Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte zum Nachlesen - Rund um die NBA: Hornets wohl an Lakers-Big Harrell dran - Mavs an Magic-Star interessiert?

Die Charlotte Hornets haben sich offenbar bei den Los Angeles Lakers wegen Montrezl Harrell erkundigt.

Am kommenden Donnerstag steht die Trade Deadline an, bis dahin haben die Teams noch Zeit, ihren Kader aufzurüsten. Die Charlotte Hornets sind an einer Verstärkung im Frontcourt interessiert und könnten angeblich bei den Los Angeles Lakers fündig werden. Aaron Gordon hat derweil die Orlando Magic um einen Trade gebeten und die Dallas Mavericks haben ihre Augen offenbar auf einem anderen Magic-Star.

Ein Trade ging am Montag noch nicht über die Bühne, dafür brodelte es gewaltig in der Gerüchteküche. Zu den aktivsten Teams vor der Trade Deadline könnten angeblich die Hornets zählen, die sich trotz des Saisonaus von LaMelo Ball berechtigte Hoffnungen auf die Playoffs machen - allerdings Verstärkung auf den großen Positionen gut gebrauchen könnten.

Wie Zach Lowe (ESPN) berichtet, haben die Hornets deshalb "starkes Interesse" an Pacers-Center Myles Turner. In den vergangenen Tagen wurde Charlotte auch mit Nikola Vucevic von den Orlando Magic in Verbindung gebracht, Bleacher Report brachte am Montag zudem die Namen Gorgui Dieng von den Grizzlies sowie Montrezl Harrell von den Lakers ins Spiel.

Dem Bericht zufolge habe Charlotte bereits beim amtierenden Champion nachgefragt, ob der 27 Jahre alte amtierende Sixth Man of the Year verfügbar ist. Und die Lakers sind angeblich bereit, sich Angebote anzuhören. Wie groß die Chancen der Hornets auf einen Harrell-Trade aber tatsächlich sind, ist nicht bekannt.

Sicher scheint dagegen, dass bei den Magic ein größerer Ausverkauf ansteht. Laut Shams Charania (The Athletic) hat Aaron Gordon die Franchise mittlerweile sogar um einen Trade gebeten. Interessenten am 25-jährigen Forward gibt es einige, unter anderem habe es Gespräche mit den Houston Rockets gegeben.

Nach Informationen von Chris Haynes (Yahoo Sports) gingen die sogar so weit, dass einige Rockets-Spieler vor ein paar Tagen den Eindruck hatten, dass ein Trade kurz bevorstand. Allerdings ist offenbar in letzter Minute etwas dazwischengekommen, angeblich will Gordon nicht für ein Team im Rebuild spielen, sondern mit seinem neuen Arbeitgeber in den Playoffs mitmischen. Als weitere Kandidaten werden die Celtics, Wolves, Nuggets und Blazers gehandelt.

NBA Trade-Gerüchte: Mavs an Evan Fournier interessiert?

Die Dallas Mavericks scheinen derweil ein Auge auf Gordons Noch-Teamkollegen Evan Fournier geworfen zu haben. Auch der Franzose ist bei den Magic angeblich verfügbar, laut Bleacher Report sind die Mavs ein Kandidat, genau wie die Celtics. Auch Raptors-Guard Norman Powell befindet sich angeblich auf dem Radar der Texaner.

Dalls soll zudem Gespräche mit den Atlanta Hawks über John Collins geführt haben. Dabei haben die Mavs offenbar sogar Maxi Kleber in einem Deal angeboten. Dies habe Atlanta jedoch nicht überzeugt, generell scheinen die Hawks den 23-Jährigen lieber behalten zu wollen.

Anders sieht die Lage wohl bei Bogdan Bogdanovic und Cam Reddish aus. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Hawks die beiden Flügelspieler auf dem Trade-Markt verfügbar gemacht, an Bogdanovic sollen die Celtics, Warriors und Clippers interessiert sein. Dafür zeige Atlanta Interesse an Marcus Smart von den Celtics und Lonzo Ball von den Pelicans.

NBA-Gerüchte: Bagley zu haben - was passiert mit Lowry?

Der beste Point Guard, der womöglich verfügbar werden könnte, ist und bleibt aber Kyle Lowry. Auch wenn derzeit unklar ist, ob die Raptors das Gesicht ihrer Franchise traden möchten, gelten die Sixers und Heat weiterhin als stark interessiert. Angeblich will Lowry um einen Titel spielen, was eher für einen Trade sprechen würde.

Auch die Kings sind vor der Trade Deadline am kommenden Donnerstag so etwas wie eine Wundertüte. Sowohl Richaun Holmes als auch Harrison Barnes ziehen offenbar einiges an Interesse auf sich, nur ist aktuell noch offen, ob das Duo auch wirklich verfügbar ist. Dagegen stehen die Zeichen bei Marvin Bagley wohl auf Abschied.

Laut Yahoo Sports gab es bereits Gespräche um einen potenziellen Bagley-Deal mit den Detroit Pistons. Sacramento soll Bagley in einem Trade für Rookie Saddiq Bey angeboten haben, Detroit habe aber abgelehnt. Auch Bleacher Report berichtete, dass der Nr.2-Pick von 2018 einen Tapetenwechsel präferieren würde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung