torrey Craig vor allem in defensiver Hinsicht bisher nicht wirklich ersetzen. Denver bietet dafür wohl Zweitundenpicks an sowie den Vertrag von Gary Harris (19,2 Mio. Dollar plus 20,5 Mio. für kommende Saison).

22.29 Uhr: Die Denver Nuggets haben offenbar Interesse an Harrison Barnes von den Kings bekundet. Das berichtet Mike Singer von der Denver Post. Gleichzeitig bleibe Denver aber weiterhin interessiert an Gordon. Hauptsache ein Upgrade auf dem Flügel ...

NBA-Gerüchte: Gordon-Trade wahrscheinlich

22.21 Uhr: Sollte Boston bei Gordon oder beispielsweise Harrison Barnes abblitzen, könnten die Celtics laut Marc Stein von der New York Times günstigere Alternativen anvisieren. Stein bringt dafür die Namen Nemanja Bjelica (Kings) oder Norman Powell (Raptors) ins Spiel.

22.15 Uhr: Die Celtics werden derzeit als Favoriten im Rennen um Gordon gehandelt, womöglich sollte man aber auch die Portland Trail Blazers noch nicht abschreiben. Laut Kevin O'Connor (The Ringer) ist Portland und vor allem Damian Lillard heiß auf den Dunk-Champion der Herzen.

22.08 Uhr: Der Name Aaron Gordon wird uns bis zur Deadline (Erinnerung: Donnerstag, 21 Uhr) noch länger begleiten. Woj nennt einen Trade des Magic-Forwards sehr wahrscheinlich: "Ich glaube schon, dass das das Ende von Aaron Gordon in Orlando ist. Ich glaube, sie sind bereit, weiterzuziehen." Das überrascht nach den Spekulationen aus den vergangenen Tagen nicht mehr.

21.59 Uhr: Wenn wir schon mal beim richtigen Basketball sind: Heute Nacht steht ein durchaus interessantes Programm auf dem Spielplan. Auf welches Duell freut Ihr Euch am meisten?

  • Magic vs. Nuggets (0 Uhr)
  • Knicks vs. Wizards (0.30 Uhr)
  • Pelicans vs. Lakers (0.30 Uhr - live auf DAZN)
  • Heat vs. Suns (1 Uhr)
  • Warriors vs. Sixers (3 Uhr)
  • Trail Blazers vs. Nets (3 Uhr)

21.53 Uhr: Ein paar fixe News abseits der Trade-Gerüchte tun auch mal ganz gut. James Johnson ist nach gut eineinhalb Wochen nach einem Familiennotfall zurück bei den Mavs. Für das Spiel gegen die Wolves in der Nacht auf Donnerstag steht er offenbar wieder zur Verfügung.

21.42 Uhr: Was Shams vorhin vermeldet hat, ist jetzt fix. Die Hornets gaben soeben bekannt, dass LaMelo seine Operation am Handgelenk gut überstanden hat und in vier Wochen neu evaluiert werden soll. Wir wünschen eine schnelle Genesung!

20.32 Uhr: Auf wen könnten die Lakers stattdessen ein Auge geworfen haben? Die Antwort könnte lauten George Hill. Laut Bleacher Report sollen sowohl die Lakers, als auch die Clippers und die Sixers Interesse am 34-Jährigen von den Thunder zeigen. GM Sam Presti wünscht sich angeblich als Gegenwert - wie könnte es anders sein - Draft-Picks.

21.23 Uhr: Wie Brian Windhorst von ESPN berichtet, soll der 3-and-D-Spezlialist, der erst in der Offseason einen Dreijahresvertrag für 39,1 Mio. unterschrieben hat, von den Lakers zu haben sein. Zudem sollen rivalisierende Teams Interesse an Talen Horton-Tucker bekundet haben. Werden die Lakers vor der Deadline wirklich nochmal aktiv?

21.19 Uhr: Wir hatten gestern schon die Gerüchte, dass die Hornets angeblich bei den Lakers wegen Montrezl Harrell angeklopft haben und der amtierende Champion durchaus bereit sei, sich Angebote anzuhören. Gleiches gilt offenbar auch für Kentavious Caldwell-Pope ...

21.11 Uhr: Draymond Green hat in einem Podcast zu verstehen gegeben, dass er sich für den besten Verteidiger aller Zeiten hält. Das sehen andere wenig überraschend anders, darunter Tony Allen. Einfach zurücklehnen und das Popcorn rausholen ...

NBA - OP erfolgreich: Kehrt LaMelo Ball doch früher zurück?

21.04 Uhr: Die NBA hat vor wenigen Minuten bekanntgegeben, dass Julius Randle 15.000 Dollar Strafe zahlen muss. Der Knicks-Forward hatte sich bei der 100:101-Pleite gegen die Sixers zu heftig über die Referees aufgeregt, auch öffentlich.

20.55 Uhr: Und es gibt die nächste Fournier-Spekulationen. Nach Informationen von The Athletic haben sich die Nuggets bei den Magic über den französischen Guard erkundigt. Fournier startete seine Karriere als Nr.20-Pick im Draft 2012 bei den Nuggets, nach zwei Jahren wurde er aber zu den Magic verschifft. Was würdet Ihr von einer Rückkehr des Guards halten?

20.46 Uhr: Machen wir doch direkt einmal bei den Hornets weiter. Die haben soeben vermeldet, dass sie die Kapazität bei ihren Heimspielen von 15 auf 25 Prozent erweitern werden. Damit werden künftig um die 5.000 Fans bei Hornets-Heimspielen zugelassen sein.

20.27 Uhr: Shams Charania (The Athletic) hat natürlich etwas gegen meine Essenspause einzuwenden. Seinen Quellen zufolge hat sich LaMelo Ball einer erfolgreichen Operation an seinem rechten Handgelenk unterzogen und soll in etwa vier Wochen neu evaluiert werden. Eine Rückkehr aufs Parkett noch in dieser Saison ist also doch nicht ausgeschlossen!

20.16 Uhr: So und damit verabschiedet sich der Tickerer in eine kleine Essenspause. Mal sehen, ob ich in meiner Küche so etwas Leckeres wie frittierte Bullen-Hoden finde. Drückt mir die Daumen. Bis gleich!

20.12 Uhr: Dass ein Fournier-Trade kommt, ist übrigens ziemlich wahrscheinlich. Teamkollege Gordon hat angeblich sogar bereits einen Wechsel gefordert, ganz so weit ging Fournier bisher noch nicht. Nach ESPN-Informationen habe der Shooting Guard aber klar gemacht, dass er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag in Orlando nicht verlängern werde. Ein Trade wäre also nur sinnvoll.

20.05 Uhr: Und nochmal die Knicks: Laut Mike Mazzeo von Forbes sind die Knicks auf der Suche nach einem Abnehmer für den Vertrag von Eric Bledsoe (54,4 Mio. Dollar bis 2023), um einen Drei-Team-Trade für Lonzo Ball von den Pelicans möglich zu machen. Es sei aber unklar, ob vor Donnerstag tatsächlich ein Deal zustandekommt.

19.58 Uhr: Nichtsdestotrotz sollen die Knicks laut SNY.tv Trade-Gespräche mit den Magic über einen potenziellen Deal um Evan Fournier geführt haben. Allerdings ist unklar, wie weit die Gespräche wirklich gingen. Vincent Goodwill (Yahoo Sports) bestätigt das grobe Knicks-Interesse an Fournier, seinen Infos zufolge "beobachten" die Knicks die Situation um den Franzosen.

19.53 Uhr: Hintergrund ist offenbar, dass die Verantwortlichen die aktuell gute Team-Chemie nicht gefährden wollen. Die Knicks befinden sich derzeit mit einer Bilanz von 21-22 und dem siebten Rang im Osten auf Playoff-Kurs. Einziger echter Trade-Kandidat ist demnach Austin Rivers, der bei den Knicks keine Rolle mehr spielt. Der Guard könnte laut ESPN aber auch ein Buyout-Kandidat sein.

19.47 Uhr: Die Knicks werden ihre Füße vor der Trade Deadline wohl eher still halten. Das berichtet zumindest Ian Begley von SNY.tv. Mehrere Teams, die zuletzt mit New York in Kontakt standen, hätten demnach den Eindruck bekommen, dass die Knicks wohl kein Asset für einen Top-Spieler zur Deadline traden werden.

19.39 Uhr: Wir hatten vorhin bereits die Celtics als aktuellen Favoriten im Rennen um Aaron Gordon erwähnt, doch Boston war wohl auch an John Collins von den Hawks interessiert. Laut The Athletic wollte Atlanta Jaylen Brown in einem Deal haben, das war wenig überraschend aber keine Option für Boston. Den Hawks wird zudem Interesse an Marcus Smart nachgesagt.

NBA Trade-Gerüchte: "Kyle Lowrys Free Agency ist jetzt"

19.28 Uhr: So, jetzt aber mal wieder schnell zurück in die Gerüchteküche und zu Kyle Lowry. Dessen langfristige Zukunft wird nämlich wohl vor der Trade Deadline entschieden, ein GM erklärte es gegenüber Brian Windhorst von ESPN so: "Kyle Lowrys Free Agency ist jetzt." Soll heißen: Am Ende der Woche erwartet Windhorst quasi einen neuen, langfristigen Vertrag für den Point Guard, dessen aktueller Kontrakt ausläuft, egal, wo er am Ende landet. Die drei Optionen sind Miami, Philadelphia oder ein Verbleib in Toronto.

19.22 Uhr: Pitschini99 und neymaschine: Zur genaueren Erklärung, die Celtics-Legende hat die Liga fünfmal bei den Rebounds pro Spiel angeführt, aber eben "nur" viermal nach Total Rebounds. Ihr bekommt also ein halbes Zusatzpünktchen, da ihr ja auch nicht falsch liegt.

19.17 Uhr: Da in den Kommentaren fleißig diskutiert wird: Russell war 1956/57 der führende nach Rebounds pro Spiel, aber nach Total Rebounds ging der Titel an Maurice Stokes. Im Ranking ging es um die Total Rebounds, das hätte ich sicherlich genauer erläutern müssen. Schande auf mein Haupt.

19.10 Uhr: The Athletic will übrigens erfahren haben, dass es bei vielen Teams gewisse Bedenken gebe, ob Oladipo nach seinen Verletzungen nochmal der Alte werden kann. Entsprechend seien die Angebote deutlich niedriger als man für einen zweimaligen All-Star erwarten würde. Nach Wojnarowskis neuesten Informationen gibt es aber offenbar doch ein Rennen um die Dienste des Guards.

19.02 Uhr: Ich lass die Antwort von JonesTheMan86 mal gelten, auch wenn er sich selbst unsicher war. Kevin Garnett und Andre Drummond teilen sich mit Russell den fünften Rang.

PS: Solange GateSe7en glücklich ist, bin ich es natürlich auch.

18.58 Uhr: Da weitere Infos zu Oladipo auf sich warten lassen, kommen wir kurz zur Quizauflösung: neymaschine war am nächsten dran - sogar fast perfekt mit seiner Auflösung. Richtig ist natürlich Wilt Chamberlain auf Platz 1 mit elf Rebound-Titeln. Dahinter Rodman (7), Malone (6) und D12 (5). Bei Platz 5 fehlt mir aber noch ein wenig was: Bill Russell (4) ist als Fünftplatzierter ebenfalls richtig, allerdings teilt er sich den Platz mit zwei weiteren Akteuren. Wer kommt drauf?

18.47 Uhr: Aber: Offenbar gibt es einige Teams ohne Cap Space, die Pakete mit jungen Spielern und Erstrundenpicks bieten. Laut Woj ist "wahrscheinlich", dass Houston Oladipo vor der Deadline am Donnerstag traden wird. Um welche Teams es sich bei den Interessenten handelt, verrät Woj nicht.

18.45 Uhr: Adrian Wojnarowski meldet sich heute erstmals zu Wort! ESPN-Quellen zufolge sind die Heat und Knicks nicht gewillt, einen hohen Preis in einem Trade für Victor Oladipo zu zahlen. Hintergrund: Beide Teams haben im Sommer viel finanziellen Spielraum und könnten den Guard in der Free Agency unter Vertrag nehmen.

NBA Trade-Gerüchte: J.J. Redick wohl Buyout-Kandidat

18.41 Uhr: Thema Pelicans: Aus dem gleichen Bericht geht hervor, dass es auf dem Trade-Markt offenbar wenig Interesse an Eric Bledsoe gibt. Mit seinen Auftritten in der bisherigen Saison hat der Point Guard ohnehin nicht sonderlich viel Werbung für sich gemacht (11,5 Punkte und 3,8 Assists bei 42,2 Prozent FG).

18.33 Uhr: Kommen wir kurz nochmal zum Buyout-Markt zurück, der nach der Trade Deadline an Fahrt aufnehmen wird. Nach Informationen von Bleacher Report spricht bei J.J. Redick einiges dafür, dass der Scharfschütze nicht getradet, sondern aus seinem Vertrag herausgekauft wird. Der 36-Jährige will wohl Richtung Ostküste, wo seine Familie wohnt, Interessenten dürfte es einige geben.

18.24 Uhr: So viel vorweg: Platz 1 ist einfach, aber gilt das auch für die weiteren Plätze? Bonuspunkte gibt es für denjenigen, der mir auch noch die richtige Anzahl an Rebounding-Titeln des Spielers nennen kann.

18.20 Uhr: User GateSe7en hat es sich explizit gewünscht, also kommt hier ein kleines Quiz für Euch, um die Zeit bis zum ersten Trade des Tages ein wenig zu überbrücken: Moses Malone wäre heute 66 Jahre alt geworden, wenn er nicht 2015 viel zu früh von uns gegangen wäre. Dennoch soll der Hall of Famer mit dieser Frage gewürdigt werden: Nennt mir die Top 5 der Spieler mit den meisten Saisons an der Spitze des Rebounding-Leaderboards.

18.11 Uhr: Die Wortwahl Siakams war teilweise wohl recht problematisch, da dürfte auch einiges an Frust mitgespielt haben. Die Raptors haben mittlerweile neun Spiele in Folge verloren, darunter die Partie gegen Cleveland (105:116) und vergangene Nacht gegen die Rockets (99:117).

18.06 Uhr: Wir haben so etwas wie eine Mini-Shams-Bomb: Die Raptors haben offenbar Pascal Siakam eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Dollar aufgebrummt, nachdem er sich nach der Pleite Torontos am Wochenende gegen die Cavs einige verbale Aussetzer in Richtung Head Coach Nick Nurse geleistet haben soll.

NBA Trade-Gerüchte: McGee auf dem Zettel der Blazers?

17.56 Uhr: Der 33-Jährige, der in der aktuellen Saison im Schnitt 8,0 Punkte, 5,2 Rebounds und 1,2 Blocks in gut 15 Minuten pro Partie auflegt, ist aber wohl nur via Trade zu haben. Nach Informationen von Chris Fedor vom Cleveland Plain Dealer haben die Cavs kein Interesse an einem Buyout. Clevelands angeblicher Plan: Entweder ein Trade oder sie behalten McGee. Das sind schlechte Nachrichten für den ein oder anderen Contender.

17.50 Uhr: Laut Vincent Goodwill (Yahoo Sports) gibt es einen neuen Interessenten an JaVale McGee von den Cavs. Demnach haben mittlerweile auch die Portland Trail Blazers ein Auge auf den Center geworfen, Portland ist offenbar auf der Suche nach Unterstützung im Frontcourt.

17.41 Uhr: Was machen eigentlich die Kings vor der Trade Deadline? Das scheint zumindest beim Thema Harrison Barnes oder Richaun Holmes aktuell noch ein großes Geheimnis zu sein, sicher ist aber, dass Nemanja Bjelica nicht unbedingt Teil der Zukunftsplanung ist. Laut The Athletic soll Sacramento Angebote für den Stretch-Big abgelehnt haben, da sie nicht ihren Vorstellungen entsprachen. Die Kings hoffen also wohl, bessere Trade-Paket für den 32-Jährigen bekommen zu können.

17.34 Uhr: Ein weiterer Trade-Kandidat der Spurs nach Fischers Informationen ist Trey Lyles. Der 25-Jährige soll wohl an einem Tapetenwechsel interessiert sein. Zusätzlich sollen die Spurs einem Trade von Rudy Gay offen gegenüberstehen.

17.26 Uhr: Jake Fischer von Bleacher Report bekräftigt, was viele schon gewusst haben. Die Spurs haben LaMarcus Aldridge und DeMar DeRozan auf dem Trade-Markt angeboten. Ersterer ist eher ein Buyout-Kandidat, DeRozan soll wohl Interesse der Knicks, Magic und Bulls auf sich gezogen haben.

17.17 Uhr: Abgesehen von Dinwiddie und Zweitrundenpicks haben die Nets nicht sonderlich viel anzubieten, um den Kader auf dem Trade-Markt zu verstärken. Eigene Erstrundenpicks haben sie bis 2028 zum Beispiel keine mehr. Doch was haben die anderen potenziellen Käufer so zu bieten? Der Kollege Arndt hat hier die Situation in der Liga wunderbar für Euch zusammengefasst.

17.12 Uhr: Goodwill bestätigt im Übrigen auch die Gerüchte, dass die Nets Spencer Dinwiddie (plus einen Zweitrundenpick) in Trade-Gesprächen verfügbar gemacht haben (siehe die Infos vom Montag), um Unterstützung für die Bank an Land zu ziehen. Laut Yahoo Sports sind die Heat eine Option, offenbar gab es bereits Gespräche um Moe Harkless, Avery Bradley und Kendrick Nunn. Dinwiddie wäre natürlich auch eine Option in einem potenziellen Trade mit den Raptors für Norman Powell (siehe Eintrag von 16.02 Uhr). Bei Dinwiddie sei allerdings auch ein Sign-and-Trade im Sommer eine Option.

NBA Trade-Gerüchte: Markkanen und Brogdon verfügbar?

17.05 Uhr: Als weiterer Trade-Kandidat der Pacers wird schon länger Myles Turner gehandelt, aber laut J. Michael vom Indianpolis Star ist Indy nicht zwingend auf der Suche nach einem Abnehmer. Turner könnte wohl nur mit einem "No-Brainer-Deal" von den Pacers losgeeist werden, heißt es. Eine seiner Quellen wäre sogar "verblüfft", wenn der Center getradet werden würde. Passt das mit den Brogdon-Gerüchten zusammen?

16.58 Uhr: Angeblich sind die Pacers der Auffassung, dass Caris LeVert in Brogdons Fußstapfen treten könnte, sofern ein spannendes Angebot für den 28-Jährigen reinflattert. Goodwill bringt die Clippers als potenziellen Interessenten ins Gespräch, die sind bekanntermaßen auf Point-Guard-Suche.

16.54 Uhr: Es geht schon mal recht ordentlich los an der Gerüchte-Front. Vincent Goodwill von Yahoo Sports berichtet soeben, dass sich die Pacers Angebote für Malcolm Brogdon anhören und selbiges angeblich auch für Domantas Sabonis im Blick haben. Das kommt durchaus überraschend.

16.48 Uhr: Markkanen wird im Sommer bekanntermaßen Restricted Free Agent, vor der Saison konnten sich die Bulls nicht auf eine Vertragsverlängerung mit dem Finnen einigen. Das könnte die Trade-Bereitschaft der Bulls womöglich begünstigen. Der 23-Jährige legt in seiner vierten Saison in der NBA im Schnitt 17,7 Punkte und 6 Rebounds bei 48,3 Prozent aus dem Feld und 39,6 Prozent Dreierquote auf.

16.43 Uhr: Shams Charania ist auch schon wach, der NBA-Insider von The Athletic vermeldet soeben, dass mehrere Teams Interesse an Lauri Markkanen bekundet haben sollen. Und: Chicago will sich die Angebote auch anhören.

16.36 Uhr: Zumindest ist dies offenbar die Meinung mehrerer Liga-Insider. Unter anderem auch den Brooklyn Nets wird Interesse an Drummond nachgesagt. Bei LaMarcus Aldridge spricht bei einem Buyout laut dem ESPN-Journalisten vieles für ein Engagement bei den Miami Heat. Das deckt sich mit anderen Medienberichten.

16.30 Uhr: Genug von der vergangenen Nacht, legen wir den Fokus mal auf die Zukunft - und vor allem die heißesten Trade-Gerüchte zur Deadline am Donnerstag (21 Uhr deutscher Zeit). Beziehungsweise darüber hinaus, denn Windhorst liefert ein paar Gerüchte zum Buyout-Markt in seinem Podcast. Sollte Andre Drummond nicht getradet und anschließend aus seinem Vertrag herausgekauft werden, wären die Lakers offenbar Favorit auf eine Unterschrift des Centers.

16.24 Uhr: Und nicht zu vergessen, die Rockets haben doch tatsächlich mal wieder ein professionelles Basketballspiel gewonnen und damit ihre Pleitenserie nach 20 Niederlagen am Stück beendet - ein paar Teams in der Geschichte der NBA waren jedoch noch viel schlimmer dran.

16.20 Uhr: Und was ist sonst so passiert in der Nacht? Da wäre zum einen ein Trade, tatsächlich wahr! Hier die News-Übersicht:

16.15 Uhr: Alle weiteren Gerüchte des gestrigen Tages inklusive Powell, Evan Fournier und die Mavs, Aaron Gordon sowie ein wildes Gerücht um Montrezl Harrell gibt es übrigens hier nochmal zum Nachlesen.

16.10 Uhr: Weitere Interessenten an Powell? Dazu gehören laut Bleacher Report auch die Mavs, Celtics, Wolves, Pistons, Hawks und Knicks. Powell ist offenbar ein begehrter Mann ...

16.06 Uhr: Der 27-Jährige war bereits gestern ein fester Bestandteil von Trade-Gerüchten, neben Kyle Lowry könnte er der interessanteste Trade-Kandidat der Raptors sein. In der aktuellen Saison legt er mit 19,5 Punkten pro Spiel ein Career-High auf bei 49,5 Prozent aus dem Feld und 43,4 Prozent aus der Distanz. Powell verdient in dieser Saison noch 10,9 Mio. Dollar und besitzt eine Spieleroption für kommende Spielzeit (11,6), die er aber sehr wahrscheinlich nicht ziehen wird,

16.02 Uhr: Und zwar bei den Brooklyn Nets. Deren Kaderplanung ist bekanntermaßen noch lange nicht abgeschlossen, ein potenzielles Ziel? Raptors-Guard Norman Powell! Laut Brian Windhorst (ESPN) gehören die Nets zu "mehreren interessierten Teams".

16.00 Uhr: Zweiter Tag mit Rund um die NBA, gibt es heute den ersten großen Kracher? Bis zur Trade Deadline am kommenden Donnerstag versorgen wir Euch an dieser Stelle mit allen News und Gerüchten aus der Association. Legen wir direkt los!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung