Cookie-Einstellungen
Fussball

Marco Roses erster möglicher BVB-Kader im Check: Erster Neuzugang da - was macht Haaland?

Marco Rose wird ab der kommenden Saison den BVB trainieren.
© imago images/Sven Simon

Neuzugänge, Abgänge und die Situation der Leihspieler

Leonardo Balerdi

  • Innenverteidiger, 22 Jahre, Vertrag bis 2024, ausgeliehen an Olympique Marseille
  • Der Argentinier kam in Marseille zu 16 Einsätzen bisher (1 Tor), das sind doppelt so viele wie letzte Saison beim BVB. Doch ob das reicht, dass OM die Kaufoption über 14 Millionen Euro zieht - oder dass er kommende Saison beim BVB eine Hauptrolle erhält?

Marcel Schmelzer

  • Linksverteidiger, 33 Jahre, Vertrag läuft aus, 0 Spiele
  • Seit 2005 schon Borusse, wird die Ära des gebürtigen Magdeburgers als BVB-Profi in diesem Sommer enden. Brachte es letzte Saison immerhin noch zu acht Kurzeinsätzen, diese Spielzeit wegen anhaltender Knie-Probleme völlig außen vor.

Lukasz Piszczek

  • Rechtsverteidiger, 35 Jahre, Vertrag läuft aus, 11 Spiele, 1 Tor, 0 Assists
  • Dass er in seiner letzten BVB-Saison etwas weniger spielen werden würde, war ihm klar, als er 2020 seinen Vertrag um ein letztes Mal verlängerte. Dass es aber so wenige Spielminuten werden würden, bisher 449, konnte er nicht ahnen. Immerhin: dabei gelang ihm sein erster CL-Treffer überhaupt. Wird zurück nach Polen gehen, wahrscheinlich noch ein bisschen bei seinem drittklassigen Heimatklub helfen und sich um seine "BVB-Akademie Lukasz Piszczek" kümmern.

Sergio Gomez

  • Offensiver Mittelfeldspieler, 20 Jahre, Vertrag bis 2022, ausgeliehen an SD Huesca.
  • Ist bereits zum zweiten Mal an Huesca ausgeliehen, verhalf dem Klub vergangene Saison mit zum Aufstieg und lernt nun als Kaderspieler beim Tabellenletzten die härtere Seite des Profigeschäfts kennen. 21 Pflichtspiele und 608 Spielminuten stehen in seiner Bilanz bisher, Huesca hat eine Kaufoption. Muss hoffen, dass der Klub sie zieht.

Immanuel Pherai

  • Offensiver Mittelfeldspieler, 19 Jahre, Vertrag bis 2022, ausgeliehen an PEC Zwolle
  • Vor seiner Leihe nach Zwolle verlängerte der BVB noch den Vetrrag des offensiven Freigeists, BVB-Sportdirektor Michael Zorc kündigte an, seine Leistungen genau im Auge zu behalten. Der BVB traut ihm grundsätzlich den Durchbruch zu. Nach starkem Beginn in Zwolle kam er seit Januar vor allem von der Bank. Rose dürfte ihn sich im Sommer während der Vorbereitung genau anschauen.

Marius Wolf

  • Flügelspieler, 25 Jahre, Vertrag bis 2023, ausgeliehen an 1. FC Köln
  • Ließ sich mangels Perspektive beim BVB nach Köln ausleihen, wo er unumstrittener Stammspieler ist und sich gewohnt kampfstark reingebissen hat. Etwas zu gut für die Kölner, doch es ist fraglich, ob seine Perspektive beim BVB unter Rose besser werden wird. Prognose: Wird sich während der Sommervorbereitung wieder umschauen.

Jeremy Toljan

  • Rechtsverteidiger, 26 Jahre, Vertrag bis 2022, ausgeliehen an US Sassuolo
  • Nach einem halben Leihjahr bei Celtic seit Juni 2019 in Sassuolo - und Stammspieler in der Serie A. Bereits im Dezember soll Toljan laut Bild so viele Spiele absolviert haben für die Italiener, dass die Kaufpflicht in seinem Vertrag fällig wurde. Wird dem BVB also fünf Millionen Euro Ablöse bringen.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung