Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, Pressekonferenz: Julian Nagelsmann über Transfer-Mitspracherecht - klare Ansage an Leroy Sane

Von SPOX
© imago images

Der neue Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat sich erstmals den Fragen der Pressevertreter gestellt und blickt mit großer Vorfreude auf seine kommende Aufgabe. Der ehemalige RB-Coach zeigte sich mit dem aktuellen Kader zufrieden und stellte klare Anforderungen an Sorgenkind Leroy Sane.

"Wir tun alle gut daran, Leroy auch mal in Ruhe zu lassen. Er hat herausragende Qualitäten, unfassbaren Speed und ist einer der besten Eins-gegen-Eins-Spieler", lobte Nagelsmann Sane, schränkte aber auch ein: "Ihm müssen im Training die Räume gezeigt werden, in denen er sich aufhalten soll, wo er seine Qualitäten auf den Platz bringen soll, wie er seine Tor- und Assist-Quote nach oben schrauben kann. Dann ist auch der innere Antrieb eines jeden Spielers gefordert. Ich kann die Spieler unterstützen und sie auf ihrem Weg begleiten, aber die Schritte müssen sie selbst gehen. Das weiß Leroy auch."

In der Defensive hält Nagelsmann trotz der Abgänge von Alaba, Martinez und Boateng weitere Zugänge nicht für notwendig und hält auch große Stücke auf Youngster Tanguy Nianzou: "Wir haben genügend Spieler, irgendwann müssen junge Spieler in die Bresche springen, es gibt keine ewige Vorlaufzeit. Wir sind immer noch im Leistungssport, man muss schnell liefern."

Sportvorstand Hasan Salihamidzic schwärmte derweil von den Qualitäten des 33-Jährigen und bezeichnete diesen als 1A-Lösung auf dem Trainerposten: "Wir hatten nur eine Wunschlösung, das war Julian. Mit dem Fünfjahresvertrag haben wir ein Statement gesetzt. Wir haben uns ganz viel über Fußball ausgetauscht, er ist Fußball pur und hat hohe fußballerische Kompetenz."

Vorstandsboss Oliver Kahn hofft derweil, mit Nagelsmann eine Ära prägen zu können, wie es schon Übungsleitern wie Ottmar Hitzfeld oder Jupp Heynckes gelungen war. " Unsere Spieler wissen, dass sie beim FC Bayern einen längeren Zeitraum des Erfolgs prägen können, mit dem sie identifiziert werden." Dies gelte auch für den Trainer: "Wir sind davon überzeugt, dass sich die langfristige Zusammenarbeit mit einem Trainer auszahlt. Wir haben diesbezüglich eine lange Tradition. Kontinuität auf der Trainerbank ist ein ganz wichtiger Faktor für Erfolg. Julian identifiziert sich unglaublich mit dem Klub."

FC Bayern: Pressekonferenz mit Nagelsmann, Kahn und Salihamidzic zum Nachlesen

Damit ist die Pressekonferenz beendet, zum Abschluss gibt es das obligatorische Gruppenfoto.

Nagelsmann über Bayern:

"Es ist der größte deutsche Klub, meine Heimat. Ich hätte es auch für ein Jahr gemacht, aber mit einem Fünfjahresvertrag fühlt es sich besser an. Ich freue mich, dass es so gekommen ist."

Nagelsmann über die Arbeit mit Stars:

"Das ist ein kleiner Unterschied, ansonsten würde ich lügen. Es ist immer eine Frage des Umgangs. Jeder möchte besser werden, wenn die Spieler das realisieren, ist es keine Frage des Alters. Die Frage wird eigentlich immer nur im Fußball gestellt, wir werden das hinbekommen. Die Spieler haben alle einen guten Charakter."

Nagelsmann über Goretzka und dessen Vertrag:

"Leon ist ein sehr wichtiger Spieler, ich würde mich sehr freuen, viele Jahre mit ihm zusammen zu haben. Ich halte sehr viel von ihm, er ist einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler Europas."

Kahn über eine neue Ära:

"Das soll kein Buzz-Word sein, sondern etwas Großartiges. Unsere Spieler wissen, dass sie beim FC Bayern einen längeren Zeitraum des Erfolgs prägen können, mit dem sie identifiziert werden."

Salihamidzic über eine neue Ära:

"Wir wollen eine 1A-Kommunikation haben und so auch in die Zukunft gehen. Dann werden die Titel kommen. Wir werden auch mal wieder verrückte Sachen, wenn wir die Möglichkeit haben."

Nagelsmann über Sorgenkind Sane:

"Ich kriege auch die Berichterstattung mit. Wir tun alle gut daran, Leroy auch mal in Ruhe zu lassen. Er hat herausragende Qualitäten, unfassbaren Speed und ist einer der besten Eins-gegen-Eins-Spieler. Wir brauchen gegen tief stehende Mannschaften Spieler wie ihn und kann auch im Kombinationsspiel viel einbringen. Ihm müssen im Training die Räume gezeigt werden, in denen er sich aufhalten soll, wo er seine Qualitäten auf den Platz bringen soll, wie er seine Tor- und Assist-Quote nach oben schrauben kann. Dann ist auch der innere Antrieb eines jeden Spielers gefordert. Ich kann die Spieler unterstützen und sie auf ihrem Weg begleiten, aber die Schritte müssen sie selbst gehen. Das weiß Leroy auch, wir hatten schon Kontakt. Ich bin mir relativ sicher, dass wir einen stärkeren und verbesserten Leroy sehen werden."

Kahn über seinen Kontakt zur Mannschaft:

"Die Nähe zum Trainer, Hasan und der Mannschaft ist mir sehr wichtig. Es zeigt die Philosophie des Klubs, auch mit der Besetzung auf meiner Position. Wenn es Julian zu viel wird, soll er mich aus der Kabine schmeißen."

Nagelsmann über die Kaderplanung in der Abwehr:

"Es ist ganz normal, dass Spieler kommen und gehen. Wir haben sehr talentierte und teils junge Spieler. Tanguy ist ein herausragendes Talent, bringt alles mit. Upa kenne ich lange, ich traue ihm sofort zu, zu spielen, Pavard und Hernandez auch. Wir haben genügend Spieler, irgendwann müssen junge Spieler in die Bresche springen, es gibt keine ewige Vorlaufzeit. Wir sind immer noch im Leistungssport, man muss schnell liefern. Die erfahrenen Spieler können die jungen Spieler stützen, mir wird nicht Angst und Bange."

Nagelsmann über das mangelnde Selbstvertrauen seiner Spieler:

"Ich hatte mit den Spielern schon Kontakt, aber nicht jeden eine halbe Stunde vollgelabert. Wenn sie hier erscheinen, ist das Ausscheiden ein bisschen her und wir blicken nach vorne. Es ist kein Vorteil, wir versuchen hier erfolgreich zu sein und das über den Pokal und den Supercup vergessen zu machen."

Kahn über Erfolg:

"Wir sind davon überzeugt, dass sich die langfristige Zusammenarbeit mit einem Trainer auszahlt. Wir haben diesbezüglich eine lange Tradition. Kontinuität auf der Trainerbank ist ein ganz wichtiger Faktor für Erfolg. Julian identifiziert sich unglaublich mit dem Klub."

Nagelsmann über seine Entscheidung für Bayern:

"Ich habe das kurzfristig mit meiner Familie besprochen, das Gespräch mit meiner Frau dauerte 5:30 Minuten. Das ist Usus im Fußball, manchmal geht es sehr schnell. Am Ende war es aber die richtige Entscheidung."

Nagelsmann über seinen Fünfjahresvertrag:

"Das bedeutet mir sehr viel, für ein Jahr wäre ich nicht gekommen (lacht). Das sind Vorschusslorbeeren, dem möchte ich gerecht werden. Es gibt einem das Gefühl, liefern zu müssen."

Nagelsmann über Mitspracherecht:

"Ich bin der Auffassung, dass der Verein immer in Rücksprache mit dem Trainer entscheidet in Spielerfragen. Dazu gehört auch der Campus, ich gebe immer meine Meinung ab. Im Endeffekt bezahlt der Verein den Spieler, die Halbwertszeit ist in der Regel bei einem Spieler länger als bei einem Trainer. Es ist aber der Anspruch eines Klubs, dass beim Trainer eine gute Passung da ist mit ähnlichen Vorstellungen. Mir ist bewusst, dass man nicht alles auf dem Transfermarkt machen kann. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, sitzen wir zusammen. Am Ende sollte der Klub den Hut aufhaben."

Salihamidzic über den Nachwuchs:

"Wir haben in der Vergangenheit Spieler wie Musiala hochgebracht, Julian ist sehr daran interessiert, Spieler weiterzuentwickeln und ihnen in der ersten Mannschaft eine Chance zu geben."

Nagelsmann über Strafen an die Spieler, die Geschenke an Mitarbeiter vorsehen:

"Das ist eine Maßnahme, die man mit den Spielern bespricht. Dadurch wird Verbundenheit geschaffen, jeder ist Teil des Ganzen. Ich werde diese Maßnahme mit dem Mannschaftsrat besprechen."

Nagelsmann über seine Emotionen:

"Ich bin immer nur dann laut, wenn etwas sehr gut oder sehr schlecht läuft. So bin ich und das wussten die Verantwortlichen auch. Mir geht es um die Entwicklung eines jeden Einzelnen, ich werde mich nicht gänzlich ändern, aber auch nicht 90 Minuten wie Rumpelstilzchen an der Linie stehen."

Nagelsmann über die Fanrückkehr:

"Die Motivation ist riesig, nächsten Mai auf dem Marienplatz zu feiern. Ich werde den Weg auf den Balkon hoffentlich finden. Ich weiß, dass man hier Titel gewinnen muss, das will ich auch. Der Fußball lebt davon, dass Zuschauer ins Stadion dürfen. Wir wünschen uns alle das normale Leben."

Salihamidzic über Süle:

"Wir brauchen jeden Spieler, haben mit seinem Management in die eine oder andere Richtung Gespräche geführt. Er hat wie jeder Spieler die Chance, sich dem Trainer zu zeigen."

Nagelsmann über seinen Kapitän und Mannschaftsrat:

"Manu ist ein herausragender Kapitän und wird es bleiben. Im Mannschaftsrat ist David weggebrochen, da könnte ein zusätzlicher Spieler nominiert werden. Zu groß sollte die Gruppe aber nicht sein."

Nagelsmann über sein System:

"Ich werde hier nicht alles auf den Kopf stellen, wir müssen flexibel sein. In erster Linie geht es darum, dass die Spieler auf ihrer besten Position spielen und nicht eine Grundordnung zu finden, die auf den Gegner passt. Jeder Spieler hat seine Stärken, wir haben aber viele, die auf verschiedenen Positionen spielen können. Wir werden Grundordnungen wählen, in denen die Spieler ihre Qualitäten einbringen können."

Kahn über die Zuschauerfrage:

"Es ist eine sehr gute Nachricht, dass wieder Zuschauer zurückkehren werden. Stand jetzt dürfen wir in der Allianz Arena 20.000 Zuschauer empfangen, in den anderen Bundesländern sind es 25.000. Wir wurden über diesen Fakt aber noch nicht offiziell informiert. Wir sind gerade dabei uns zu informieren, warum diese Ungleichbehandlung stattfindet. Prämise im Klub hat immer die Gesundheit der Mitarbeiter, Spieler und Zuschauer. Wir werden ein erstklassiges Hygienekonzept haben."

Salihamidzic über den Unterschied Flick-Nagelsmann:

"Wir hatten ein paar Differenzen, aber eine professionelle Zusammenarbeit. Jetzt schauen wir nach vorne. Hansi hat eine sehr interessante Aufgabe beim DFB, wir werden in Kontakt bleiben, weil er mit unseren Spielern zusammenarbeiten wird. Mit Julian läuft es sehr gut, wir sind sehr glücklich."

Nagelsmann über die größten Herausforderungen:

"In der Vorbereitung stehen sehr viele Spieler für zwei bis drei Wochen nicht zur Verfügung, das geht jedem Vereinstrainer so. Die Trainingsgruppe muss aufgefüllt und trotzdem fokussiert gearbeitet werden. Die Kadergröße ist völlig ausreichend, 14 bis 15 Spieler haben 90 Prozent der Spielzeit. Man hofft, dass alle gesund bleiben. Dann haben wir einen sehr guten Kader."

Salihamdzic über Nagelsmann:

"Wir hatten nur eine Wunschlösung, das war Julian. Mit dem Fünfjahresvertrag haben wir ein Statement gesetzt. Wir haben uns ganz viel über Fußball ausgetauscht, er ist Fußball pur und hat hohe fußballerische Kompetenz."

Kahn über Nagelsmann:

"Die Erwartungen sind nicht klein, es geht immer darum, erfolgreichen Fußball zu spielen. Er hat die Qualität, Mannschaften auf die nächste Stufe zu bringen und Spieler weiterzuentwickeln. Das sollte beim FC Bayern mit Titeln einhergehen."

Nagelsmann über den Start:

"Es fühlt sich gut an, ich bin sehr froh, Trainer des FC Bayern zu sein und freue mich auf die Saison. Viele Spieler sind noch in ihrem verdienten Urlaub, es wird eine spannende Vorbereitung."

Es geht los. Nagelsmann, Kahn und Salihamidzic haben Platz genommen.

Vor Beginn:

Von Julian Nagelsmann wiederum erwarten wir erste Einblicke in seine Pläne für sein neues Team. Wie wird er taktisch spielen lassen, kommt die Dreierkette? Plant er große Veränderungen und wie schätzt er die Personalsituation generell ein. Zudem dürfte es spannend sein zu erfahren, mit welchen Jugendspielern er direkt von Beginn an plant.

Vor Beginn:

Neben Nagelsmann werden auch der neue Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn sowie Sportvorstand Hasan Salihamidzic zugegen sein und sicherlich abermals Fragen zur Personalpolitik des Rekordmeisters stellen.

Vor Beginn:

Hallo und Herzlich willkommen zur Antrittspressekonferenz von Trainer Julian Nagelsmann beim FC Bayern! Los geht's an dieser Stelle um 11 Uhr.

Bayern-Vorstandsboss Kahn wendet sich in emotionalem Schreiben an Mitarbeiter

FC Bayern: Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann, Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic im TV und Livestream

Pressetalks beim FC Bayern kann man in der Regel auf mehreren Wegen verfolgen. Neben unserem Liveticker gibt es auch die Möglichkeit, die PK im Livestream auf der Homepage des FC Bayern zu verfolgen. Ebenso wird auf Facebook und YouTube gestreamt. Zudem zeigt auch der klubeigene TV-Sender FC Bayern TV Live die Veranstaltung live.

FC Bayern: Zu-und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Dayot Upamecano (RB Leipzig, 42,5 Mio. Euro)David Alaba (Real Madrid)
Omar Richards (FC Reading, ablösefrei)Jerome Boateng (Ziel unbekannt)
Christian Früchtl (1. FC Nürnberg, Leih-Ende)Javi Martinez (Qatar SC)
Adrian Fein (PSV Eindhoven, Leih-Ende)Tiago Dantas (Benfica, Leih-Ende)
Michael Cuisance (Olymp. Marseille, Leih-Ende)Jann-Fiete Arp (Holstein Kiel, Leihe)
Joshua Zirkzee (FC Parma, Leih-Ende)Alexander Nübel (AS Monaco, Leihe)
Lars Lukas Mai (Darmstadt 98, Leih-Ende)
Chris Richards (TSG Hoffenheim, Leih-Ende)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung