Cookie-Einstellungen
Fussball

Marco Roses erster möglicher BVB-Kader im Check: Erster Neuzugang da - was macht Haaland?

Marco Rose wird ab der kommenden Saison den BVB trainieren.
© imago images/Sven Simon

Wackelkandidaten: Sie müssen zittern oder hoffen auf einen Wechsel

Roman Bürki

  • Torwart, 30 Jahre, Vertrag bis 2023, 20 Spiele, 27 Gegentore
  • Zeigte in dieser Saison noch mal die gesamte Bandbreite seiner Eigenschaften, wegen der ihn Kritiker schon seit Jahren auf dem Kieker haben. Hat seinen Stammplatz an den auch nicht fehlerfreien Marwin Hitz verloren und dürfte es schwer haben, ihn wiederzubekommen. Sollte der BVB eine neue Nummer 1 verpflichten wollen, wird der Klub ihn bitten, sich einen neuen Verein zu suchen.

Luca Unbehaun

  • Torwart, 20 Jahre, Vertrag bis 2022, 0 Spiele
  • Bereits seit Anfang 2019 gehört er dem Profikader an, mittlerweile soll der "Hype um den Youngster" jedoch etwas abgeebbt sein, wie die Ruhr Nachrichten zuletzt schrieben. Im Umfeld des BVBs gäbe es mittlerweile Zweifel, ob der 20-Jährige irgendwann einmal um die Nummer 1 kämpfen kann. Unbehaun will beim BVB bleiben, womöglich könnte er aber anderswo größere Entwicklungssprünge machen.

Manuel Akanji

  • Innenverteidiger, 25 Jahre, Vertrag bis 2022, 28 Spiele, 2 Tore, 2 Assists
  • Seit sich der Schweizer 2018 dem BVB angeschlossen hat, tauchen praktisch zu jeder Transferperiode Wechselgerüchte auf. Man sollte nicht alles glauben, was geschrieben wird, sagte Akanji im September 2020 selbst dazu. Allerdings: Noch hat der BVB den aktuell an einem Muskelfaserriss laborierenden Nationalspieler nicht zu Vertragsgesprächen eingeladen. Und richtig unumstritten war er selten.

BVB: Bleibt Linksverteidiger-Spielgestalter Guerreiro?

Raphael Guerreiro

  • Linker Verteidiger, 27 Jahre, Vertrag bis 2023, 29 Spiele, 4 Tore, 9 Assists
  • Es gibt im Weltfußball nicht sehr viele bessere Linksverteidiger als ihn und noch weniger so versierte Linksverteidiger-Spielgestalter. War im Sommer 2019 schon mit einem Bein bei PSG, auch der FC Barcelona soll immer mal wieder sein grundsätzliches Interesse anmelden. Ihn zu halten, dürfte für den BVB nicht ganz einfach werden.

Thomas Meunier

  • Rechter Verteidiger, 29 Jahre, Vertrag bis 2024, 27 Spiele, 1 Tor, 2 Assists
  • Ok, der Zugang von Paris Saint-Germain hat sich im Laufe der Saison durchaus etwas verbessert und akklimatisiert. Das, was sie sich beim BVB von ihm erhofft haben, konnte er er aber nie abrufen - was womöglich mehr an den Erwartungen als an ihm liegt. Könnte zum Verkaufskandidaten werden.

Felix Passlack

  • Rechter Verteidiger, 22 Jahre, Vertrag bis 2021, 13 Spiele, 1 Tor, 0 Assists
  • War der überraschende Gewinner der ersten Saisonspiele - einfach nur, weil er spielen durfte und dabei auch noch weitgehend überzeugte. Bekam zuletzt nur noch in der Champions League ein paar Einsatzminuten, um andere Klubs von seinen Qualitäten zu überzeugen. Die dürften aber eher nicht in der Königsklasse spielen.

Thomas Delaney

  • Defensiver Mittelfeldspieler, 29 Jahre, Vertrag bis 2022, 25 Spiele, 1 Tor, 5 Assists
  • Der Däne genießt beim BVB eine hohe Wertschätzung - zu Recht. Dennoch gilt er auch immer wieder als Verkaufskandidat. Angeblich könnte ihn ein Wechsel in die Premier League reizen. Eine Vertragsverlängerung ist aber alles andere als ausgeschlossen.

Mahmoud Dahoud

  • Defensiver Mittelfeldspieler, 25 Jahre, Vertrag bis 2022, 19 Spiele, 2 Tore, 0 Assists
  • Gilt seit Jahren als Verkaufskandidat, weil sie beim BVB praktisch seit seiner Ankunft aus Mönchengladbach auf den Durchbruch warteten. Jetzt, da dieser vollzogen scheint, könnte er sich auch ins Schaufenster für andere Klubs gespielt haben.

Julian Brandt

  • Offensiver Mittelfeldspieler, 24 Jahre, Vertrag bis 2024, 35 Spiele, 3 Tore, 1 Assist
  • Niemand erwartet von ihm resolutes Durchgreifen in der Defensive, aber ein bisschen mehr Mitarbeit beim Arbeiten gegen den Ball dürfte es eben schon sein. Bei einem Umschaltfetischisten wie dem neuen Boss Marco Rose erst recht. Wird nicht leichter werden für ihn beim BVB.

Reinier

  • Offensiver Mittelfeldspieler, 19 Jahre, ausgeliehen von Real Madrid bis 2022, 12 Spiele, 1 Tor, 0 Assists
  • Spielte in seinem ersten halben Jahr beim BVB so wenig, dass der Brasilianer und Real Madrid schon kurz davor waren, die Leihe abzubrechen. Kam zuletzt immerhin einigermaßen regelmäßig zu Kurzeinsätzen, doch richtig glücklich machen dürfte ihn das nicht.

Thorgan Hazard

  • Flügelspieler, 27 Jahre, Vertrag bis 2024, 17 Spiele, 3 Tore, 4 Assists
  • Kämpfte sich erst von einem Muskelriss zurück auf den Platz - und war sofort wieder wichtig. Ein Unterschiedsspieler, der schon lange nicht mehr unterschätzt wird. Weder vom BVB, noch von der Konkurrenz. Interessenten dürfte es genug geben, sollte ihm der Sinn nach einer Luftveränderung stehen.

BVB: Wann ist ein Angebot für Sancho unmoralisch?

Jadon Sancho

  • Offensiv-Allrounder, 20 Jahre, Vertrag bis 2023, 31 Spiele, 12 Tore, 16 Assists
  • BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mag zwar keine "unmoralischen Angebote" für den Engländer im Sommer erwarten, doch Spieler wurden schon für weniger verkauft bei dementsprechender Nachfrage und dementsprechenden Druck.

Ansgar Knauff

  • Flügelspieler, 19 Jahre, Vertrag bis 2023, 1 Spiel, 0 Tore, 0 Assists
  • Durfte im Dezember sieben Minuten Champions-League-Luft schnuppern, ehe er wieder in seiner Regionalligamannschaft eine tragendere Rolle einnahm. Könnte über eine Leihe womöglich sinnvoller an den Profibereich herangeführt werden.

Erling Haaland

  • Torjäger, 20 Jahre, Vertrag bis 2024, 30 Spiele, 31 Tore, 8 Assists
  • Nur eine handvoll Vereine könnten sich seinen Klienten leisten, sagte Star-Berater Mino Raiola jüngst. Macht aber nichts, von dieser handvoll interessieren sich genug für den geborenen Torjäger. Eine Ausstiegsklausel, nach der Haaland für eine Summe zwischen 75 bis 100 Millionen Euro den Verein verlassen können soll, gilt ab 2022. Wenn der BVB Glück hat, bleibt Haaland noch ein Jahr. Es gibt aber genug Argumente dafür, dass er im Sommer wechseln sollte.

Steffen Tigges

  • Stürmer, 22 Jahre, Vertrag bis 2022, 6 Spiele, 0 Tore, 0 Assists
  • Der Regionalliga-Bomber (23 Scorerpunkte in 24 Saisonspielen) tut sich in der Bundesliga deutlich schwerer. Sollte sich womöglich mal in der Zweiten Bundesliga versuchen.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung