Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt: Evan N'Dicka wohl im Visier von Juventus und Milan

Von Falko Blöding
Evan N'Dicka soll auf dem Einkaufszettel von Juventus Turin und AC Mailand stehen.

Zwischen den beiden italienischen Spitzenklubs Juventus Turin und AC Mailand ist ein Transferduell um Abwehrspieler Evan N'Dicka von Bundesligist Eintracht Frankfurt entbrannt. Die Gazzetta dello Sport schreibt, die Serie-A-Vertreter seien daran interessiert, den Innenverteidiger im kommenden Sommer zu verpflichten. Dann läuft N'Dickas Vertrag bei der SGE aus.

N'Dicka soll dazu tendieren, Frankfurt zur neuen Spielzeit ablösefrei zu verlassen. Der 23-Jährige gehört zu den Leistungsträgern beim Europa-League-Sieger und mit Italiens Rekordmeister Juventus wird er bereits seit geraumer Zeit in Verbindung gebracht.

2018 war N'Dicka für 5,5 Millionen Euro Ablöse von AJ Auxerre zur Eintracht gewechselt. In 151 Einsätzen für die Hessen gelangen dem ehemaligen französischen Junioren-Nationalspieler bislang zehn Tore und neun Assists.
N'Dicka soll laut Gazzetta dello Sport aber nicht der einzige junge Defensivspieler sein, der gleichzeitig ins Visier von Bianconeri und Rossoneri geraten ist. Auch Jakob Kiwior (22) von Spezia Calcio sei bei beiden Vereinen begehrt.

Kiwior gehört zu den Shootingstars der Serie A und steht in Spezia noch bis 2025 unter Vertrag. Unlängst machte das Gerücht die Runde, Robert Lewandowski habe den Klubchefs des FC Barcelona die Verpflichtung seines Nationalmannschaftskameraden empfohlen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung