Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Jason Kidd als Head Coach der Dallas Mavericks vorgestellt: Das ist der Plan mit Doncic und Porzingis

Von Robert Arndt
Jason Kidd ist der neue Head Coach der Dallas Mavericks.

Jason Kidd wurde bei den Dallas Mavericks als neuer Head Coach vorgestellt. Der Hall of Famer sprach dabei über seine Pläne mit Franchise-Star Luka Doncic und auch über den viel kritisierten Kristaps Porzingis.

"Mein Job ist es, ihm Antworten zu liefern", sagte Kidd zu seiner Aufgabe, Luka Doncic zu coachen. "Seine Kreativität ist auf dem höchsten Level, das ist fantastisch. Auch ich habe als junger Spieler viel versucht und ich weiß, dass es meine Coaches teilweise wahnsinnig gemacht hat. Ich weiß, wovon ich rede, deswegen werde ich nicht sauer auf ihn sein."

Der 48-Jährige, der zuletzt als Assistant Coach unter Frank Vogel bei den Los Angeles Lakers gearbeitet hat, verriet auch, dass er mit Doncic bereits in Kontakt stehe und sich mit ihm via Chat ausgetauscht habe. Dabei sollen Ideen entstanden sein, wie der Slowene in Zukunft eingesetzt werden soll.

"Er soll nicht immer den Ball bringen und jedes Play starten", verriet Kidd. "Wenn man sich die vierten Viertel angesehen hat, dann hat er da manchmal abgebaut." Im Moment weilt Doncic in Europa und bereitet sich mit Slowenien auf die Olympischen Spiele vor. Der 22-Jährige hatte seine Farben beim Qualifikationsturnier in Litauen zur ersten Olympia-Teilnahme des Landes geführt, im entscheidenden Spiel gegen den Gastgeber legte Doncic ein Triple-Double auf.

Dallas Mavericks: Jason Kidd plant mit Porzingis

Den ganzen Sommer frei hat dagegen Co-Star Kristaps Porzingis, der nach seiner Meniskusverletzung im Vorjahr Zeit hat, sich komplett auf Basketball zu fokussieren. Für Kidd ist der Lette ein wichtiger Baustein für die Mavericks, der neue Coach betonte mehrfach, dass Porzingis in den Planungen eine große Rolle einnehmen würde.

"Er ist bereit zu arbeiten und wir werden einen anderen KP sehen", sagte Kidd über Porzingis, der für seine Leistungen in den Playoffs jede Menge Kritik einstecken musste. "Das ist ein guter Sommer für ihn. Er ist gesund. Er ist der perfekte Mitspieler für Luka. Er hat Fähigkeiten, die nur wenige in dieser Liga haben. Als Coach freue ich mich, mit ihm zusammenzuarbeiten"

Mavs-GM Harrison ebenfalls vorgestellt

Auch Besitzer Mark Cuban verteidigte Porzingis: "Er hat in den Playoffs genau die Rolle gespielt, die von ihm verlangt wurde", erklärte Cuban. In der Postseason hatte Porzingis in den sieben Spielen gegen die Clippers gerade einmal 13,1 Punkte und 5,4 Rebounds bei einer Quote von 29,6 Prozent aus der Distanz aufgelegt.

Neben Kidd wurde zudem auch der neue General Manager Nico Harrison vorgestellt. Harrison wechselte von Nike ins Front Office der Mavs und betonte noch einmal, dass Kidd die richtige Wahl für die Mavs sei. "Es ist schwer, einen All-NBA-Spieler besser zu machen", sagte Harrison im Bezug auf Doncic. "Das Beste ist wohl, ihn mit einem Hall-of-Fame-Coach zu vereinen, der die gleiche Position wie er selbst spielte. Ich glaube, dass dies [Doncic] enorm helfen wird."

Die Mavericks hatten die Saison auf Platz fünf in der Western Conference beendet, anschließend wurde der langjährige GM Donnie Nelson entlassen. Wenig später trat auch Meister-Coach Rick Carlisle zurück und heuerte stattdessen bei den Indiana Pacers an.

Jason Kidd: Seine Stationen als Coach in der NBA

ZeitraumTeamBilanzAnmerkung
2013-2014Brooklyn Nets44-38
2014-2018Milwaukee Bucks139-152
2019-2021Los Angeles Lakers-Assistant Coach
Seit 2021Dallas Mavericks
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung