Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München beschäftigt sich mit Marcel Sabitzer von RB Leipzig

© getty

Der FC Bayern München möchte in diesem Sommer eigentlich kein Geld mehr ausgeben auf dem Transfermarkt. Doch sollte der Rekordmeister Spieler verkaufen, könnte sich doch noch was tun. Der Blick könnte sich dann auf den Ex-Klub von Trainer Julian Nagelsmann richten. Wie die Bild berichtet, denken die Bayern an eine Verpflichtung von Marcel Sabitzer.

Der Österreicher war unter Nagelsmann bei Leipzig sogar zum Kapitän aufgestiegen. Weil sein Vertrag im Sommer 2022 ausläuft, könnte RB nur noch in diesem Sommer eine Ablösesumme für den 27-jährigen variablen Mittelfeldspieler generieren. Nach Informationen von SPOX und Goal hat Sabitzer den Leipzigern bereits mitgeteilt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte. Leipzig hatte Sabitzer 2014 für zwei Millionen Euro Ablöse von Rapid Wien verpflichtet, aber zunächst für ein Jahr an den Konzernschwesterklub Red Bull Salzburg verliehen.

Über einen Abgang Sabitzers aus Leipzig wird schon seit Monaten spekuliert, unter anderem soll er schon vor der EM auch bei Borussia Dortmund und der AS Rom auf der Wunschliste gestanden haben. Wie die Bild berichtet, soll auch der FC Bayern München über eine Verpflichtung Sabitzers nachdenken.

Eine Verpflichtung Sabitzers würde mit Blick auf den sehr dünnen Münchner Kader tatsächlich Sinn ergeben. Der österreichische Nationalspieler kann im zentralen Mittelfeld sowohl den defensiven, als auch offensiven Part einnehmen. Aktuell sind in der Zentrale beim Rekordmeister Joshua Kimmich und Leon Goretzka nicht nur gesetzt, sondern quasi konkurrenzlos. Weltmeister Corentin Tolisso konnte sich nie richtig durchsetzen und fällt aktuell wegen einer Coronainfektion aus, Michael Cuisace hat sich in der Vorbereitung bisher auch nicht für eine neue Bewährungschance beim Rekordmeister empfohlen.

FC Bayern: Sabitzers Vielseitigkeit als Trumpf

Sabitzer kann außerdem auch auf beiden Flügeln spielen und die verletzungsanfälligen Kingsley Coman, Leroy Sane und Serge Gnabry bei Bedarf vertreten. Sogar als Mittelstürmer sammelte er bereits Erfahrungen.

Im Raum stehen laut Bild 18 Millionen Euro inklusive möglicher Boni als Ablösesumme im Gespräch.

Nach Informationen von SPOX und Goal hat der FC Bayern bei den Sachsen wegen Sabitzer allerdings noch nicht offiziell angefragt. Richtig akut ist das Thema de facto noch nicht. Trainer Julian Nagelsmann, der bereits im Sommer gemeinsam mit Innenverteidiger Dayot Upamecano von Leipzig an die Isar gewechselt ist, gilt aber als großer Fan des Mittelfeldspielers.

Und umgekehrt ist Sabitzer ein glühender Anhänger des Rekordmeisters. "Mir persönlich bedeutet das Spiel enorm viel. Ich war als Kind immer Bayern-Fan, bin daheim mit Bayern-Klamotten rumgelaufen", sagte er 2016 vor seinem ersten Bundesligaduell mit Leipzig bei den Bayern gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. "Deswegen ist es für mich ein Traum, der in Erfüllung geht, dass ich tatsächlich einmal gegen Bayern spielen darf."

Marcel Sabitzers Leistungsdaten bei RB Leipzig:

PositionSpieleToreAssists
Rechtsaußen952117
Zentrales Mittelfeld41106
Offensives Mittelfeld3254
Hängende Spitze3188
Rechtes Mittelfeld1022
Linksaußen621
Mittelstürmer511
Defensives Mittelfeld523
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung