Cookie-Einstellungen

NBA Trade Deadline: Die Trade-Kandidaten aller 30 Teams

 
Am Donnerstag um 20 Uhr deutscher Zeit steht die Trade Deadline an und die Gerüchteküche brodelt bereits über. Wer sind die wahrscheinlichsten Trade-Kandidaten aller Teams? Hier kommt der Überblick!
© getty
Am Donnerstag um 20 Uhr deutscher Zeit steht die Trade Deadline an und die Gerüchteküche brodelt bereits über. Wer sind die wahrscheinlichsten Trade-Kandidaten aller Teams? Hier kommt der Überblick!
BOSTON CELTICS: Tristan Thompson - Mehrere Faktoren sprechen für einen Trade des Bigs. Laut The Ringer soll er in der Celtics-Kabine nicht sonderlich beliebt sein - und sein Vertrag (9,3 Mio. diese Saison) ist einfach tradebar..
© getty
BOSTON CELTICS: Tristan Thompson - Mehrere Faktoren sprechen für einen Trade des Bigs. Laut The Ringer soll er in der Celtics-Kabine nicht sonderlich beliebt sein - und sein Vertrag (9,3 Mio. diese Saison) ist einfach tradebar..
BROOKLYN NETS: Spencer Dinwiddie - Der verletzte Guard ist der einzig verbliebene Trade-Chip der Nets, um eine Verstärkung an Land zu ziehen. Das Interesse am 27-Jährigen ist groß (Pistons, Heat, Raptors, Rockets, Pacers, Bulls).
© getty
BROOKLYN NETS: Spencer Dinwiddie - Der verletzte Guard ist der einzig verbliebene Trade-Chip der Nets, um eine Verstärkung an Land zu ziehen. Das Interesse am 27-Jährigen ist groß (Pistons, Heat, Raptors, Rockets, Pacers, Bulls).
NEW YORK KNICKS: Austin Rivers - Seit dem Trade für Derrick Rose ist Rivers im Big Apple auf dem Abstellgleis. Sollte kein Trade zustande kommen, ist der Guard wohl auch ein Buyout-Kandidat. Die Bucks sollen ein Auge auf ihn haben.
© getty
NEW YORK KNICKS: Austin Rivers - Seit dem Trade für Derrick Rose ist Rivers im Big Apple auf dem Abstellgleis. Sollte kein Trade zustande kommen, ist der Guard wohl auch ein Buyout-Kandidat. Die Bucks sollen ein Auge auf ihn haben.
PHILADELPHIA 76ERS: Danny Green - Die Sixers haben noch alle ihre Erstrundenpicks sowie mehrere junge Talente für einen Trade in der Hinterhand. In einem größeren Deal muss Green aber wohl wegen seines Vertrags (15,4 Mio) ein Bestandteil sein …
© getty
PHILADELPHIA 76ERS: Danny Green - Die Sixers haben noch alle ihre Erstrundenpicks sowie mehrere junge Talente für einen Trade in der Hinterhand. In einem größeren Deal muss Green aber wohl wegen seines Vertrags (15,4 Mio) ein Bestandteil sein …
TORONTO RAPTORS: Kyle Lowry - … vor allem, wenn die Sixers an den GROAT ranwollen. Lowry steht mit 30,5 Mio. Dollar in den Büchern, das macht einen Trade nicht einfach. Ohnehin ist unklar, ob er überhaupt weg will. Sixers und Heat sind Optionen.
© getty

TORONTO RAPTORS: Kyle Lowry - ... vor allem, wenn die Sixers an den GROAT ranwollen. Lowry steht mit 30,5 Mio. Dollar in den Büchern, das macht einen Trade nicht einfach. Ohnehin ist unklar, ob er weg will. Die Sixers und Heat sind Optionen.

CHICAGO BULLS: Thaddeus Young - Die Bulls haben Anfragen für den Veteranen bisher abgeschmettert, das Interesse von Titelanwärtern scheint dennoch nicht abzureißen. Der Big könnte sicherlich den spannendsten Gegenwert für Chicago generieren.
© getty
CHICAGO BULLS: Thaddeus Young - Die Bulls haben Anfragen für den Veteranen bisher abgeschmettert, das Interesse von Titelanwärtern scheint dennoch nicht abzureißen. Der Big könnte sicherlich den spannendsten Gegenwert für Chicago generieren.
CLEVELAND CAVALIERS: JaVale McGee - Laut Bleacher Report haben die Cavs bereits "zahlreiche" Gespräche um McGee, Larry Nance oder Cedi Osman geführt. Ersterer könnte für einen Zweitrundenpick zu haben sein und soll Playoff-Anwärter reizen.
© getty
CLEVELAND CAVALIERS: JaVale McGee - Laut Bleacher Report haben die Cavs bereits "zahlreiche" Gespräche um McGee, Larry Nance oder Cedi Osman geführt. Ersterer könnte für einen Zweitrundenpick zu haben sein und soll Playoff-Anwärter reizen.
DETROIT PISTONS: Wayne Ellington - Ellington ist vielleicht nicht der größte Name, dafür für die meisten Contender ein sehr spannender. Der 33-Jährige bringt in erster Linie starkes Shooting (42,2 Prozent 3FG) mit. Wer schlägt zu?
© getty
DETROIT PISTONS: Wayne Ellington - Ellington ist vielleicht nicht der größte Name, dafür für die meisten Contender ein sehr spannender. Der 33-Jährige bringt in erster Linie starkes Shooting (42,2 Prozent 3FG) mit. Wer schlägt zu?
INDIANA PACERS: Aaron Holiday - Zuletzt kursierten Spekulationen, dass sich Indy sogar Angebote für Malcolm Brogdon anhört, Turner ist wohl nicht zu haben. Wahrscheinlicher ist aber ein kleinerer Deal. An Holiday sollen wohl die Clips interessiert sein.
© getty

INDIANA PACERS: Aaron Holiday - Zuletzt kursierten Spekulationen, dass sich Indy sogar Angebote für Malcolm Brogdon anhört, Turner ist wohl nicht zu haben. Wahrscheinlicher ist aber ein kleinerer Deal. An Holiday sollen wohl die Clips interessiert sein.

MILWAUKEE BUCKS: Rodions Kurucs - Die Bucks haben zwei freie Kaderplätze, die aber wohl auf dem Buyout-Markt gefüllt werden. Falls doch noch ein Trade drin ist, wird wohl Kurucs erneut seine Sachen packen müssen. Er ist eher kein Teil der Bucks-Zukunft.
© getty
MILWAUKEE BUCKS: Rodions Kurucs - Die Bucks haben zwei freie Kaderplätze, die aber wohl auf dem Buyout-Markt gefüllt werden. Falls doch noch ein Trade drin ist, wird wohl Kurucs erneut seine Sachen packen müssen. Er ist eher kein Teil der Bucks-Zukunft.
ATLANTA HAWKS: Bogdan Bogdanovic - Die Zeichen bei John Collins standen zuletzt eher auf Verbleib, der Serbe ist dagegen wohl zu haben (genau wie Cam Reddish). Den Celtics, Warriors und Clippers wird Interesse nachgesagt.
© getty
ATLANTA HAWKS: Bogdan Bogdanovic - Die Zeichen bei John Collins standen zuletzt eher auf Verbleib, der Serbe ist dagegen wohl zu haben (genau wie Cam Reddish). Den Celtics, Warriors und Clippers wird Interesse nachgesagt.
CHARLOTTE HORNETS: Malik Monk - Die Hornets sind auf der Suche nach Verstärkung für den Frontcourt, müssen dafür aber natürlich auch etwas abgeben. Monk spielte im Februar stark auf, im Sommer wird er aber Restricted Free Agent.
© getty
CHARLOTTE HORNETS: Malik Monk - Die Hornets sind auf der Suche nach Verstärkung für den Frontcourt, müssen dafür aber natürlich auch etwas abgeben. Monk spielte im Februar stark auf, im Sommer wird er aber Restricted Free Agent.
MIAMI HEAT: Kelly Olynyk - Die Heat sind offenbar sehr fleißig, es gibt mehrere Kandidaten für einen Abgang. Ziel Nummer eins ist aber Kyle Lowry und in einem solchen Deal müsste Olynyks Vertrag (12,6 Mio.) ziemlich sicher inkludiert sein.
© getty
MIAMI HEAT: Kelly Olynyk - Die Heat sind offenbar sehr fleißig, es gibt mehrere Kandidaten für einen Abgang. Ziel Nummer eins ist aber Kyle Lowry und in einem solchen Deal müsste Olynyks Vertrag (12,6 Mio.) ziemlich sicher inkludiert sein.
ORLANDO MAGIC: Aaron Gordon - Der Forward wird ziemlich sicher ab Freitag nicht mehr für die Magic auflaufen. Gordon selbst soll einen Trade gefordert haben. Die Frage ist nur noch, wer das Rennen macht. Boston? Denver? Portland?
© getty
ORLANDO MAGIC: Aaron Gordon - Der Forward wird ziemlich sicher ab Freitag nicht mehr für die Magic auflaufen. Gordon selbst soll einen Trade gefordert haben. Die Frage ist nur noch, wer das Rennen macht. Boston? Denver? Portland?
WASHINGTON WIZARDS: Troy Brown Jr. - Bradley Beal ist nicht zu haben, stattdessen könnte Washington einen kleineren Deal ins Visier nehmen. Der 21-Jährige soll neben Robinson und dem deutschen Duo Wagner/Bonga zu haben sein - der Markt ist überschaubar.
© getty
WASHINGTON WIZARDS: Troy Brown Jr. - Bradley Beal ist nicht zu haben, stattdessen könnte Washington einen kleineren Deal ins Visier nehmen. Der 21-Jährige soll neben Robinson und dem deutschen Duo Wagner/Bonga zu haben sein - der Markt ist überschaubar.
DENVER NUGGETS: Gary Harris - Seit Jahren befindet sich der Shooting Guard in Trade-Gerüchten, vielleicht ist es ja nun soweit. Die Nuggets wollen einen defensivstarken Forward. Wird es Gordon?
© getty
DENVER NUGGETS: Gary Harris - Seit Jahren befindet sich der Shooting Guard in Trade-Gerüchten, vielleicht ist es ja nun soweit. Die Nuggets wollen einen defensivstarken Forward. Wird es Gordon?
MINNESOTA TIMBERWOLVES: Ricky Rubio - Erst im Sommer kehrte der Spanier in den hohen Norden zurück, doch Rubio enttäuschte bisher. Der Point Guard passt nicht wirklich in die Altersstruktur des Teams.
© getty
MINNESOTA TIMBERWOLVES: Ricky Rubio - Erst im Sommer kehrte der Spanier in den hohen Norden zurück, doch Rubio enttäuschte bisher. Der Point Guard passt nicht wirklich in die Altersstruktur des Teams.
OKLAHOMA CITY THUNDER: George Hill - Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Thunder sich für Hill einen Pick holen. Der Veteran steht bei zahlreichen Contendern auf dem Zettel, darunter bei beiden Teams aus Los Angeles.
© getty
OKLAHOMA CITY THUNDER: George Hill - Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Thunder sich für Hill einen Pick holen. Der Veteran steht bei zahlreichen Contendern auf dem Zettel, darunter bei beiden Teams aus Los Angeles.
PORTLAND TRAIL BLAZERS: Zach Collins - Wird Restricted Free Agent und zeigte gute Ansätze, ist aber zu oft verletzt. Als Trade-Chip jedoch brauchbar, da der Blazers-Kader ansonsten nicht allzu viel hergibt.
© getty
PORTLAND TRAIL BLAZERS: Zach Collins - Wird Restricted Free Agent und zeigte gute Ansätze, ist aber zu oft verletzt. Als Trade-Chip jedoch brauchbar, da der Blazers-Kader ansonsten nicht allzu viel hergibt.
UTAH JAZZ: Juwan Morgan - Es wäre eine Überraschung, wenn Utah zur Deadline etwas Größeres macht. Womöglich stoßen sie aber noch Morgan ab, um unter die Luxussteuergrenze zu kommen.
© getty
UTAH JAZZ: Juwan Morgan - Es wäre eine Überraschung, wenn Utah zur Deadline etwas Größeres macht. Womöglich stoßen sie aber noch Morgan ab, um unter die Luxussteuergrenze zu kommen.
GOLDEN STATE WARRIORS: Kelly Oubre Jr. - Der Forward wird Free Agent und somit vermutlich teuer für Golden State. Im Tausch gegen einen längerfristigen Vertrag könnten sich die Warriors etwas Luft verschaffen.
© getty
GOLDEN STATE WARRIORS: Kelly Oubre Jr. - Der Forward wird Free Agent und somit vermutlich teuer für Golden State. Im Tausch gegen einen längerfristigen Vertrag könnten sich die Warriors etwas Luft verschaffen.
L.A. CLIPPERS: Lou Williams - Es vergeht kein Jahr, in dem nicht über Sweet Lou spekuliert wird. Der Guard hat etwas abgebaut und passt mit seinen Qualitäten nicht wirklich zum Team. Seine Schwächen in den Playoffs sind bekannt.
© getty
L.A. CLIPPERS: Lou Williams - Es vergeht kein Jahr, in dem nicht über Sweet Lou spekuliert wird. Der Guard hat etwas abgebaut und passt mit seinen Qualitäten nicht wirklich zum Team. Seine Schwächen in den Playoffs sind bekannt.
LOS ANGELES LAKERS: Alfonzo McKinnie - Traden die Lakers wirklich KCP oder Harrell? Wer weiß, aber McKinnie könnte ebenso in einem kleinen Deal abgegeben werden. Der Forward spielt bei Coach Vogel keine Rolle.
© getty

LOS ANGELES LAKERS: Alfonzo McKinnie - Traden die Lakers wirklich KCP oder Harrell? Wer weiß, aber McKinnie könnte ebenso in einem kleinen Deal abgegeben werden. Der Forward spielt bei Coach Vogel keine Rolle.

PHOENIX SUNS: Jevon Carter - Einen klaren Trade-Kandidaten haben die Suns eigentlich nicht, womöglich passiert gar nichts. Wer aber einen defensivstarken Guard braucht, der ist bei Carter an der richtigen Adresse.
© getty
PHOENIX SUNS: Jevon Carter - Einen klaren Trade-Kandidaten haben die Suns eigentlich nicht, womöglich passiert gar nichts. Wer aber einen defensivstarken Guard braucht, der ist bei Carter an der richtigen Adresse.
SACRAMENTO KINGS: Nemanja Bjelica - Der Serbe ist ein brauchbarer Vierer, aber Sacramento hat keine Verwendung mehr für Bjelica. Ein Contender wie Milwaukee würde den Schützen sicher gerne haben.
© getty
SACRAMENTO KINGS: Nemanja Bjelica - Der Serbe ist ein brauchbarer Vierer, aber Sacramento hat keine Verwendung mehr für Bjelica. Ein Contender wie Milwaukee würde den Schützen sicher gerne haben.
DALLAS MAVERICKS: James Johnson - Sein Vertrag über 16 Millionen, der zum Saisonende ausläuft, schreit nach Filler in einem Deal. Um einen guten Spieler zu bekommen, wird man aber wohl noch andere Assets (Brunson?) abgeben müssen.
© getty
DALLAS MAVERICKS: James Johnson - Sein Vertrag über 16 Millionen, der zum Saisonende ausläuft, schreit nach Filler in einem Deal. Um einen guten Spieler zu bekommen, wird man aber wohl noch andere Assets (Brunson?) abgeben müssen.
HOUSTON ROCKETS: Victor Oladipo - Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, Oladipo wird in drei Tagen kein Rocket mehr sein. Wohin die Reise gehen wird, ist unklar, doch eine Zukunft in Houston hat der Ex-All-Star wohl nicht.
© getty
HOUSTON ROCKETS: Victor Oladipo - Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, Oladipo wird in drei Tagen kein Rocket mehr sein. Wohin die Reise gehen wird, ist unklar, doch eine Zukunft in Houston hat der Ex-All-Star wohl nicht.
MEMPHIS GRIZZLIES: Gorgui Dieng - Die Grizzlies haben eine solch tiefe Rotation, dass Dieng keine Rolle mehr spielt. Der Center ist aber grundsolide, problematisch könnte jedoch sein Vertag (17,3 Mio.) sein.
© getty
MEMPHIS GRIZZLIES: Gorgui Dieng - Die Grizzlies haben eine solch tiefe Rotation, dass Dieng keine Rolle mehr spielt. Der Center ist aber grundsolide, problematisch könnte jedoch sein Vertag (17,3 Mio.) sein.
NEW ORLEANS PELICANS: Lonzo Ball - Ist es ein Zeichen, dass er zuletzt zweimal nicht spielte? Auch hier ist die Masse an Gerüchten erdrückend. Wer Ball holt, hat gute Chancen, ihn im Sommer als Restricted Free Agent langfristig zu binden.
© getty
NEW ORLEANS PELICANS: Lonzo Ball - Ist es ein Zeichen, dass er zuletzt zweimal nicht spielte? Auch hier ist die Masse an Gerüchten erdrückend. Wer Ball holt, hat gute Chancen, ihn im Sommer als Restricted Free Agent langfristig zu binden.
SAN ANTONIO SPURS: DeMar DeRozan - Verschreiben sich die Spurs endgültig der Jugend? Aldridge wird wohl einen Buyout bekommen, DeRozan soll verfügbar sein. Der Shooting Guard schielt auf die Eastern Conference.
© getty
SAN ANTONIO SPURS: DeMar DeRozan - Verschreiben sich die Spurs endgültig der Jugend? Aldridge wird wohl einen Buyout bekommen, DeRozan soll verfügbar sein. Der Shooting Guard schielt auf die Eastern Conference.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung