Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona: Marcos Alonso und Bernardo Silva sollen noch kommen

Von Andreas Pfeffer
Neben Barca sollen fünf weitere Spitzenklubs um Dembele buhlen. Im Januar sträubte sich der Ex-Dortmunder gegen einen Verkauf und wurde deswegen zwischenzeitlich aus dem Kader gestrichen. Trainer Xavi begnadigte ihn und hält große Stücke auf ihn.

Der Transferhunger des FC Barcelona ist für diesen Sommer offenbar noch nicht gestillt. Nach Informationen der spanischen Sport bemüht sich Barça intensiv um Bernardo Silva von Manchester City und Marcos Alonso vom FC Chelsea.

Bei Letzterem könnte der Transfer sogar schnell über die Bühne gehen. Der FC Barcelona und die Blues sollen sich bereits über den Wechsel des 31 Jahre alten Linksverteidigers für acht Millionen Euro einig sein.

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel bestätigte am Freitag den bevorstehenden Wechsel. "Er trainiert nicht mehr mit der Mannschaft, weil er auf den Abschluss seines Transfers wartet. Mit Barcelona ist seit einer Woche alles vereinbart und nun warten wir darauf, dass der Klub es endlich offiziell macht", sagte Tuchel.

Nach dem Verkauf von weiteren 24,5 Prozent der Anteile an den "Barça Studios" für 100 Millionen Euro konnten die finanziell angeschlagenen Blaugrana bis auf Jules Koundé alle Sommerneuzugänge bei der spanischen Liga registrieren.

FC Barcelona: Silva als Druckmittel für de Jong

Finanziell soll jetzt auch ein Kauf von Bernardo Silva zu machen sein. Präsident Joan Laporta hat dem 28 Jahre alten Portugiesen laut Sport mitgeteilt, dass Barça ihn holen will - auch falls es mit dem geplanten Verkauf von Frenkie de Jong nicht klappt.

Die Katalanen hoffen demnach dass de Jong nach der Verpflichtung des Portugiesen einsieht, dass er nicht mehr in der Startelf stehen wird und den Verein von sich aus verlässt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung