Cookie-Einstellungen
Fussball

Musiala und Müller treffen: Bayern-Express rollt weiter

Von SPOX/sid
Läuft bisher für den FC Bayern: Zur Pause führen die Münchner mit 2:0.

Der FC Bayern München gewinnt auch sein zweites Spiel der neuen Bundesligasaison gegen den VfL Wolfsburg souverän. Nach Treffern von Musiala und Müller steht am Ende ein 2:0-Heimerfolg zu Buche. Hier gibt es den SPOX-Liveticker zum Nachlesen

Der Bayern-Express um Jamal Musiala ist nicht zu stoppen, hat aber etwas Fahrt rausgenommen. Der furios in die Saison gestartete Rekordmeister gewann zwar auch gegen den VfL Wolfsburg souverän mit 2:0 (2:0) und setzte seine Siegesserie fort - die Münchner traten im Duell mit ihrem Ex-Trainer Niko Kovac allerdings lange nicht so glanzvoll wie bei RB Leipzig (5:3) oder Eintracht Frankfurt (6:1) auf.

Der erneut auffällige Musiala brachte die Bayern in der 33. Minute in Führung. Thomas Müller erhöhte auf 2:0 (44.). Kovac, der 2019 mit den Münchnern das Double gewonnen hatte, und sein VfL konnten den Favoriten in einigen Phasen ärgern, waren aber vor 75.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena zu harmlos für eine Überraschung.

Nagelsmann nahm wie angekündigt keine Veränderungen seiner zuletzt so erfolgreichen Startelf vor. Matthijs de Ligt oder Leroy Sane blieb zunächst nur ein Platz auf der Ersatzbank. Kovac änderte sein Team nach dem 2:2 gegen Bremen einmal, Max Kruse saß aber erneut zunächst draußen.

Die Bayern, die erneut auf Kingsley Coman (Rotsperre) und Leon Goretzka (verletzt) verzichten mussten, taten sich gegen mutige Wolfsburger zunächst sehr schwer. Sie hatten sogar viel Glück, dass Alphonso Davies bei einem Klärungsversuch (5.) kein Eingentor unterlief.

Die gefeierte Münchner Offensive mit Sadio Mane, Müller, Musiala und Serge Gnabry konnte sich erst einmal kaum entfalten. Der VfL verteidigte geschickt. Nur einmal ging es in der ersten halben Stunde zu schnell für die Wolfsburger, doch der Treffer von Mane wurde wegen Abseits annulliert.

So war es eine starke Einzelleistung des zuletzt schon überragenden Musiala, die zum 1:0 führte. Für den Jungstar war es der dritte Ligatreffer. Es war wie eine Befreiung: Danach wurde es bis zur Pause das erwartete Spiel auf ein Tor mit guten Bayern-Chancen und einem weiteren Treffer von Müller, der einen Kimmich-Schuss entscheidend ablenkte.

Nach dem Wechsel kam bei den Bayern Sane für Gnabry, beim VfL Kruse für Patrick Wimmer. Wolfsburg nahm dadurch wieder Fahrt auf und hatte zwei gute Chancen, zu verkürzen. Letztendlich fehlten aber Glück und Entschlossenheit, um die Münchner in Bedrängnis zu bringen. Die Bayern nahmen dagegen erst einmal Tempo aus ihrem Spiel, drehten erst spät wieder etwas mehr auf.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Klicke hier für den Refresh der Seite.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg 2:0 (2:0)

Tore1:0 Musiala (33.), 2:0 Müller (43.)
Aufstellung FC Bayern München
Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala (83. Gravenberch) - Gnabry (46. Sané), Mané (80. Tel)
Aufstellung VfL Wolfsburg
Casteels - Baku, Bornauw, Lacroix, van de Ven - Arnold (83: Vranckx), Guilavogui - Wimmer (46. Kruse), Svanberg (61. F. Nmecha), Marmoush (68. Waldschmidt) - L. Nmecha (83. Brekalo)
Gelbe KartenHernandez (15.), Ulreich (23.) - Svanberg (52.)

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Ende des Spiels

Fazit: Geht auch ohne Spektakel: Die Bayern feiern einen glanzlosen, aber nie gefährdeten Sieg über Wolfsburg. Die Gäste agierten zu Beginn sehr mutig, konnten die Intensität aber nicht lange halten. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Münchner druckvoller, erspielten sich einige Hochkaräter. Noch vor der Pause stellten Musiala und Müller die Weichen auf Sieg. Nach dem Seitenwechsel drosselte der Rekordmeister das Tempo, ohne die Kontrolle abzugeben.

Damit verteidigen die Bayern die Tabellenführung vor Dortmund, das als einziges Team ebenfalls mit sechs Punkten gestartet ist. Wolfsburg teilt sich derweil Platz 13 mit der Hertha.

Am kommenden Spieltag reisen die Bayern nach Bochum (Sonntag, 17:30 Uhr). Wolfsburg hat tags zuvor den FC Schalke zu Gast (15:30 Uhr).

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - 2. Halbzeit

90.+5.: Dann ist Schluss!

90.+2.: Bayern schnuppert noch ein wenig am dritten Treffer, setzt sich nahe des Strafraums fest. Mit Tel und Gravenberch sind schließlich zwei Neulinge dabei, die sich zeigen wollen.

90.: Fünf Minuten werden nachgespielt.

88.: Waldschmidt hat auch noch einen im Köcher. Der Joker dribbelt durch die Mitte, seinem Schuss aus gut 20 Metern fehlt es aber an Präzision. Neuer hat leichtes Spiel.

86.: Kimmich passt flach in den Rückraum zu Sabitzer, der seine Hereingabe zu nah ans Tor bringt. Casteels ist da.

85.: Erster Arbeitsnachweis von Tel, der Lacroix im Laufudell abschüttelt, am Strafraum verzögert und den mitgelaufenen Müller mitnimmt. Dessen Hereingabe wird zur Ecke geklärt.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung VfL Wolfsburg

83.: Und Brekalo kommt für L. Nmecha.

83.: Danach wechselt Niko Kovac doppelt: Arnold wird durch Vranckx ersetzt.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung FC Bayern München

83.: Nun darf Gravenberch mitmischen. Der Torschütze zum 1:0, Musiala, geht vom Feld.

82.: Ganz sicher lässt der Rekordmeister den Ball zirkulieren, Wolfsburg fehlt die nötige Aggressivität im Anlaufen. So scheint dem souveränen Heimsieg nichts im Weg zu stehen.

80.: Zehn Minuten plus X bleiben den Wölfen noch. Aber wie viel haben sie noch im Tank? Im Augenblick hat Bayern wenig Mühe, das Spiel weit vom eigenen Tor fernzuhalten.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung FC Bayern München

80.: Mane hat Feierabend, für ihn kommt Tel.

78.: Viel Platz für Müller rechts vor dem Strafraum, er verzögert, nimmt im richtigen Moment Pavard mit, der flach nach innen gibt. Musiala probiert es artistisch mit der Hacke, doch Bornauw blockt.

76.: Der VAR schaltet sich ein und checkt eine mögliche Abseitsposition von Mane beim Müller-Kopfball. Es dauert gut zwei Minuten, ehe Referee Osmers das Signal aufs Ohr bekommt: Abseits. Es bleibt beim 2:0.

72.: Der Mittelfeldmotor der Münchner bringt den Ball an die Strafraumkante, Sanes Schussversuch mutiert zur Hereingabe vors Tor, wo Müller per Kopf für Mane querlegt. Und der Senegalse köpft zum 3:0 ein - scheinbar ...

72.: Ein abgefälschter Fernschuss von Sane landet rechts in der Box zu Müller, der sofort abzieht. Die Kugel wird zur Ecke abgefälscht. Eine Sache für Kimmich ...

70.: Stattdessen wird Bayern mal wieder gefährlich. Von links flankt Sane an den zweiten Pfosten, wo sich Mane im Rücken von Baku davonstiehlt und den Kopf reinnhält. Knapp links vorbei.

69.: Wir können den Ball haben, müssen aber nicht. So mutmaßlich die Ansage von Nagelsmann in der Halbzeit. Denn nach dem Seitenwechsel hat Wolfsburg deutlich mehr vom Spiel (45 Prozent Ballbesitz im Vergleich zu 29 vor der Pause). Entscheidend ist aber, dass die Wölfe nicht in aussichtsreiche Abschlusspositionen kommen.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung VfL Wolfsburg

68.: Marmoush hatte es nochmal probiert, doch nun ist Schluss: Er muss angeschlagen runter. Waldschmidt ersetzt ihn.

67.: Marmoush ist zurück, läuft aber nicht ganz rund. Draußen macht sich Luca Waldschmidt zumindest mal bereit.

66.: Das Spiel ist unterbrochen, weil Marmoush auf dem Feld behandelt wird. Er deutet Probleme im linken Knie an.

65.: Abschlüsse bleiben eben den Hausherren vorbehalten. Sabitzer hat 25 Meter vor dem Tor viel Platz, probiert es mit einem Rechtsschuss. Leichte Beute für Casteels, weil die Kugel zu mittig kommt.

63.: Gerade darf Wolfsburg den Ball haben. Und das sieht auch nicht schlecht aus, was die Kovac-Elf damit macht. Nur in die wirklich gefährlichen Zonen können sie nicht vorstoßen. Dann macht Bayern ernst.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung VfL Wolfsburg

61.: Kovac tauscht: Er nimmt Svanberg runter und bringt Felix Nmecha.

59.: Die folgende Ecke landet im Rückraum, Musiala chippt das Leder nochmal in die Box, Müller schiebt ein - doch sofort ertönt ein Pfiff. Die bayerische Vereinsikone stand klar im Abseits

57.: Casteels macht sich lang! Die Bayern greifen über rechts an, Mane bedient zentral an der Box Sane. Dessen Flachschuss wird von Bornauw noch gefährlich abgefälscht und fliegt Richtung linkes Kreuzeck. Casteels ist allerdings auf der Höhe.

56.: Musiala legt zentral vor der Box für Müller ab, der sofort draufhält - knapp rechts vorbei.

55.: Glück für die Bayern! Kruse zieht von der Strafraumkante scharf ab, per Aufsetzer zischt die Kugel Richtung Tor. Kurz vor Neuer bekommt Nmecha beinahe noch den Fuß rein, am Ende kann der Bayern-Keeper gerade so parieren. Upamecano befördert das Leder unter Bedrängnis ins Toraus. Das wäre beinahe der Anschluss gewesen. Die folgende Ecke verpufft übrigens.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Mattias Svanberg

52.: Svanberg mit dem hohen Bein gegen Hernandez. Dafür gibts Gelb von Referee Osmers.

52.: Die Wölfe bekommen den Eckstoß geklärt

51.: Und wieder rüber auf die andere Seite. Kimmich mit einem satten Schuss aus rund 23 Metern. Casteels klärt zur Ecke.

49.: Jetzt meldet sich Wolfsburg im zweiten Durchgang an. Baku marschiert rechts an die Grundlinie, spielt scharf vors Tor, wo Nmecha einen Tick zu spät kommt. Neuer begräbt das Leder unter sich.

47.: Unverändertes Bild: Die Bayern beginnen wieder druckvoll, setzen sich früh in der gegnerischen Hälfte fest. Pavard mit einer Flanke von halberchts, im Zentrum kommt Lacroix allerdings vor Mane zum Kopfball.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung FC Bayern München

46.: Und bei Bayern kommt Sane für Gnabry.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Auswechslung VfL Wolfsburg

46.: Wimmer bleibt in der Kabine, Kruse ersetzt ihn.

46.: Weiter gehts!

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Halbzeit

Halbzeitfazit: Wolfsburg begann mutig und stellte die Bayern anfangs vor Probleme. Mit zunehmender Dauer wurde der Rekordmeiter aber immer dominanter und zog sein gewohntes Spiel auf. Die Torchancen ließen nicht lange auf sich warten, Manes vermeintliches 1:0 wurde wegen Abseits noch aberkannt, doch Musiala mit einer starken Einzelaktion und Müller, der einen Kimmich-Schuss abfälschte, stellten schließlich auf 2:0. Findet Wolfsburg nochmal einen Weg zurück in diese Partie?

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - 1. Halbzeit

45.+3.: Dann ist Pause!

45.+2.: Ist noch nicht Pause, liebe Wölfe. Bayern greift über links an, Davies mit dem Steilpass in die Spitze, Lacroix rutscht der Ball durch, sodass sich Mane in die Box tankt. Am Ende wird der Abschluss des Senegalsen geblockt, die Fahne geht hoch. Das Schiedsrichtergespann will Mane beim Davies-Pass im Abseits gesehen haben. Die TV-Bilder beweisen das Gegenteil. Ein möglicher Treffer hätte also gezählt.

45.: Drei Minuten werden nachgespielt.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - TOOOR FC Bayern München

43.: Tooor! Davies marschiert links an die Grundlinie und legt an den zentralen Strafraumeingang. Dort hält Kimmich flach drauf, Müller hält den Fuß rein und fälscht den Ball unhaltbar für Casteels in die linke Ecke ab.

41.: Wolfsburg sehnt den Pausenpfiff herbei. Gerade kommen die Kovac-Schützlinge nicht mehr aus dem eigenen Strafraum. Bayern-Dominanz pur. Gnabry mit ein, zwei Haken, danach der Abschluss. Geblockt. Dann versucht es Musiala, erneut ist ein VfL-Bein dazwischen.

40.: Danach lässt Mane seine Klasse aufblitzen, geht links in die Box und mit einer Finte an Bornauw und Baku vorbei. Dabei legt er sich die Kugel aber etwas zu weit vor, sodass Casteels das Spielgerät aufnehmen kann.

39.: Die Bayern findet trotzdem einen Weg in die Box, Musiala bleibt mit einem Dribbling hängen, der Ball wird in den Rückraum geklärt. Dort hält Kimmich per Flachschuss drauf, doch die Kugel kommt zu zentral. Casteels ist da.

39.: Wolfsburg steht nun mit der letzten Kette im eigenen Strafraum, will das Ergebnis in die Pause bringen.

38.: Der Eckstoß bringt keine Gefahr ein.

37.: Pavard hält aus 25 Metern wuchtig drauf, will die Kugel unter die Latte zimmern. Casteels pariert auf Kosten einer Ecke.

34.: So tapfer Wolfgsburg bisher dagegenhielt - jede Unachtsamkeit kann gegen Bayern bestraft werden. Und Lacroix' Abwehrverhalten gegen Musiala war so eine.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - TOOOR FC Bayern München

33.: Tooor! Der Rekordmeister führt! Müller bedient zentral vor dem Strafraum Musiala, der sich um Lacroix herumdreht und etwas Glück hat, dass Wimmer ihm den Ball beim Klärungsversuch nochmal auflegt. Doch dann beweist der Youngster sein großes Talent und vollstreckt ganz trocken unten links. Casteels streckt sich vergebens.

32.: Auffällig bei Bayern: Viel geht über rechts, weil sich Gnabry, nominell zweite Spitze, häufig auf diese Seite fallen lässt. Gab schon einige Hereingabe Richtung Mane, der da immer wieder in Stürmer/Lewandowksi-Manier eingelaufen war.

31.: Gnabry flankt von halbrechts in die Box, Wolfsburg klärt nicht weit genug, so kommt Sabitzer aus der zweiten Reihe zum Schuss. Deutlich drüber.

28.: Auch wenn die Bayern allmählich druckvoller werden - es ist schon ein mutiger Ansatz, den Niko Kovac hier gewählt hat. Seine Mannschaft steht für Verhältnisse einer scheinbar unterlegenen Auswärtsmannschaft in München recht hoch. Das bietet den Bayern mit Chippballen theoretisch Räume, doch bislang laufen die Wölfe vieles rechtzeitig zu. Kostet Kraft. Und verlangt eine hohe Kompaktheit.

25.: Trinkpause. 29 Grad in München.

24.: Erneut liegt das Schiedsrichtergespann richtig: Bei einem Chippball von Kimmich hinter die Kette steht der einschussbereite Mane klar im Abseits. Auch diese Szene wird zurückgepfiffen.

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Sven Ulreich

23.: Ulreich beschwert sich auf der Bayern-Bank lautstark, wohl über den aberkannten Treffer. Mit Referee Osmers ist nicht zu spaßen, er zückt den gelben Karton.

21.: Der Treffer zählt nicht! Der VAR schaltet sich ein und gibt Osmers den Hinweis aufs Ohr, dass Mane im Abseits stand. Der Senegalse stand gut einen halben Meter in der verbotenen Zone.

19.: Tor für Bayern? Nach einer Kombination durchs Zentrum legt Müller rechts in die Box zu Gnabry, der scharf an den zweiten Pfosten spielt, wo Mane einschiebt. Zunächst gibt Referee Osmers den Treffer, doch das könnte Abseits gewesen sein ...

17.: Marmoush bleibt mit seinem Rechtsschuss in der Mauer hängen, ein Münchner verlängert per Kopf ins Toraus. Die folgende Ecke bekommen die Bayern bereinigt.

15.: Und es gibt Freistoß für den VfL in aussichtsreicher Position. 18 Meter, zentral ...

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Gelbe Karte Lukas Hernandez

15.: Hernandez kann Wimmer am zentralen Strafraumeingang nur per Foul stoppen. Dafür sieht der Franzose die erste Gelbe Karte der Partie.

13.: Aber wofür gibt es Standards? Kimmichs Ecke findet Pavard, der den Ball per Kopf an die Latte köpft! Glück für Wolfsburg.

10.: Nagelsmann gestikuliert hingegen recht fleißig, da stimmt zunächst nicht viel. Den Bayern gelingt es nicht, sich freie Räume hinter der Abwehr zu erspielen. Viel Ballbesitz ja, aber wenig Zielführendes in der gefährlichen Zone.

7.: Erstes Mini-Fazit: Niko Kovac sieht zufrieden aus, seine Schützlinge machen das zu Beginn sehr ordentlich, lassen den Bayern wenig Räume, sind eng am Ballführenden dran. Fragt sich nur, wie lange die Gäste diese Intensität durchhalten können.

4.: Kein mutiger Beginn, ein SEHR mutiger Beginn. Wieder gehts über links nach vorne, die Bayern bekommen das Ding nicht weg. So flankt Arnold aus dem linken Halbfeld an den zweiten Pfosten, Wimmer will per Kopf querlegen, Davies lenkt das Leder knapp am eigenen Tor vorbei ins Aus. Die folgende Ecke bringt nichts ein.

2.: Svanbergs Hereingabe findet keinen Abnehmer.

2.: Mutiger Beginn der Wölfe. Van den Ven geht über links ins Tempo, zieht mit Ball (!) an Pavard vorbei und holt eine Ecke heraus ...

1.: Thomas Müller bestreitet heute sein 417. Bundesliga-Spiel für die Bayern und überholt damit Katsche Schwarzenbeck. Nur Sepp Maier, Oliver Kahn und Gerd Müller sind noch häufiger für die Münchner aufgelaufen.

1.: Der Ball rollt!

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Vor Beginn

Vor Beginn: In wenigen Minuten wird Schiedsrichter Harm Osmers die Partie anpfeifen. Als VAR ist Daniel Siebert im Einsatz.

Vor Beginn: Allerdings: Das jüngste Duell als Gegner des FC Bayern entschied Kovac für sich. 2018 führte er Eintracht Frankfurt im Finale von Berlin zum DFB-Pokal-Sieg (3:1). Ein gutes Omen?

Vor Beginn: Da weiß Niko Kovac, was ihm blühen könnte: "Das Schlimmste passiert, wenn man in München auseinanderfällt, dann wird es richtig deftig." Für die Wölfe gibt es in München traditionell wenig zu holen: Die Niedersachsen haben hier noch nie gewonnen (2U, 23N). Torverhältnis: 16:73.

Vor Beginn: Die flicksche Dominanz hält bis heute an. Der 6:1-Start in Frankfurt wirkte wie eine Warnung an die Liga. In kürzester Zeit war der Abgang von Robert Lewandowski wie vergessen, die Münchner bewiesen große Variabilität im Offensivspiel. "Es ist schön, wenn das aktuell so gut aufgeht. Es funktioniert sehr gut", findet Thomas Müller.

Vor Beginn: Wiedersehen macht Freude? Niko Kovac kehrt an seine alte Wirkungsstätte als Spieler (2001 bis 2003) und Trainer (2018 bis 2019) zurück. Dabei lief es für den Verteidiger Kovac wesentlich besser: Im Dress der Münchner gewann er 2001 den Weltpokal und 2003 das Doube. Als Trainer holte Kovac zwar auch das Double, aber was ist das schon für Münchner Verhältnisse? Kovac wurde in seiner Amtszeit nie wirklich warm in der bayerischen Landeshauptstadt, degradierte Vereinsikone Müller zum "Notnagel" und fiel zunehmend in Ungnade. Hansi Flick übernahm und führte die Bayern zum Triple.

Vor Beginn: So beginnt der VfL Wolfsburg (4-2-3-1): Casteels - Baku, Bornauw, Lacroix, van de Ven - Arnold, Guilavogui - Wimmer, Svanberg - Marmoush - Nmecha.

Vor Beginn: Die Startformation des FC Bayern München (4-2-2-2): Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala - Gnabry, Mane

Vor Beginn: Trainiert werden die Wolfsburger seit dieser Saison von Niko Kovac. Für den Kroaten ist es heute eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Die Bayern coachte er von Mitte 2018 bis Anfang November 2019.

Vor Beginn: Ist der FC Bayern nach dem 6:1 in Frankfurt auch gegen Wolfsburg gnadenlos? Die Münchner werden bei ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison sicherlich ebenso stark auftreten wollen - die Niedersachsen dafür dagegenhalten. Die Wölfe erzielten zum Auftakt ein 2:2 gegen Aufsteiger Werder Bremen.

Vor Beginn: Der 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2022/23 ist so gut wie absolviert, bloß ein Aufeinandertreffen steht noch aus: der FC Bayern München empfängt den VfL Wolfsburg. Anstoß in der Allianz Arena ist um 17.30 Uhr.

Vor Beginn: Willkommen im Liveticker!

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga im Liveticker zum Nachlesen - Voraussichtliche Aufstellungen

  • Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala - Gnabry, Mané
  • Wolfsburg: Casteels - Baku, Bornauw, Lacroix, van de Ven - Arnold, Guilavogui - Wimmer, Svanberg, Marmoush - L. Nmecha

FC Bayern München vs. VfL Wolfsburg: Bundesliga heute live im TV und Livestream

Das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg bekommt Ihr heute live und in voller Länge bei DAZN zu sehen. Der Streamingdienst hält die Rechte an der Ausstrahlung der Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga, geht heute um 16.45 Uhr auf Sendung.

Moderator ist Alex Schlüter, Experte Michael Ballack. Der Ex-Kapitän der deutschen Nationalmannschaft fungiert dann auch als Co-Kommentator, Hauptkommentator ist Jan Platte. DAZN kostet im Monatsabo 29,99 Euro monatlich und im Jahresabo 24,99 Euro monatlich.

Bundesliga: Duelle und Ergebnisse am 2. Spieltag

TerminHeimErgebnisAuswärts
12.08., 20:30Freiburg1:3Dortmund
13.08., 15:30Leverkusen1:2Augsburg
13.08., 15:30Leipzig2:2Köln
13.08., 15:30Hoffenheim3:2Bochum
13.08., 15:30Hertha BSC1:1Frankfurt
13.08., 15:30Bremen2:2Stuttgart
13.08., 18:30Schalke 042:2M'gladbach
14.08., 15:30Mainz 050:0Union Berlin
14.08., 17:30Bayern München-:-Wolfsburg
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung