Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs - 5 Fragen zum Playoff-Aus der Los Angeles Lakers: Geht das Titelfenster schon wieder zu?

LeBron James und Anthony Davis gewannen 2020 für die Lakers einen Titel.

Ist das Titelfenster noch offen und kann Davis First Option sein?

LeBron wird in der kommenden Saison 37 Jahre alt sein, dies vorweg. Das frühe Aus beschert dem vierfachen Champion eine unverhofft lange Offseason, vielleicht ist es die Pause, die der King benötigt. Trotzdem gibt es Grund zur Sorge, denn James war in seinen drei Lakers-Jahren nun bereits zweimal schwerer verletzt.

Noch größere Sorgen müssen sich die Lakers jedoch um Davis machen. Mit einer Achillessehnenverletzung ist nicht zu spaßen, die Knie- und Leistenprobleme in den Playoffs waren ein weiteres Indiz. Mit seiner Gesundheit stehen und fallen die Titel-Ambitionen der Lakers. Hier und da wird LeBron den GOAT-Modus einschalten können, regelmäßig sollte das aber keiner erwarten.

Der Bubble-Run gelang nur, weil Davis fast komplett ohne Wehwehchen durch die Playoffs kam, zuvor hatte er über vier Monate Zeit, seinen Körper zu schonen können. Verletzungen begleiten Davis seine komplette Karriere, bestens von diesem Twitter-Account festgehalten.

Es ist ein Risiko, welches die Lakers in Kauf nahmen, als sie für ihn tradeten und als sie ihm in der Offseason 190 Millionen Dollar für 5 Jahre gaben (Vertrag bis 2025). Davis wählte damals Sicherheit anstatt mit kürzeren Verträgen langfristig mehr Geld einzustreichen. Solange der Forward aber fit ist, sind die Lakers im Zusammenspiel mit LeBron ein ernstzunehmender Titelanwärter.

Wie es dann in der Zeit nach LeBron aussieht (wann auch immer das sein wird), ist eine andere Sache. James wird Davis in den kommenden Spielzeiten mehr Verantwortung überlassen und AD wird sich als First Option beweisen müssen. Das hätte schon längst passieren sollen, auch James wurde in den zwei Jahren nicht müde zu betonen, dass Davis Dreh- und Angelpunkt der Lakers sei.

So richtig passiert ist das nicht und hinterlässt Zweifel, ob Davis das auf lange Zeit kann. In New Orleans kam die "Braue" nie über die zweite Runde heraus, auch wenn er nun ein besserer Spieler ist. Es bleibt ein Gebilde mit tönernen Füßen, aber so ist das nun einmal, wenn du alle deine Chips für Anthony Davis in die Mitte schiebst.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung