Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Trade-Hammer! Boston Celtics schicken Kemba Walker zu den Oklahoma City Thunder für Al Horford

Von Philipp Jakob
Kemba Walker wird die Boston Celtics offenbar in Richtung Oklahoma City verlassen.

Das ist mal ein Hammer! Die Boston Celtics haben sich angeblich auf einen Trade mit den Oklahoma City Thunder geeinigt, der Point Guard Kemba Walker nach OKC verfrachtet. Als Gegenwert wechselt unter anderem Al Horford zurück nach Boston. Zudem sind einige Draft-Picks in dem Deal involviert.

Das berichtet Adrian Wojnarowski von ESPN. Demnach traden die Celtics den 31 Jahre alten Walker gemeinsam mit dem 16. Pick im Draft 2021 sowie einem 2025er Zweitrundenpick nach Oklahoma City. Dafür gehen Horford, Moses Brown sowie ein 2023er Zweitrundenpick nach Boston.

Mit seinem ersten Deal als neuer President of Basketball Operations der Kelten sorgte Brad Stevens damit für eine faustdicke Überraschung. Boston soll jedoch bereits in der Vergangenheit Trade-Gespräche um Walker geführt haben. Als dieser davon erfuhr, bekam das Verhältnis zwischen Point Guard und Franchise einen Knacks.

Walker, der erst 2019 nach Boston wechselte, legte in der vergangenen Saison im Schnitt 19,3 Punkte und 4,9 Assists bei Quoten von 42 Prozent aus dem Feld und 36 Prozent von Downtown auf. Allerdings machte seine Verletzungshistorie Sorgen, Walker hatte immer wieder mit Knieproblemen zu kämpfen.

Mit dem Trade sind die Celtics die 73,6 Millionen Dollar, die Walker in den kommenden zwei Jahren noch verdient (Spieleroption für 2022/23 in Höhe von 37,7 Mio.) losgeworden, müssen sich dafür aber auch von einem Erstrundenpick trennen. Die Thunder haben im Draft 2021 damit drei Erstrundenpicks zur Verfügung.

In Horford (35) bekommt Boston einen soliden Big Man, der bereits von 2016 bis 2019 für die Traditionsfranchise auflief. Nach einem unglücklichen Jahr in Philadelphia gaben ihn die Sixers 2020 an die Thunder ab. Im Rebuild des Teams spielte Horford aber keine Rolle, nach nur 28 Einsätzen einigten sich Horford und GM Sam Presti, dass der 35-Jährige nicht mehr zum Einsatz kommen wird und die Thunder stattdessen einen Trade-Partner suchen.

Horford steht ebenfalls noch bis 2023 unter Vertrag (circa 27 Mio. pro Jahr), allerdings sind in seinem letzten Vertragsjahr zahlreiche Boni inkludiert, die er wohl nur schwer erreichen wird. Über seine Karriere legt Horford im Schnitt 13,9 Punkte und 8,2 Rebounds bei einer Feldwurfquote von 51,7 Prozent auf. Brown (21), ein weiterer Big Man, zeigte in der vergangenen Saison in OKC mit 8,6 Punkten und 8,9 Rebounds in 21,4 Minuten pro Partie teilweise gute Ansätze.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung