Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United: Trainer Erik ten Hag denkt wohl über Degradierung von Harry Maguire nach

Von Daniel Buse
Erik ten Hag denkt wohl über eine Degradierung von Harry Maguire nach.

Erik ten Hag, Trainer von Manchester United, spielt angeblich mit dem Gedanken, seinen Kapitän Harry Maguire beim anstehenden Liga-Spiel beim FC Liverpool auf die Bank zu setzen. Das berichtet die englische Zeitung Manchester Evening News. Damit würde der englische Nationalspieler zum Sündenbock für den katastrophalen Saisonstart der Red Devils werden.

Ten Hag favorisiert dem Bericht zufolge ein von Neuzugang Lisandro Martínez und Raphael Varane gebildetes Innenverteidiger-Pärchen. Martínez begann bei der 0:4-Pleite in Brentford neben Maguire, musste allerdings dann zur Pause runter, als es schon 0:4 stand. United hatte bereits den Liga-Auftakt gegen Brighton vor eigenem Publikum verloren.

Im Sommer hatte ten Hag noch bei der Martínez-Verpflichtung klargestellt: "Wir holen ihn nicht, um den Kader zu verstärken, sondern die erste Elf." Und zu Maguire sagte er: "Ist Maguire erste Wahl? Ich denke schon, dass er das ist." Nach nur zwei Partien in der Premier League könnte ten Hag nun seine Meinung schon geändert haben.

United hatte Maguire 2019 für 87 Millionen Euro vom Liga-Konkurrenten Leicester City geholt. Mit seinen Leistungen machte sich der Abwehrspieler danach allerdings bei den Manchester-Fans nicht unbedingt beliebt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung